Umm El Ros Tauchen

Tauchen in Marsa Shouna & Umm El Ros (Ägypten)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Ägypten, Marsa Alam

Für heute hatten wir über das Tauchcenter Coraya Divers einen Ganztagesausflug zu den Spots Marsa Shouna und Umm El Ros gebucht. Die Informationen zu den beiden Tauchplätzen, die an der Tauchschule am Infobrett aushingen klangen vielversprechend, weswegen wir uns für diese Tour entschieden hatten.

Um 8.15 Uhr haben sich alle Schnorchler und Taucher für den Ausflug am Tauchcenter getroffen. Nach einem kurzen Briefing konnten wir unser Tauchequipment schnappen und auf den Pick-up laden. Die Busfahrt dauerte nur wenige Minuten, denn unser Ziel war das kleine, künstlich angelegte Städtchen Port Ghalib. Am Hafen wartete bereits unser Ausflugsboot auf uns und die ca. 20 weiteren Gäste. Insgesamt waren wir nur fünf Taucher, der Rest waren Schnorchler – perfekte Voraussetzungen also.

Erster Anlaufpunkt war der Tauchplatz Marsa Shouna (Tauchkarte), der innerhalb von 45 Minuten mit dem Boot südlich von Port Ghalib zu erreichen ist. Marsa Shouna ist eine mittelgroße, ca. 360 m weite und gut geschützte Bucht mit einer Seegraswiese in der Mitte.

Nachdem der Anker geworfen wurde, wurden die Taucher und Schnorchler jeweils separat zu einem Briefing gerufen. Uns wurde der Tauchplatz genau erklärt, d.h. wo wir entlang tauchen werden und welche Tiere wir vielleicht sehen könnten. Danach haben wir unser Equipment fertig gemacht, unsere Tauchanzüge angezogen und ab ging’s ins Wasser.

Der Tauchgang war sehr entspannt… bis auf einige Blaupunktstachelrochen, Feuerfische und Feuerfische gab es jedoch nichts viel zu sehen.

Ein Steinfisch

Ein Steinfisch

Ein Kugelfisch

Ein Kugelfisch

Ein Blaupunktrochen

Ein Blaupunktrochen

Das Riff in Marsa Shouna

Das Riff in Marsa Shouna

Der Tauchspot Marsa Shouna

Der Tauchspot Marsa Shouna

Auftauchen

Auftauchen

Boye der Coryay Divers

Boye der Coryay Divers

Nach ca. 50 Minuten ging es wieder zurück auf das Schiff, wo die Crew in der Zwischenzeit das Mittagessen vorbereitet hatte. Während wir auf dem Deck etwas relaxt und uns gesonnt haben, ist das Boot zu unserem zweiten Tauchplatz Umm El Ros gefahren. Umm El Ros ist eine große Bucht mit Seegraswiese, die zum Naturschutzgebiet erklärt wurde (Tauchkarte). Auf den Tauchplatz waren wir besonders gespannt, denn hier sollen angeblich Dugongs – Riesenschwanzseekühe – zuhause sein.

Es hat auch gar nicht lange gedauert, bis das erste Crewmitglied geschrien hat, dass sich alle ihre Schnorchelausrüstung nehmen sollen und schnell auf das Beiboot springen sollen, denn es wurde ein Dugong gesichtet. Coooool! Das Zodiac ist dann mit einem enormen Speed vom Boot weg gefahren und hat nach dem Dugong Ausschau gehalten, wo es wieder auftaucht. Und siehe da, einige Meter vom Boot entfernt, hat man plötzlich den Rücken gesehen.

Alle quitschten und freuten sich und konnten es kaum erwarten, ins Wasser zu springen. “Jump, jump ,jump” war dann unser Zeichen – also nichts wie rein ins Wasser. Und da schwebte es vor aus: Ein riesiges, glücklich aussehendes Dugong. Wahnsinn.

Ein Dugong in Marsa Alam

Ein Dugong in Marsa Alam

Ein Dugong am Spot Umm El Ros

Ein Dugong am Spot Umm El Ros

Die Sehkuh taucht wieder ab

Die Sehkuh taucht wieder ab

Wir sind ja bereits schon zwei Mal in Florida mit Manatees in freier Wildbahn geschwommen, aber hier in Ägypten hatten wir sie noch nicht vor der Nase. Was für ein Glücksfall. Nachdem wir eine ganze Weile im Wasser waren, ging es auf’s Boot zurück, denn schließlich wollten wir ja auch noch einen Tauchgang machen. Über eine Stunde lang haben wir hier die Unterwasserwelt erkundet und haben u.a. eine Schildkröte, Blaupunktstachelrochen, Feuerfische, Clownfische und Skorpionfische gesehen.

Ein Steinfisch im Tauchspot Umm El Ros

Ein Steinfisch im Tauchspot Umm El Ros

Eine große Muschel

Eine große Muschel

Eine Schildkröte

Eine Schildkröte

Korallen am Tauchspot Umm El Ross

Korallen am Tauchspot Umm El Ross

Ein grimmig schauender Clownfisch

Ein grimmig schauender Clownfisch

Noch ein Steinfisch

Noch ein Steinfisch

Ein Rundkopf-Fledermausfisch

Ein Rundkopf-Fledermausfisch

Über den ganzen Tag wurden die Schnorchler und Taucher von einem Foto- und Videographer begleitet, der am Ende auf dem Boot noch das finale, bereits geschnittene Video gezeigt hat. Das war noch einmal eine schöne Möglichkeit, um die tollen Erlebnisse des heutigen Tages noch einmal Revue passieren zu lassen. Kurz vor Einbruch der Dunkelheit waren wir wieder zurück im Hotel.

Tauchen in Marsa Shouna & Umm El Ros (Ägypten) zuletzt geändert: August 8th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag