Titelbild Johannesburg

Ein kurzer Rundgang durch Johannesburg (Südafrika)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Südafrika

Von Pretoria sind wir dann weiter nach Johannesburg gefahren. Die Stadt ist mit knapp 1 Millionen Einwohnern und 4,5 Millionen Einwohner (Metropolregion) die größte Stadt in Südafrika und liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von über 1700 Metern über dem Meeresspiegel. Johannesburg ist zudem eine der größten Städte weltweit, die weder am Meer noch an einem bedeutenden Fluss noch an einem anderen bedeutenden Gewässer liegen.

Die Route von Pretoria nach Johannesburg

Die Route von Pretoria nach Johannesburg

Die Herkunft des Namens Johannesburg kann nicht mit letzter Sicherheit geklärt werden. Unbestritten ist einzig die Tatsache, dass die Stadt nach einem Mann namens Johannes, ein häufiger und sehr gebräuchlicher niederländischer Name, benannt ist. Die meisten Experten gingen im Laufe der Stadtentwicklung jedoch davon aus, dass die Stadt ihren Namen von den beiden damaligen Staatsbeamten Johann Rissik und Christiaan Johannes Joubert erhielt. Diese Männer wurden kurz nach dem Goldfund 1886 zum Witwatersrand geschickt, um nach einem geeigneten Platz für eine Siedlung zu suchen, und entschieden dann, die Stadt nach ihrem gemeinsamen Vornamen Johannesburg zu nennen. [Quelle: Wikipedia]

Die Straßen des Stadtzentrums und der umliegenden Innenstadtviertel werden dominiert von Hochhäusern, in denen viele der größten Firmen Büros unterhalten. Allerdings ziehen viele dieser Unternehmen nach und nach in die nördlichen Vororte wie Sandton, da das Zentrum von Johannesburg als zu gefährlich und unattraktiv wahrgenommen wird. Das ist auch genau der Eindruck, den wir von dieser Stadt hatten. Im Gegensatz zu Kaptstadt, wo wir uns wirklich sehr wohl gefühlt haben, war Johannesburg eine Stadt, in der wir uns eher unwohl gefühlt.

Trotzdem wollten wir die Möglichkeit nutzen, uns die Stadt zumindest von oben anzuschauen. Hierzu sind wir zum 223 Metern Carlton Centre in der Commissioner Street efahren. Das Carlton Centre ist der höchste Wolkenkratzer in Afrika und in seiner obersten Etage, der 50., befindet sich die Aussichtsplattform “The Top of Africa“, die einen Rundblick über Johannesburg.

The Top of Africa

The Top of Africa

Johannesburg selbst ist kein klassisches Touristenziel. Die Stadt dient eher als Drehscheibe für Anschlussflüge nach Kapstadt, den Kruger-Nationalpark sowie die Nachbarstaaten Südafrikas. Wir sind dann dem Besuch von Top of Africa noch ein paar Minuten durch die Innenstadt gelaufen, vorbei an der City Hall, und haben uns dann auf den Weg zum Flughafen O. R. Tambo gemacht. Von hier startete unser Flieger nach Victoria Falls in Simbabwe.

Unser Flug nach Victoria Falls

Unser Flug nach Victoria Falls

Unser Flug nach Victoria Falls

Unser Flug nach Victoria Falls

Ein kurzer Rundgang durch Johannesburg (Südafrika) zuletzt geändert: Juni 21st, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag