Titelbild, Tafelberg, Kapstadt, Südafrika, Reisebericht

Tafelberg, Signal Hill & die Noon Gun in Kapstadt (Südafrika)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Südafrika

Wenn man einen tollen Ausblick auf Kapstadt, das Meer und den Tafelberg haben möchte, so ist der beste Platz hierfür sicherlich der Signal Hill.


Der 350 Meter hohe Signal Hill in Kapstadt

Der Signal Hill gehört zum Table Mountain National Park und ist – neben dem Lion’s Head und dem Tafelberg – ein Berg in Kapstadt. Er ist etwa 350 Meter hoch und ist sowohl gut zu Fuß als auch mit dem Auto erreichbar.

Auf dem flachen Gipfel des Berges befindet sich ein Parkplatz, der allerdings nur Platz für ca. 30 Autos bietet. An Wochenenden oder zu bestimmten Tageszeiten kann es dort oben dann schon mal durchaus sehr voll werden – der Signal Hill ist nämlich auch eine beliebte Joggingstrecke.

Der gelbe Fotorahmen auf dem Signal Hill

Nur weniger Meter zu Fuß vom Parkplatz entfernt befindet sich ein gelber Fotorahmen, der den im Hintergrund liegenden Tafelberg perfekt umrahmt. Ein ähnliches Exemplar hatten wir bereits an der V&A Waterfront gesehen.

Gelber Fotorahmen, Signal Hill, Kapstadt, Tafelberg, Südafrika, Reisebericht

Der Gelbe Fotorahmen mit dem Tafelberg

Die Aussicht vom Signal Hill

Vom Signal Hill hat man auf der einen Seite einen tollen Blick auf die Victoria & Alfred Waterfront, das Olympiastadion, die Innenstadt und das Stadtviertel Bo-Kaap sowie auf der anderen Seite auf den Tafelberg.

Der Tafelberg in Kapstadt

Der Tafelberg, der die Silhouette Kapstadts maßgeblich prägt, ist der wohl bekannteste Berg Südafrikas und zählt zu den 7 Weltwundern der Natur. Der höchste Punkt liegt auf 1.087 Metern am nordöstlichen Ende des Felsplateaus. Es gibt zwei Wege, den Tafelberg zu erklimmen:

(1) Es gibt zahlreiche Wanderwege mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden, die hinauf zum Gipfel führen.

(2) Die Seilbahn – oder auch Table Mountain Aerial Cableway – zu nutzen, ist die wohl bequemste Variante, um hinauf zu kommen. Seit 1929 führt die Seilbahn auf den Tafelberg und überwindet bei der Fahrt einen Höhenunterschied von 700 Metern. Bis zu 900 Personen können heutzutage pro Stunde befördert werden.

Tafelberg, Kapstadt, Südafrika, Reisebericht

Der Tafelberg in Kapstadt

Die Noon Gun auf dem Signal Hill

Man darf sich nicht wundern, wenn man mittags um 12 Uhr in Kapstadt einen lauten Knall hört. Diese Geräusche kommen von der Noon Gun, die von montags bis samstags jeden Tag um 12 Uhr abgefeuert wird. Das Spektakel kann man sich auch selbst anschauen. Hierzu fährt man einfach über die Military Road im Stadtteil Bo-Kaap, bis man die Abschussstelle erreicht.

Früher wurden die Kanonen verwendet, um hiermit Signale senden zu können, d.h. es wurden Kanonenschüsse abgegeben, um die Einwohner bei der Sichtung von Schiffen zu warnen. Später wurden die Kanonen als Zeitsignal für ankernde Schiffe genutzt. Immer zur Mittagszeit gab es ein Signal durch die Kanonen, mit Hilfe dessen die Schiffe ihre Schiffschronometer neu justieren konnten. Aus Tradition werden die Schüsse heute immer noch auf dem Signal Hill abgegeben. Das ist auf jeden Fall ein Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Und es bietet natürlich auch die Möglichkeit, seine Uhr richtig einzustellen, denn die Kanone ist mit Kapstadts Atomuhr gekoppelt.


iWeiterführende Links:
Table Mountain Aerial Cableway – Infos & Tickets
Table Mountain National Park – Webseite
Capetown Travel – Offizielle Seite von Kapstadt Tourismus

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Hast Du eine Frage zu diesem Beitrag oder hat Dir unser Reisebericht gefallen? Wir freuen uns sehr über Feedback. Datenschutzhinweis: IP-Adressen werden nicht gespeichert.