Titelbild Olifants

Krüger Nationalpark – Olifants Restcamp (Südafrika)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Südafrika

Heute morgen sind wir vom Lower Sabie Restcamp gestartet und langsam Richtung Norden gefahren. Ziel heute war das Olifants Restcamp.

Der ausführliche Reisebericht zum Krüger Nationalpark (Olifants Restcamp) wird noch nachgeliefert. Aber die Bilder haben wir schon mal hochgeladen. Falls es spezielle Fragen zu den Bildern oder dem Reiseziel gibt, bitte einfach am Ende des Beitrags einen Kommentar posten.

Unsere Hütte im Olifants Restcamp

Unsere Hütte im Olifants Restcamp

Wir haben im Mai 2014 für eine Nacht im Olifants Restcamp übernachtet, da wir einmal quer durch den ganzen Kruger Nationalpark wollten. Das Camp ist umzäunt; ab einer bestimmten Uhrzeit wird am Abend das Gate geschlossen und am Morgen wieder aufgemacht. Wir hatten eine eigene kleine massive, runde Hütte und konnten unser Auto direkt daneben parken. Die Hütte ist sehr einfach, Kühlschrank und Klimaanlage waren im Zimmer vorhanden. Draußen besteht die Möglichkeit zu grillen. Alles war sauber – ab und an ist mal ein kleines Insektentierchen vorbei gekommen 😉 Von der Terrasse aus hat man einen tollen Blick auf den Olifants River.

> Alle Bewertungen über das Hotel lesen auf: Tripadvisor

One Million Places - Unser Tripadvisor Profil


Unser Zimmer im Olifants Restcamp

Unser Zimmer im Olifants Restcamp

Krüger Nationalpark – Olifants Restcamp (Südafrika) zuletzt geändert: August 16th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...






  1. Sind auch im August da. Seid Ihr wirklich ohne Guide gefahren? War das okay? Oder lieber eine geführte Tour buchen?

    1. Author

      Hallo Thomas,

      ja, wir sind im Krüger Nationalpark wirklich alles komplett alleine mit dem Mietauto gefahren und können das auch nur empfehlen. Ihr könnt wenn ihr was interessantes sehr so lange bleiben wir ihr möchtet und Euch auch die Route ganz nach den eigenen Wünschen zusammenstellen. Die Strassen sind alle sehr gut ausgebaut und man findet sich leicht im Park zurecht. Wichtig ist nur, das ihr die Unterkünfte in den Camps im Park (Olifants Restcamp usw.) vorab gebucht habt, denn jedesmal rein und rausfahren ist vielleict nicht so sinnvoll.

      Falls ihr Fragen hierzu habt, lasst es uns einfach hier wissen. Wir versuchen gerne zu weiterzuhelfen.

      Viele Grüße
      Michael & Sandra

Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag