Die Panorama Route & der Blyde River Canyon (Südafrika)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Südafrika

Gestern sind wir von Mossel Bay mit Kulula Air nach Johannesburg geflogen. Dort haben wir uns direkt am Flughafen unser Mietauto für die kommenden Tage abgeholt und sind direkt weiter die ca. 400 Kilometer übver die N12 und N4 bis nach Hazyview gefahren.

Unser Flug von Mossel Bay nach Johannesburg

Unser Flug von Mossel Bay nach Johannesburg

Die Strecke von Johannesburg nach Hazyview

Die Strecke von Johannesburg nach Hazyview

In Hazyview hatten wir uns für 2 Nächte ein Zimmer im “Perry’s Bridge Hollow Boutique Hotel” gebucht.

Unser Zimmer im Perry's Bridge Hollow Boutique Hotel

Unser Zimmer im Perry’s Bridge Hollow Boutique Hotel

Wir haben hier im Mai 2014 für 2 Nächte übernachtet, um die Panorama Route zu erkunden. Das Hotel als Ausgangspunkt ist ideal.

Das Hotelgelände liegt an einer vielbefahrenen Straße, allerdings sind die meisten Unterkünfte von der Straße entfernt, sodass man hiervon nicht viel hört. Unweit unseres Zimmers konnten wir auch direkt unser Auto parken, sodass wir nicht weit laufen mussten. Das Zimmer war sehr schön eingerichtet, auch wenn mal das ein oder andere Krabbeltierchen vorbei geschaut hat. Von der Terrasse gelangt man in den Garten, wo sich auch ein Pool befindet. Essen konnte man im nahegelegenen Kuka-Restaurant sehr gut.

> Alle Bewertungen über das Hotel lesen auf: Tripadvisor

One Million Places - Unser Tripadvisor Profil




Unsere 100 schönsten Reisebilder

Der ausführliche Reisebericht zur Panorama Route und dem Blyde River Canyon wird noch nachgeliefert. Aber die Bilder haben wir schon mal hochgeladen. Falls es spezielle Fragen zu den Bildern oder dem Reiseziel gibt, bitte einfach am Ende des Beitrags einen Kommentar posten.

Die Bourke’s Luck Potholes sind eine Felseinheit an der Panorama Route in der Nähe von Graskop. An der Einmündung des Treur River in den Blyde River ist durch die Erosion des fließenden Wasser im Dolomitgestein ein Canyon entstanden, der später in den Blyde River Canyon übergeht. Durch weitere Auswaschungen, insbesondere durch die Bewegung von Steinen in Strudeln, sind tiefe Strudellöcher (Kolke) und Röhren in das Felsgestein geschliffen worden. [Quelle: Wikipedia]

Eine der Hauptattraktionen im Blyde River Canyon sind die drei Rondavels, gewaltige, runde Felsen, die an die runden Hütten der Einheimischen erinnern. Der Blyde River Canyon ist ein 26 Kilometer langer, bis 800 Meter tiefer und hauptsächlich aus rotem Sandstein bestehender Canyon und gilt als eines der großen Naturwunder Afrikas.

Die Panorama Route & der Blyde River Canyon (Südafrika) zuletzt geändert: August 17th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag