Titelbild, Kapstadt, Südafrika, Afrika, Reisebericht

Reiseplanung Südafrika, Flug, Mietwagen & Hotel (Südafrika)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Südafrika

Nach Südafrika zu reisen, war schon immer ein großer Traum von uns. Drei Wochen voller Abenteuer und Erlebnisse lagen vor uns und wir haben uns für diese Zeit eine tolle Route zusammengestellt.


Unsere Reiseplanung für Südafrika & Simbabwe

Südafrika war ein Land, über das wir anfangs noch gar nicht so viel wussten. Wir wollten aber auf jeden Fall die Städte Kapstadt und Johannesburg sehen, eine Fahrt entlang der Garden Route machen, Pirschfahrten im Kruger Nationalpark unternehmen und zum Schluss hatten wir auch noch nach einer Möglichkeit gesucht, einen kurzen Abstecher zu den Victoriafällen in Simbabwe zu machen. Hierfür hatten wir uns 3 Wochen Urlaub genommen und mit viel hin- und herschieben folgende Route erstellt:

  • Kapstadt (Sightseeing)5 Nächte
  • Hermanus (Garden Route)1 Nacht
  • Mossel Bay (Private Game Reserve)3 Nächte
  • Hazyview (Panorama Route)2 Nächte
  • Kruger Nationalpark (Safari)3 Nächte
  • Thohoyandou (Zwischenstopp)1 Nacht
  • Pretoria & Johannesburg (Sightseeing)1 Nacht
  • Victoriafälle (Simbabwe & Sambia Seite)2 Nächte

Wir hatten zuerst nach einer Flugkombination von “Frankfurt nach Kapstadt” für den Hinflug und von “Johannesburg nach Frankfurt” für den Rückflug gesucht. So ein Gabelflug wäre aber ziemlich teuer gewesen. Letztendlich haben wir uns dann für einen Hin- und Rückflug von Frankfurt nach Johannesburg mit Lufthansa entschieden und haben die Flüge nach Kapstadt und zu den Victoriafällen separat gebucht.

Insgesamt hatten wir für diese Reise 6 Flüge, die wie folgt aussahen:

  • Frankfurt > JohannesburgLufthansa – 318 €
  • Johannesburg > KapstadtMango Airlines – 62 €
  • George > JohannesburgKululu Airlines – 60 €
  • Johannesburg > Victoria FallsAir Zimbabwe – 137 €
  • Victoria Falls > JohannesburgAir Zimbabwe – 137 €
  • Johannesburg > FrankfurtLufthansa – 318 €

Für alle Flüge zusammen haben wir pro Person knapp 1.000 € gezahlt.

Unser Flug von Frankfurt nach Kapstadt

Der Flug von Frankfurt nach Johannesburg war in einem A380 von Lufthansa und hat gut 10,5 Stunden gedauert.

Lufthansa, A380, Frankfurt nach Johannesburg, Kapstadt, Südafrika, Afrika, Reisebericht

Unser Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Johannesburg

In Johannesburg angekommen hatten wir knapp 2,5 Stunden Stopover. Nach der Einreise, die für deutsche Staatsbürger schnell und einfach mit dem Reisepass geht, mussten wir zum Domestic Terminal wechseln. Von hier ging es dann mit Mongo Airlines weiter nach Kapstadt, wo wir 2 Stunden später gelandet sind.

Unser Mietwagen für Kapstadt

Da wir vorher noch nie in Südafrika waren und tatsächlich auch noch nie im Linksverkehr gefahren sind, war das Thema Mietwagen auch etwas, mit dem wir uns etwas länger beschäftigt hatten. Uns war vor allem wichtig, keine Gangschaltung zu haben, sondern ein Automatik-Fahrzeug zu mieten, um sich komplett auf den Verkehr konzentrieren zu können. Über billiger-mietwagen.de hatten wir uns dann einen Mietwagen in der Klasse VW Polo gebucht, den wir direkt am Flughafen in Kapstadt bei Hertz abholen konnten. Für eine Mietdauer von 10 Tagen haben wir 282 Euro mit allen Versicherungen gezahlt. Als alles Bürokratische erledigt war und wir die Schlüssel in der Hand hatten, ging es ab ins Zentrum von Kapstadt.

Mietwagen. Hertz, Kapstadt, Südafrika, Afrika, Reisebericht

Unser Mietwagen von Hertz in Kapstadt

Unser Hotel in Kapstadt

Für die ersten fünf Nächte haben wir im Hotel Park Inn by Radisson Cape Town Foreshore geschlafen. Wir haben uns das Hotel unter anderem aufgrund der guten Lage herausgesucht. Von hier kann man nämlich die wichtigsten Teile der Stadt zu Fuß erkunden. Unseren Mietwagen haben wir in der Zeit in dem bewachten Hotelparkhaus gegen eine Tagesgebühr abstellen können. Das Hotelzimmer hat uns sehr gut gefallen. Das tägliche Frühstück war sehr lecker und war bei uns im Zimmerpreis bereits inklusive.

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Hast Du eine Frage zu diesem Beitrag oder hat Dir unser Reisebericht gefallen? Wir freuen uns sehr über Feedback.