Titelbild Reiseandenken

Andenken aus aller Welt – und was sammelt Ihr so?

Kategorien: Reiseberichte

Anedenken aus aller WeltEgal ob als Mitbringsel für Freunde oder die Familie oder für einen selber. Wenn man so zurückblickt, hat man eigentlich schon fast immer irgendwelche Andenken von seinen Reisen mitgebracht. Wir können uns noch gut erinnern, dass wir früher immer noch Postkarten oder kleine Muscheln in unsere Urlaubsalben geklebt haben. Dank der digitalen Fotografie und immer besser werdenden Handyfotos sind es heutzutage wahrscheinlich hauptsächlich Bilder, die man sich als Andenken mitbringt. Aber trotzdem finden wir es immer noch schön, neben den tausenden Fotos noch einige “nicht-digitale” Gegenstände als Erinnerung zu haben. Für uns sind das seit einiger Zeit Starbucks-Tassen der Städte, die wir auf unseren Reisen besuchen. Mittlerweile ist unsere Sammlung auf über 40 Tassen angestiegen. Die Tassen gibt es natürlich nicht von jeder Stadt, in der es auch eine Starbucks-Filiale gibt. Aber wenn es sie gibt, dann finden wir diese Tassen ein wirklich schönes Andenken.

Aber auch Postkarten, Hard-Rock-Café T-Shirts, Fotobücher, Geldscheine, Münzen, Steine, Hotelkugelschreiber, Bierdeckel, Flugtickets oder sogar Sand – es gibt so viele verschiedene Souvenirs, die man sich als Andenken von seinen Reisen mitbringen kann. Und irgendwann hatten wir die Frage “Was sammelt ihr so?” mal in der Facebookgruppe “Deutsches Reiseblogger Netzwerk” gestellt und viele verschiedene Antworten bekommen.

Da wir die unterschiedlichen Sammlungen sehr interessant fanden, möchten wir an dieser Stelle gerne auch die Mitbringsel von anderen Bloggern und Reisenden zeigen 🙂

Sammlung von “kleinen Wahrzeichen”
Andenken
Name vom Reiseblog:
Rot knallt in das Blau

Infos über Dich und Deinen Blog:
Ich bin 34 Jahre alt, eine waschechte Hamburger Deern, Hobby-Fotografin und Weltenbummlerin. Mein Blog heißt “Rot knallt in das Blau” und hat quasi als digitales Foto-Album begonnen und sich über die letzten Jahre immer weiterentwickelt. Ich stelle in erster Linie Sehenswürdigkeiten und Highlights meiner Reisen vor.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Da ich Vollzeit arbeite, bleiben mir leider nur die Wochenenden und mein Urlaub zum Reisen, diese Zeit nutze ich aber auch voll aus zum Reisen. Wie oft ich unterwegs bin schwankt daher immer. Meine Kollegen schütteln immer gerne den Kopf, denn eine Fernreise bei nur einer Woche Urlaub schreckt mich keineswegs ab. Im Gegenteil ich will einfach möglichst viel von der Welt sehen.

Die Liste meiner Reisen ist inzwischen schon ganz schön lang, ich zähle hier mal nur die Länder auf, um den Rahmen nicht zu sprengen. 😉 Einige Länder habe ich auch mehrfach bereist.

Deutschland, Dänemark, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Ungarn, Tschechien, England, Irland, Luxemburg, Portugal, Niederlande, Dubai, Singapur, Thailand, Barbados, Trinidad & Tobago, USA, Malta, Chile, Mexiko, Japan

Und bestimmt hab ich hier auch noch was vergessen.

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Ich sammle kleine Souvenirs, oftmals kitschige, kleine Wahrzeichen, oder Dinge, die für das Land typisch sind. So hab ich z.B. eine kleine Freiheitsstatue aus New York mitgebracht, einen Eiffelturm aus Paris, eine Schildkröte aus Florida oder eine silberne Teekanne aus Marokko. Meine Lieblingsandenken sind ein Klangfrosch aus Holz aus Thailand und eine solarbetriebene Plastik-Winke-Katze aus Singapur. 🙂

Wie bist Du auf das Sammeln von kleinen Souvenirs gekommen?
Eigentlich durch meinen Papa. Der hat mir als kleines Kind von seinen Reisen immer etwas mitgebracht, damit ich mit eigenen Augen sehen konnte, was er sich angeschaut hat. Diese “Tradition” habe ich quasi beibehalten, nur dass ich heute mir selber etwas mitbringe.

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Derzeit sind es etwa zwischen 30 und 35 kleine Andenken und ich hoffe, dass bald noch ganz viele dazu kommen.

Und jetzt noch ein Bild Deiner Sammlung:

Die Wahrzeichen-Sammlung von Julia

Die Wahrzeichen-Sammlung von Julia


Sammlung von “Starbucks Tassen”

Deine Reiseblog:
Hallo Welt – Heikes Reiseblog

Infos über Dich und Deinen Blog:
Auf meinem Reiseblog schreibe ich über Reisen in meine Lieblingsländer USA und Großbritannien. Meine große Leidenschaft gilt englischen Parks und Gärten. In den letzten Jahren habe ich über 20 davon besucht und darüber berichtet. Außerdem mache ich sehr gerne Städtereisen, über die ich dann in meiner Rubrik “Mein perfekter Tag in…” berichte.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Ich reise so oft ich kann. Da ich einen ganz normalen Bürojob habe, würde ich gerne mehr reisen. Aber der Job läßt das leider nicht zu. Ich war schon fast überall in Europa, öfter in Nordamerika, kurz in Asien und 6 Wochen in Australien. Einzig den afrikanischen Kontinent habe ich bisher noch nicht besucht.

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Wenn ich auf Reisen bin, dann darf ein Starbucks Kaffee nicht fehlen. In jeder Stadt, wo es ein Starbucks Café gibt, kaufe ich eine Tasse als Andenken.

Wie bist Du auf das Sammeln von Starbucks Tassen gekommen?
Meine Sammelleidenschaft hat bei einem Wochenende im Zürich begonnen. Starbucks Kaffee habe ich schon immer geliebt. So war ich auch hier in einem Café um einen Kaffee zu trinken. Dabei ist mir der schöne Schweizer Mug mit dem Edelweiß aufgefallen. Diese Tasse war also die erste meiner Sammlung.

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Ich habe 26 Tassen der “City-Mugs”-Kollektion und 9 Tassen der “You are here”-Kollektion.

Und jetzt noch ein Bild Deiner Sammlung:

Die Sammlung von Starbucks Tassen von Heike

Die Sammlung von Starbucks Tassen von Heike



Sammlung von “Hard Rock Café Zippos”

Name vom Reiseblog:
See you on the flipside

Infos über Dich und Deinen Blog:
Seit Dezember befinde ich mich zusammen mit meiner Frau Sandra im Sabbatjahr. Wir verwirklichen uns damit unseren Traum ein Jahr lang reisen zu können. Auf unserem Blog berichten wir über alle Reiseziele, Erlebnisse und Begegnungen.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Im unserem “normalen” Leben in Deutschland verreisen wir 1-2 x pro Jahr weiter weg, das war bislang meist Amerika. Zudem sind wir gerne für ein langes Wochenende oder ein paar Tage in die deutschen Nachbarländer gefahren. Unsere Weltreise hat uns bislang nach Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam geführt.

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Für meinen Bruder bringe ich aus jedem Hard Rock Café ein Zippo mit.

Wie bist Du auf das Sammeln von Zippos gekommen?
Gerne unterstütze ich meinen Bruder bei der Erweiterung seiner Sammlung. Mit dem schönen Nebeneffekt dass ich den Einkauf mit einem leckeren Burger abrunden kann 🙂

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Aktuell sind es 8, die nächsten vier werden demnächst folgen.

Und jetzt noch ein Bild Deiner Sammlung:

Sammlung von Hard Rock Cafe Zippos

Sammlung von Hard Rock Cafe Zippos



Sammlung von “Kühlschrankmagneten”

Name vom Reiseblog:
Schokokamel

Infos über Dich und Deinen Blog:
Meinen Blog Schokokamel ist ein Fashion & Travel Blog und es gibt ihn seit Juni 2013. Damals habe ich sehr selten geblogt und zwischendurch ist der Blog komplett in Vergessenheit geraten. Seit August 2014 blogge ich regelmäßig. Seit dem wächst die Zahl meiner Leser ständig.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Ich reise eigentlich gar nicht so viel, habe aber die letzten 5 Jahre in sechs verschiedenen Ländern gelebt: Deutschland, Niederlande (ich bin Niederländerin), Frankreich, Belgien, Dänemark und zuletzt in New York. Außerdem war ich viel in Europa unterwegs und ich war bei einem Austausch in Japan.

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Ich sammle Kühlschrankmagnete, seit ich mit meinem Freund zusammen reise. Je nach Land oder Stadt dürfen die auch ruhig mal richtig kitschig sein 🙂

Wie bist Du auf das Sammeln von Kühlschrankmagneten gekommen?
Keine Ahnung wie wir darauf gekommen sind, den ersten haben wir in der Türkei gekauft, der erste gemeinsame Urlaub.

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Noch nicht so groß, weil wir nicht überall konsequent Magnete gekauft haben. Da wir zwischendurch in den USA gelebt haben, und vieles in Europa gelassen haben, haben wir zwischendurch mit dem Sammeln aufgehört und erst bei unserem Roadtrip durch den Westen der USA wieder angefangen. Einige sind leider auch verloren gegangen (z.B. Paris). Das schöne daran ist, dass ich mich bei allen Magneten noch erinnern kann, wo genau wir sie gekauft haben, und das macht die Erinnerung ganz besonders schön 🙂

Und jetzt noch ein Bild Deiner Sammlung:

Sammlung von Kühlschrankmagneten von Schokokamel

Sammlung von Kühlschrankmagneten von Schokokamel



Sammlung von “Hard Rock Café Shot-Gläsern”
99 Days Down Under
Name vom Reiseblog:
99 Days Down Under

Infos über Dich und Deinen Blog:
Mein Mann und ich hatten 2015 beide eine berufliche Auszeit und da haben wir uns eine etwas längere Reise nach Australien und Neuseeland gegönnt. Zufällig wurden es genau 99 Tage. Alle sagten dann, ich müsse unbedingt einen Blog schreiben. Ich habe immer schon gerne geschrieben, also habe ich erstmal einen journalistischen Grundkurs gemacht. Der Blog war ein großer Erfolg und verteilte sich schnell auch außerhalb des Freundeskreises. Da ich viele Freunde im englischsprachigen Raum habe, entschloss ich mich, auf deutsch und englisch zu schreiben. Immer mehr Leute rieten mir dann, ich solle weitermachen mit dem Schreiben. Seit ich zurück bin, arbeite ich als freie Journalistin beim Hamburger Wochenblatt, und es läuft sehr gut.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Ich war vor der Australien-Neuseeland-Reise bisher nur in Europa und Nordamerika gewesen. Ich mag Skandinavien und die Britischen Inseln sehr. Ich brauche es nicht unbedingt zu heiß. Aber Wasser muss schon immer irgendwie dabei sein. Bis vor ein paar Jahren haben wir noch gezeltet, aber langsam sind wir aus dem Alter raus – ich werde dieses Jahr 50. In den USA war ich schon mehrere Male, davon zwei Mal mit dem Wohnmobil. Es gibt vieles, was ich noch sehen möchte – ganz oben auf der Liste stehen derzeit Südafrika und Südamerika. Aber wir haben gerade eine Wohnung gekauft, da wird es wohl in den nächsten Jahren finanziell etwas eng. Und einen gewissen Komfort brauche ich ehrlich gesagt mittlerweile schon. Low Budget Reisen mache ich nicht mehr, dann muss ich eben etwas länger sparen.

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Wir sammeln Hard Rock Café Shot-Gläser („Cordials“). Ein paar Hurricane- und Biergläser sind auch dabei.

Wie bist Du auf das Sammeln von den Shot-Gläsern gekommen?
Mein Mann hat irgendwann damit angefangen. Warum, weiß er mittlerweile auch nicht mehr… 😉

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Wir haben 46 Shot-Gläser aus 36 Städten. Mittlerweile gibt es ja meistens pro Stadt zwei, ein normales und eins mit einem stadtbezogenen Motiv. Allerdings haben wir nicht alle selbst gekauft, sondern lassen sie uns auch schon einmal mitbringen. Wir haben auch viele mehrfach und würden gerne tauschen. In 27 der 36 Städte sind wir selbst gewesen.

Und jetzt noch ein paar Eindrücke Deiner Sammlung:

Sammlung von Hard Rock Café Shot-Gläsern

Sammlung von Hard Rock Café Shot-Gläsern


Sammlung von “Starbucks Tassen”

Name vom Reiseblog:
Catbooks

Infos über Dich und Deinen Blog:
Mein Name ist Anne und ich lebe zusammen mit meinem Mann und Kater in Berlin. Seit 2004 bereisen wir gemeinsam die Welt. Zuerst waren es “nur” typische Pauschalreisen und Strandurlaube und seit 2011 reisen wir individuell und planen alles selbst. Meinen Blog gibt es seit 2008, zuerst ging es vorrangig um das Rezensieren von Romanen und jetzt kommen immer die Reiseberichte und Rezensionen von Reiseführern hinzu.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Wir verreisen meisten 2x im Jahr für einige Wochen und wenn es klappt machen wir noch einige Städtereisen am Wochenende. In den letzten Jahren waren wir neben typischen Pauschalreisezielen wie die Türkei, Mallorca, Ibiza und Ägypten auch in Australien, Neuseeland, USA (Hawaii, Kalifornien, Florida, New York City), Kanada und Indonesien. Es sind gibt noch einige weitere Länder, doch das würde hier den Rahmen sprengen. 🙂

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Wir sammeln seit 2013 Starbucks-Tassen. Für uns ist es das perfekte Mitbringsel, denn bei jedem Tee oder Kaffee wird man sofort wieder an die schönen Erlebnisse erinnert.

Wie bist Du auf das Sammeln von den Shot-Gläsern gekommen?
Schon 2008 hab ich mir die erste Tasse aus london mitgebracht. Doch erst als mein Mann 2013 ohne mich in Washington D.C. und New York City unterwegs war und mir die 2 Tassen der “You Are Here-Collection” mitgebracht hat, hat die Sammelleidenschaft so richtig begonnen.

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Wir haben auf unseren Reisen bisher gut 80 Tassen mitgebracht. Ich liebe jede einzelne von ihnen und freue mich jetzt auch schon auf die nächsten, die wir mitbringen werden!! 🙂

Und jetzt noch ein Bild Deiner Sammlung:

Die Tassen-Sammlung von Anne

Die Tassen-Sammlung von Anne


Sammlung von “Fotografien, Malereien und Postkarten”
Kristina Travellers Garden
Name vom Reiseblog:
Travellers Garden

Infos über Dich und Deinen Blog:
Meine Name ist Kristina und ich liebe es ferne Länder zu bereisen. Die Leidenschaft hierfür entdeckte ich 2013, bei einem freiwilligen Praktikum in Kenia. 2016 folgte meine langersehnte Weltreise. Seit dieser Erfahrung verspüre ich das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung, welches mich kürzlich dazu bewegte meinen eigenen Blog ins Leben zu rufen. Auf Travellers Garden berichte ich über ferne Länder, magische Orte und persönliche Erfahrungen meiner Reisen. Außerdem gebe ich wertvolle Tipps zur Reiseplanung. Ich möchte Menschen inspirieren, den Schritt in die Freiheit zu wagen.

Wie oft reist Du und wo bist Du bisher schon gewesen?
Um ferne Länder intensiv zu erkunden, nutzte ich bisher unbezahlte Urlaube. In den letzten Jahren bereiste ich einige Länder Afrikas, Asiens und Südamerikas. Auf meinen Roadtrips durch Neuseeland und Australien entdeckte ich das Reisen auf Rädern für mich. 2017 Plane ich einige Kurztrips in Europa, die sich neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit vereinbaren lassen. Im Winter zieht es mich in warme Länder und ich kann es kaum erwarten, zu meiner nächsten großen Reise aufzubrechen.

Was sammelst Du auf Deinen Reisen?
Besondere Erinnerungsstücke meiner Reisen entnehme ich der Kunst. Fotografien, Malereien und ausdrucksstarke Postkarten, die mit einem Blick das Flair des Landes beschreiben. Zeitungen finde ich genauso spannend. Es gibt sie überall auf der Welt und in jeder Zeitung spiegelt sich die Kultur des Landes wieder. Dabei steht die Sprache meistens im Hintergrund. Papier, Schrift und Bilder sind ausschlaggebend. Ein Blick in eine Zeitung ist für mich wie eine kleine Gedankenreise zurück ins Land. Klingt irgendwie verrückt.

Wie bist Du auf das Sammeln von den Fotografien, Malereien und Postkarten gekommen?
Ich saß im Flieger Richtung Galapagosinseln und durchblätterte aus Langeweile die Tageszeitung aus Quito. Die Bilder der weihnachtlichen Zeremonie in Ecuador gefielen mir, also nahm ich sie mit. Zu kunstvollen und außergewöhnlichen Postkarten fühle ich mich schon immer hingezogen.

Wie groß ist Deine Sammlung derzeit?
Noch nicht allzu groß. Ich finde ja nicht überall schöne Karten und Zeitungen mit tollen Bildern 🙂

Und jetzt noch ein Bild Deiner Sammlung:

Reiseandenken von Kristina von Travellers Garden

Reiseandenken von Kristina von Travellers Garden

Reiseandenken von Kristina von Travellers Garden

Reiseandenken von Kristina von Travellers Garden

Und was sammelst Du so? 🙂
Hast Du auch etwas, das Du während Deiner Reisen sammelst und das wir hier zeigen können? Dann schreib uns doch einfach eine kurze e-Mail.

Andenken aus aller Welt – und was sammelt Ihr so? zuletzt geändert: Juni 3rd, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...




  1. Pingback: Interview sammeln auf Reisen - See you on the flipside

Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag