Titelbild Sommerpalast

Der Sommerpalast in Peking (China)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, China, Peking

Nach dem Besichtigung des Tian’anmen-Platzes und des Himmelstempels heute Vormittag sind wir als nächste Station zum Sommerpalast in Peking gefahren.


Der Tag
0
unserer Weltreise

Wie kommt man am besten zum Sommerpalast?

Der Palast, der bevorzugter Aufenthaltsort des Kaiserhofes der Qing-Dynastie (1644-1911) im heißen und stickigen Sommer war, liegt im Nordwesten Pekings am Kunming-See und ist sehr einfach mit der Metro zu erreichen. Darüber hinaus wird der Sommerpalast von einer großen Zahl öffentlicher Busse angesteuert.

Wir haben uns für die Metro entschieden. Direkt am Himmelstempel Park haben wir die Metro (Tiantan East Gate, Linie 5) genutzt und sind mit 2 mal umsteigen (Ciqikou, Linie 7 und Caishiko, Linie 5) bis zum Sommerpalast (Station Beigongmen) gefahren.

Mit der Metro zum Sommerpalast

Mit der Metro zum Sommerpalast

Von der Metrostation Beigongmen sind es dann nur etwa 5 Minuten zu Fuß zum Nordeingang der Anlage. Wenn man zum Haupteingang der Anlage möchte (Osttor), steigt man einfach schon eine Station vorher (Xiyuan) aus und hat ca. 10 Minuten zu laufen. Wem das zu weit ist, kann auch die eine der unzähligen Rikschas und Tuktuks nutzen, die überall um die Anlage auf die Touristen warten.

Die beiden Wege von der Metro zum Sommerpalast

Die beiden Wege von der Metro zum Sommerpalast

Der Sommerpalast in Peking

Der Palast wurde ursprünglich 1764 fertig gestellt, wurde aber durch Angriffe mehrfach zerstört und musste wieder neu aufgebaut werden. Er ist heute einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der chinesischen Hauptstadt und zählt seit 1998 zum UNESCO-Welterbe.

Summer Palace

Summer Palace

Tägliche Besucherzahlen

Tägliche Besucherzahlen

Karte vom Sommerpalast in Peking

Karte vom Sommerpalast in Peking

Der Eintritt kostet 20 RMB (ca. 2,60 €) in der Nebensaison (November bis März) bzw. 30 RMB (4 €) in der Hauptsaison (April bis Oktober). In diesem Preis ist nicht der Eintritt für alle Gebäude enthalten. Der Eintritt inklusive aller Gebäude kostet 50 RMB (6,60 €) bzw. 60 RMB (8 €).

Der Eingang am Nordtor

Der Eingang am Nordtor

Der Flus Hou Hu

Der Flus Hou Hu

Der Eingang am Nordtor

Der Eingang am Nordtor

Die englische Seite des Sommerpalastes inklusive der Öffnungszeiten findet man hier: www.summerpalace-china.com

Auf dem Gelände, welches als der am besten erhaltene kaiserliche Garten in der Welt gilt, findet man an jeder Ecke interessante Bauwerke, wie die Suzhou-Straße, einen langen Wandelgang, verschiedene Hallen und Tempel, Brücken, ein Marmorboot und vieles Weitere.

Qingyan Boat

Qingyan Boat

Gebäude des Sommerpalasts

Gebäude des Sommerpalasts

Gebäude des Sommerpalasts

Gebäude des Sommerpalasts

Temple of Buddhist

Temple of Buddhist

Kleine Brücken

Kleine Brücken

Der grösste Gelehrtenstein Chinas im Sommerpalast in  Peking

Der grösste Gelehrtenstein Chinas im Sommerpalast in Peking

Bronze Lion

Bronze Lion

Bronze Lion

Bronze Lion

Kurz vor Ende der Öffnungszeit haben wir den Park dann wieder über das Osttor verlassen und sind mit der Metro wieder in die Innenstadt gefahren.

Der Eingang am Osttor

Der Eingang am Osttor

Die Starbucks Tasse von Peking

Seit einiger Zeit sammeln wir die Starbucks Tassen der Städte, die wir auf unseren Reisen besuchen (siehe Unsere Starbucks Tassensammlung). Die großen Tassen der “Global Icon Serie” gibt zwar nicht von jeder Stadt – aber wenn es sie gibt, dann finden wir diese Tassen ein wirklich schönes Andenken. Peking hat mehrere Starbucks Läden und auch eine eigene Tasse 🙂

Starbucks City Mug Peking Global Icon Series

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...






  1. Hallo Sandra und Michael,

    ich wollte mal nachfragen, in welcher Jahreszeit wart ihr in Peking? Wir planen nächste Faschingsferien (1.03-8.03.19) nach Peking für eine Woche zu fliegen. Da wir mit unseren Kids fliegen, interessiert mich sehr, wie die Temperaturen dort um die Zeit sind. Online habe ich bereits recherchiert, kann kalt aber auch angenehme 10 Grad haben.

    Ich freue mich auf eure Antwort,
    Liebe Grüsse Erika

    1. Author

      Hallo Erika,

      wir waren damals ja zusammen im Monat Mai in Peking, und da war es schon schön warm. Wir würden sagen, dass Peking im Jahresverlauf recht vergleichbar ist mit den Temperaturen hier bei uns. Also ein gemäßigtes, kontinentales Klima. Schau mal hier, da kann man das recht gut sehen. Dies bedeutet, Anfang März kannst Du mal Glück haben und es ist schon tolles Wetter und auch schon ein wenig warm, oder der Winter bricht noch mal ein.

      Michael war auch schon mal im Dezember in Peking und da war es echt kalt und hat auch geschneit. Da gab es dann den Sommerpalast im Schnee 🙂 Wir denken aber, Anfang März ist eine gute Reisezeit mit dem Vorteil, dass es noch nicht so vioele Regentage gibt und wahrscheinlich der Smog auch noch nicht so intensiv ist wie in den heißen Sommermonaten.

      Falls Du noch weitere Fragen hast zu Peking lass es uns einfach wissen.

      Viele Grüße
      Michael & Sandra

Hast Du eine Frage oder eine passende Ergänzung zu diesem Reisebericht? Dann würden wir uns sehr über Feedback freuen.