Titelbild Tiananmen Platz

Der Tian’anmen-Platz & Himmelstempel in Peking (China)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, China

Da wir für die Besichtigung Pekings wegen unseres Transitvisums nur 72 Stunden Zeit hatten, haben wir uns mit all den Sehenswürdigkeiten in Peking und einem ganztägigen Ausflug zur Chinesischen Mauer ein sehr straffes Sightseeing-Programm für die kommenden Tage überlegt. Aber das sind wir ja von uns gewohnt 🙂


Der Tag
0
unserer Weltreise

Die Probleme mit dem Smog in Peking

Peking ist die Hauptstadt Chinas und gilt als politisches Zentrum des Landes. Im Kerngebiet leben 7,7 Millionen Einwohner. Nimmt man das ganze Verwaltungsgebiet Peking sind es 20,7 Millionen Einwohner – das ist immerhin ein Viertel der Einwohnerzahl Deutschlands.

Als wir heute Morgen aufgebrochen sind, haben wir schon gesehen, dass über Peking eine Smogglocke hängt.

Smok in Peking

Smok in Peking



Unsere 100 schönsten Reisebilder

Die Stadt hat mit diesem Problem stark zu kämpfen – jährlich sterben in China 1 Million Menschen an Schadstoffen in der Luft. Medien sagen, dass ein 24 Stunden-Aufenthalt in Peking wie drei Schachteln Zigaretten wirkt – das sind ja tolle Aussichten.

Der Tian’anmen-Platz

Unser erster Stopp heute war der Tian’anmen-Platz, der zentral in der Stadt – direkt gegenüber der Verbotenen Stadt – liegt. Mit 40 Hektar ist er der größte öffentliche Platz der Welt. Bis zu einer Million Menschen können sich hier versammeln. Als wir nach dem Security-Check auf den Platz gekommen sind, haben uns die Menschenmassen fast erschlagen. Heute ist Sonntag und scheinbar ist halb China zu Besuch in Peking.

Menschenmassen drängen durch die Unterführung

Menschenmassen drängen durch die Unterführung

Der Tiananmen Platz

Der Tiananmen Platz

Der Tiananmen Platz

Der Tiananmen Platz

Soldaten auf dem Tiananmen Platz

Soldaten auf dem Tiananmen Platz

In der Mitte des Platzes steht prominent das „Denkmal für die Helden des Volkes“ und das Grab von Mao Zedong. Das Mausoleum kann man natürlich kostenlos besichtigen, aber die Schlange heute war uns einfach viel zu lang.

Das Denkmal für die Helden des Volkes

Das Denkmal für die Helden des Volkes

An den Seiten des Platzes befinden sich die „Große Halle des Volkes“ sowie ein Museum.

Die Große Halle des Volkes

Die Große Halle des Volkes

Eine riesige Schlange gab es vor der “Gedenkhalle für den Vorsitzenden Mao”. Diese Gedenkhalle dient seit 1979 als das Mausoleum von Mao Zedong, in dem sein Leichnam aufgebahrt ist. Auch wenn der Eintritt kostenlos ist, war uns die Schlange einfach zu lang.

Die Gedenkhalle für den Vorsitzenden Mao

Die Gedenkhalle für den Vorsitzenden Mao

Von dem Tempel Qianmen, der am hinteren Ende des Platzes liegt, hatte man einen schönen Blick auf andere Teile des Platzes.

Der Tempel Qianmen

Der Tempel Qianmen

Der Tempel Qianmen

Der Tempel Qianmen

Im Tempel selber findet man ein schönes Bild des Tiananmen-Platzes aus der Vogelperspektive.

Luftbild des Tiananmen Platzes

Luftbild des Tiananmen Platzes

Die Qianmen Straße

Von dort aus sind wir über die 800 Meter lange Qianmen Straße gebummelt – eine schöne Fußgängerzone, in der man hauptsächlich Souvenirläden, Teegeschäfte und Restaurants findet.

Die Zhengyang Brücke am Eingang der Qianmen Straße

Die Zhengyang Brücke am Eingang der Qianmen Straße

Die Qianmen Straße

Die Qianmen Straße

Die Qianmen Straße

Die Qianmen Straße

Statuen an der Qianmen Straße

Statuen an der Qianmen Straße

Der Himmelstempel

Unser nächstes Ziel war der Himmelstempel Park, der etwa gut 3,5 Kilometer weiter südlich vom Tian’anmen-Platz lieg. Für die Strecke braucht man zu Fuß etwa 40 Minuten.

Der weg vom Tiananmen Platz zum Himmelstempel

Der weg vom Tiananmen Platz zum Himmelstempel

Der Eingang zum Himmelstempel Park

Der Eingang zum Himmelstempel Park

Der Temple of Heaven Park ist eine große Grünanlage bestehend aus Hallen und Altären, die hinter einer Mauer liegen.

Karte vom Park

Karte vom Park

Der Himmelstempel Park

Der Himmelstempel Park

Highlight des Parks ist der Himmelstempel (auch Himmelsaltar genannt), in der früher jedes Jahr verschiedene Kaiser für eine gute Ernte beteten. Die Halle ist „nur“ ein Nachbau des Originals aus dem Jahr 1420, da der Tempel 1889 komplett abgebrannt ist. Die UNESCO setzte den Himmelstempel im Dezember 1998 auf die Liste der Weltkulturerben.

Der Himmelstempel

Der Himmelstempel

Der Himmelstempel

Der Himmelstempel

Der Himmelstempel

Der Himmelstempel

Der Himmelstempel mit den Marmorstufen

Der Himmelstempel mit den Marmorstufen

Rund um den Himmelstempel konnte man heute auch dutzenden Hochzeitspaaren bei ihren Fotoshootings zusehen.

Hochzeitspaare am Himmelstempel

Hochzeitspaare am Himmelstempel

Die Parkanlage hat noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Echomauer, die Sieben-Sterne-Steine oder den Doppel-Pavillon.

Der Himmelstempel Park

Der Himmelstempel Park

Der Himmelstempel Park

Der Himmelstempel Park

Der Himmelstempel Park

Der Himmelstempel Park

Gesellige Spiele im Park

Gesellige Spiele im Park

Die Sieben-Sterne-Steine

Die Sieben-Sterne-Steine

Der Doppel-Pavillon

Der Doppel-Pavillon

Als wir den Park nach zwei Stunden wieder verlassen haben, fing es leider leicht an zu regnen.

Der Tian’anmen-Platz & Himmelstempel in Peking (China) zuletzt geändert: November 10th, 2016 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...


Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag