Titelbild Singapur

Kurzer Stopover in der Weltstadt Singapur (Singapur)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Singapur

Heute Morgen wurden wir von einem Shuttleservice von unserem Hotel in Hanoi abgeholt und zum Nội Bài International Airport gebracht. Unser nächstes Ziel ist: Singapur!


Der Tag
0
unserer Weltreise

Die Einreise in Singapur

Singapur ist neben Las Vegas und Orlando die dritte Stadt unserer Weltreise, die wir bereits durch frühere Reisen kannten. Da es aber die günstigste Flugverbindung von Vietnam nach Indonesien war, haben wir Singapur noch als kleinen Stopover auf unserem Weg eingeplant.

Am Flughafen in Hanoi

Am Flughafen in Hanoi

Die Flugstrecke von Hanoi nach Singapur

Die Flugstrecke von Hanoi nach Singapur

Gegen 17 Uhr sind wir mit Tigerair auf dem Flughafen Singapur gelandet. Die Einreise ist für Deutsche ganz einfach nur mit Reisepass möglich, es wird kein Visum benötigt.

Willkommen in Singapur

Willkommen in Singapur

Mit Singapurs Metro, der MRT, sind wir dann vom Flughafen Changi direkt in die Stadt gefahren. Die Metro vom Flughafen in die Stadt ist – besonders im Vergleich zu vielen anderen Weltstädten – mal richtig günstig. Wir haben 2,40 Singapur Dollar gezahlt, gerade mal 1,60 Euro.

Das Metronetz in Singapur

Das Metronetz in Singapur

Unser Hotel in Singapur

Gegen 19 Uhr sind wir in unserem Hotel Parc Sovereign Tyrwhitt angekommen, welches wir für eine Nacht gebucht hatten.

Das Hotel liegt in 5 Minuten Laufnähe zur Metrostation Lavender und hat damit eine prima Anbindung zum Flughafen. Ein grosser Supermarkt und ein sehr günstiger Foodmarket mit lokalem Essen ist ebenfalls in der Nähe.

Wir hatten ein Superiorzimmer für eine Nacht gebucht – das ist das günstigste Zimmer. Alles war sauber und modern eingerichtet. Das Zimmer war sehr klein mit kleinem Fenster in den Innenhof. Man wusste nicht so richtig, wo man seine Koffer ausbreiten sollte – dann hätte man sich im Zimmer nicht mehr bewegen können.

Das kostenfreie Wifi hat wunderbar funktioniert.

Was leider gar nicht ging: Wir hatten an der Rezeption nach einer zweiten Decke gefragt, die dann nach dreimaligem Erinnern und fünf (!) Stunden später endlich zu uns gebracht wurde.

Am Abend hatten wir an die Rezeptionsmailadresse eine Mail mit Dokumenten zum Ausdrucken (Boardingpässe und Visadokumente) gesandt, mit der Bitte, uns diese auszudrucken und beim Check-Out zu geben. Als wir am nächsten Morgen nach den Dokumenten fragten, war die Mail plötzlich nicht mehr auffindbar. Unglaublich!

> Alle Bewertungen über das Hotel lesen auf: Tripadvisor
One Million Places - Unser Tripadvisor Profil


Unser wirklich kleines Zimmer im Hotel Parc Sovereign Tyrwhitt

Unser wirklich kleines Zimmer im Hotel Parc Sovereign Tyrwhitt

Da wir noch ein bisschen was von der Stadt sehen wollten, haben wir schnell unsere Sachen im Hotel abgestellt, sind kurz etwas essen gegangen und dann Richtung Stadt gefahren.

Abendessen im Broadway Food Centre

Abendessen im Broadway Food Centre

Unser Ziel war die Marina Bay, ein jüngerer Stadtteil von Singapur, der auf einer aufgeschütteten Landfläche erbaut wurde.

Unsere Route für den heutigen Abend

Unsere Route für den heutigen Abend

Das Riesenrad Singapore Flyer

Die Highlights in diesem Viertel sind unter anderem der Singapore Flyer, der nach dem Linq High Roller in Las Vegas das derzeit zweitgrößte Riesenrad der Welt ist.

Der Singapore Flyer

Der Singapore Flyer

Das Riesenrad in Singapur

Das Riesenrad in Singapur

Die Fountains of Wealth

Von hier sind wir weiter zu der der Fountain of Wealth in dem Büro- und Shoppingviertel Suntec City gelaufen.

Sun Tec City

Sun Tec City

Die Fountain of Wealth

Die Fountain of Wealth

Das Marina Bay Sands Hotel

Dann ging es weiter zum architektonisch einzigartigen Marina Bay Sands Hotel mit seinen 2.500 Zimmern. Bei unserem letzten Singapur-Aufenthalt vor zwei Jahren haben wir hier übernachtet und konnten den tollen 146 Meter langen Infinity-Pool auf dem Dach des Hotels ausprobieren.

Das Marina Bay Sands Hotel

Das Marina Bay Sands Hotel

Das Marina Bay Sands Hotel von Innen

Das Marina Bay Sands Hotel von Innen

Im Vordergrund sieht man das ArtScience Museum, das der Form einer Lotusblüte nachempfunden wurde.

Das Marina Bay Sands Hotel mit dem ArtScience Museum

Das Marina Bay Sands Hotel mit dem ArtScience Museum

Der Gardens by the Bay

Hinter dem Marina Bay Sands befindet sich der Gardens by the Bay, eine große Parkanlage. Bereits von weitem sieht man hier die Super Trees – pflanzenbewachsene Stahlgerüste mit Höhen zwischen 25 und 50 Metern, die u.a. der Aufzucht von seltenen Pflanzen und der Gewinnung von Elektrizität dienen.

Die Super Trees im Gardens by the Bay

Die Super Trees im Gardens by the Bay

Die Super Trees im Gardens by the Bay

Die Super Trees im Gardens by the Bay

Des Weiteren gibt es in dem Park noch zwei mit Glas eingehauste Biotope (Flower Dome und Cloud Forest), in denen jeweils verschiedene Pflanzen aus unterschiedlichen Klimazonen gezeigt werden.

Die Super Trees mkit den Biotopen im Hintergrund

Die Super Trees mkit den Biotopen im Hintergrund

Die Skyline an der Marina Bay

Vom Ufer der Marina Bay kann man toll die Skyline von Singapur fotografieren.

Die Skyline von Singapur

Die Skyline von Singapur

Hier findet auch täglich eine Wasser- und Lasershow statt. Weitere Informationen zu der kostenlosen Show gibt es hier.

Die wechselnde Beleuchtung während der Lightshow

Die wechselnde Beleuchtung während der Lightshow

Panoramabild der Marina Bay

Panoramabild der Marina Bay

Gegen Mitternacht sind wir nach einem kurzen Sightseeing-Programm wieder im Hotel angekommen und ins Bett gefallen, denn morgen klingelt für uns der Wecker bereits um 7 Uhr.

Kurzer Stopover in der Weltstadt Singapur (Singapur) zuletzt geändert: November 5th, 2016 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...


Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag