Titelbild Taipei 101

Taipei 101 & die Aussicht vom Elephant Mountain (Taiwan)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Taiwan

Für die Millionenstadt Taipeh (im englischen Taipei geschrieben) hatten wir uns 2 volle Tage Zeit genommen, um die Stadt am Fluss Danshui im nördlichen Teil von Taiwan mit all Ihren Sehenswürdigkeiten zu erkunden.


Die Hop On Hop Off Tour in Taipei

Um einen guten Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Taipeh wie dem Nationalen Palastmuseum, dem Longshan-Tempel, die Nationale Chiang-Kai-shek-Gedächtnishalle oder die Zhongzheng Memorial Hall zu bekommen, haben wir uns Tickets für eine Hop on Hop off Tour in den roten Doppeldeckerbussen gekauft. Diese Busse gibt es in Taipeh noch gar nicht so lange – erst seit Januar 2017. Das fanden wir etwas seltsam, denn die roten Sightseeing-Busse gibt es ja bereits schon seit vielen, vielen Jahren auch in den anderen Metropolen weltweit. In Dubai, London, Washington und New York haben wir beispielsweise die roten Busse schon einmal zum Sightseeing genutzt, da sie eine gute Möglichkeit bieten, eine neue Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten auf eine bequeme Art und Weise kennenzulernen.

In Taipeh gibt es zwei Strecken, die die Busse mehrmals täglich abfahren – eine blaue und eine rote Route. Einer der Punkte, wo sich beide Strecken kreuzen, ist am Hauptbahnhof (Taipei Main Station) – also ganz in der Nähe unseres Hotels.

Der Hop On Hop Off Bus in Taipeh

Der Hop On Hop Off Bus in Taipeh

Taipei Sightseing - Hop On Hop Off Karte

Taipei Sightseing – Hop On Hop Off Karte

Mit dem allerersten Bus sind wir zuerst die rote Strecke komplett abgefahren, um die Stadt einfach mal auf uns wirken zu lassen 🙂

Der 508 Meter hohe Wolkenkratzer Taipei 101

Nach einer kompletten Runde, die ca. 45 Minuten dauerte, war unser erster Stopp dann der Taipei 101, das bekannteste Gebäude der Stadt und von 2004 bis 2007 auch das höchste Gebäude der Welt. Der Taipei 101 ist 508 Meter hoch und nach der Anzahl seiner Stockwerke benannt. Einen so hohen Wolkenkratzer in dieser Stadt zu bauen ist nicht ganz ungefährlich: Taiwan ist mit über 4.000 Erdbeben pro Jahr eine der aktivsten Erdbebenregionen der Welt! Zudem rasen jährlich mehrere Taifune über die Insel. Damit das Gebäude diesen Belastungen widersteht, wurde die Tragstruktur einer sich nach oben verjüngenden Bambusstange nachempfunden. Zusätzlich befindet sich zwischen dem 88. und 92. Stockwerk eine 660 Tonnen schwere Stahlkugel mit einem Durchmesser von über 5 Metern, die den Schwankungen des Gebäudes entgegenwirkt.

Der Taipei 101

Der Taipei 101

Bis 2013 hatte das Gebäude die schnellsten Aufzüge der Welt: Mit rund 60 km/h wird man bis in den 89. Stock gebracht. Hier gibt es eine Aussichtsplattform, die für Touristen geöffnet ist. Da wir allerdings nicht vom Taipei 101 herunter auf die Stadt blicken wollten (so viel gibt es da ja auch nicht zu sehen), sondern gerne die Stadt MIT dem Taipei 101 sehen wollten, haben wir die Aussichtsplattform nicht besucht. Es gibt nämlich noch eine bessere Variante… aber dazu später mehr 🙂 Zudem war die Sicht auch sehr beschränkt. Es lag immer eine Dunstglocke (war das einfach Nebel oder doch eher Smog?) über der Stadt.

Vor dem Haupteingang des Taipei 101 befindet sich eine der bekannten LOVE Skulpturen des Künstlers Robert Indiana, die weltweit in großen Städten zu finden sind. Wir haben die Skulptur zuvor auch schon in Tokyo, New York und Philadelphia gesehen.

Die Love-Skulptur in Taipeh

Die Love-Skulptur in Taipeh

In dem Gebäude des Taipei 101 selbst befinden sich – neben der Aussichtsplattform – Büros, Restaurants, unzählige Parkplätze sowie eine Shopping Mall, durch die wir ebenfalls mal kurz durchgelaufen sind. Das Einkaufszentrum hat uns aber nicht unbedingt vom Hocker gehauen hat, denn hier befinden sich größtenteils die Läden der großen, teuren Designermarken wie Cartier, Dior, Louis Vuitton, Boss, Gucci, Versace oder Prada. Nicht unbedingt unsere Marken 😉

Der beste Blick auf den Taipei 101 vom Elephant Mountain

Da das Wetter heute ganz gut war, hatten wir uns noch eine Wanderung zum Aussichtspunkt Elephant Mountain vorgenommen. Wir hatten vorher bereits nach den besten Blicken auf die Stadt und den 101 recherchiert und dabei ist dieser Name immer und immer wieder aufgetaucht. Also nichts wie hin 🙂

Vom Taipei 101 kann man problemlos zu Fuß zum “Elefantenberg” laufen. Man geht erst ein paar Minuten in östlicher Richtung die Xinyi Road runter, bis diese die Songren Road kreuzt. Einfach der Songren Road 700 Meter folgen, die Junior High School auf der rechten Seite liegen lassen und dann – wenn der McDonalds rechts an der Ecke ist und ein 7-Eleven an der linken Ecke – einfach links die Straße runter gehen. Nach etwa 100 Metern macht die Straße eine kleine Biegung – hier einfach kurz rechts und dann links hoch laufen. Nach weiteren 100 Metern rechts abbiegen und dann sieht man auch schon den Eingangsbogen des Wanderweges mit den vielen Stufen.

Der Weg vom Taipei 101 zum Elephant Mountain

Der Weg vom Taipei 101 zum Elephant Mountain

Nach ungefähr 3 bis 4 Minuten Treppen steigen, stößt man auf einen Wegweiser und ein Schild, wo die verschiedenen Wanderwege entlang führen. Aber erst einmal hieß es Treppen steigen, Treppen steigen, Treppen steigen… und bei der sehr hohen Luftfeuchtigkeit kann das schon ziemlich anstrengend und schweißtreibend werden.

Als wir oben angekommen waren, haben wir einige Pavillons gesehen, wo einheimische Leute entspannt auf den Bänken Mittag gegessen haben. Die nutzen den Aufstieg wahrscheinlich als tägliches Work-Out 😉

Über einen kleinen Weg sind wir dann an den Pavillons links vorbei gelaufen und sind den Weg immer weiter gelaufen – die Büsche wurden dichter, die Tiergeräusche immer lauter und der Weg etwas unebener. Aber nach ein paar Minuten sind wir an einer Aussichtsplattform angekommen, auf der nur wir waren und auf der wir einen wunderschönen Blick auf die Stadt inklusive dem 101 hatten. Traumhaft. Es sind auch gar keine Leute mehr gekommen, sodass wir hier in Ruhe unsere Fotos machen konnten.

Aussichtsplattform am Elephant Mountain

Aussichtsplattform am Elephant Mountain

Es gibt scheinbar noch einige andere Aussichtspunkte auf dem Elephant Mountain. Allerdings haben wir gelesen, dass dort immer relativ viel los sein soll. Wir waren mitten am Tag hier oben und hatten unserer Ruhe auf der Aussichtsplattform.

Der Taipei 101

Der Taipei 101

Der Elephant Mountain ist abseits der Wege wie ein dichter (Ur)Wald. Man sollte sich hier also auch auf einige Tierbegegnungen gefasst machen. Wir haben sowohl süße Eichhörchen als auch Schlangen, Spinnen, Käfer, Frösche und jede Menge Mücken gesehen.

Nach 30 Minuten sind wir dann entspannt wieder die Treppen zurück hinunter in die Stadt gelaufen.

Der Taipei 101 in der Nacht

Der Taipei 101 in der Nacht

Der Taipei 101 in der Nacht

Der Taipei 101 in der Nacht

Taipei 101 & die Aussicht vom Elephant Mountain (Taiwan) zuletzt geändert: Juni 13th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...


Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag