Titelbild Walhaie Exmouth

Schwimmen mit Walhaien & Mantas in Exmouth (Australien)

Kategorien: Reiseberichte, Australien & Neuseeland, Australien, Exmouth

Auf den heutigen Tag hatten wir uns bereits riesig gefreut, denn wir haben eine Tour gebucht, bei der man mit Walhaien am Ningaloo Reef schwimmen kann.


Start der „Swim with Whalesharks“ Tour

Wir haben dies bereits 2013 auf den Philippinen erlebt und waren davon so begeistert, dass schon damals für uns feststand, dieses Erlebnis irgendwann zu wiederholen (siehe Reisebericht “Schnorcheln mit Walhaien auf den Philippinen“). Und heute war es dann so weit 🙂

Gegen halb acht morgens sind wir von unserem Hotel mit einem kleinen Bus vom Exmouth Diving Center abgeholt worden und ca. 30 Minuten bis zur Bootsrampe gefahren. Von dort ging es dann direkt mit einem kleinen Tenderboot aufs Boot. Mit uns sind noch sieben andere Leute mitgekommen. Zuerst haben wir einen kleinen Schnorchelstopp eingelegt, der unweit des Ufers gelegen war. Hier konnten wir sogar eine Schildkröte beobachten.

Das Briefing für das Schwimmen mit Walhaien

In der Zwischenzeit konnte das sogenannte Spotter Plane in die Luft gehen und von oben aus Ausschau nach den Walhaien halten. Wir hatten zwar auch einen aufmerksamen Skipper, der immer die Augen offen gehalten hat, aber so war die Wahrscheinlichkeit größer, Walhaie zu sehen.

Wissenswertes über Walhaie (Verbreitungsgebiete, Größe usw.) haben wir in unserem Beitrag “Schnorcheln mit Walhaien in Oslob auf Cebu Island (Philippinen)” geschrieben. Wir hatten nach dem Schnorcheln ein kurzes Briefing bekommen, wie man sich gegenüber den Walhaien verhalten soll (mind. 3 Meter Abstand, nicht anfassen usw.)

Das Briefing für das Schwimmen mit Walhaien

Das Briefing für das Schwimmen mit Walhaien

Das Equipment für das Briefing

Das Equipment für das Briefing

Schwimmen mit Walhaien am Ningaloo Reef

Kaum war das Briefing fertig, hieß es schon: “Get ready, a whale shark“. 5 Minuten später sind wir alle ins Wasser gesprungen, mit uns noch ein Guide sowie eine Fotografin. Und dann kam der Walhai direkt auf uns zugeschwommen – ein ca. 8 Meter großes Tier, das ganz friedlich durch den Ozean schwamm und uns gar nicht beachtete. Jedes Jahr ab Mitte März sind die Walhaie hier im Ningaloo Reef anzutreffen, da sie auf der Suche nach Futter (größtenteils Plankton) an der australischen Westküste nach Norden ziehen. Wir sind dem Tier eine ganze Weile gefolgt, haben hunderte Fotos und Videos gemacht und sind dann wieder zurück aufs Boot gegangen. Kaum waren wir abgetrocknet, hieß es wieder ‚A whale shark‘. Also direkt wieder ab ins Wasser 🙂 Und wieder kam uns ganz langsam ein Walhai entgegengeschwommen. Wir sind diesem eine ganze Weile gefolgt und neben ihm geschnorchelt. Der Anblick war einfach toll. Die Walhaie gleiten scheinbar ganz gemächlich durchs Wasser und wir mussten ganz schön mit unseren Flossen paddeln, um da mitzuhalten. Das Meer war zum Glück fast ohne Wellen und wir hätten das noch stundenlang machen können, aber irgendwann verlassen einen dann doch die Kräfte. Es sind ein paar wirklich schöne Bilder entstanden. In unserem Tourpreis waren die Fotos und das Video der Fotografin mit inbegriffen, sodass wir diese als Erinnerung danach noch bekommen haben. Auch hier sind super Bilder entstanden. Vor allem das Bild von unten gegen die Sonne sieht einfach grandios aus!

Nach diesem tollen Erlebnis gab es ein schönes Mittagessen an Bord und wir konnten uns ein bisschen entspannen, sonnen und uns den Wind um die Nase pusten lassen.

Relaxen auf dem Boot

Relaxen auf dem Boot

Schwimmen mit einem Riesenmanta

Aber es dauerte nicht lange, und die Crew hat einen Manta im Wasser entdeckt. Also hieß es schnell wieder die Schnorchelsachen anziehen und rein ins Wasser! Und tatsächlich, vor uns „schwebte“ ein Manta mit einer Spannweite von ungefähr 4 Metern durchs Meer – ein toller Anblick.

Schwimmen mit einem Manta am Ningaloo Reef

Schwimmen mit einem Manta am Ningaloo Reef

WOW – so hatten wir heute das Glück, mit gleich 2 der für uns tollsten Lebewesen im Wasser Seite an Seite zu schwimmen 🙂

Schwimmen mit einem Manta am Ningaloo Reef

Schwimmen mit einem Manta am Ningaloo Reef

Schwimmen mit einem Manta am Ningaloo Reef

Schwimmen mit einem Manta am Ningaloo Reef

Am frühen Nachmittag waren wir dann wieder zurück im Hotel – was für ein toller, erlebnisreicher und aufregender Tag!

Unser Fazit zu der heutigen Tour

Von den „Swim with Whalesharks“ Touren gibt es in Exmouth wirklich sehr viele und diese sind mit ungefähr AUD $400 (ca. 260 €) auch nicht gerade günstig. Aber wir finden es lohnt sich auf jeden Fall! Was man dort zu sehen bekommt, ist unglaublich beeindruckend und dies kann man nur an wenigen Orten der Welt so hautnah erleben!

In der Tauchen Zeitschrift (5/2016) gibt es einen großen Bericht über das „Schnorcheln mit Giganten“. Hier findet man auch eine tolle Übersicht, wo die weltweit besten Spots für Walhaie zu finden sind:

Die Tauchen Zeitschrift vom Mai 2016

Die Tauchen Zeitschrift vom Mai 2016

Unsere ausgewählte Agentur Exmouth Diving Center können wir hier nur empfehlen. Die Guides waren alle super nett und man hat gemerkt, dass ihnen ihr toller Job wirklich Freude bereitet – wer kann schon von sich behaupten, dass der Ozean sein Büro ist 🙂

Unsere Gruppe am heutigen Tag

Unsere Gruppe am heutigen Tag

Video vom Schwimmen mit Walhaien & Mantas

Hier unser Video zum Schwimmen mit Walhaien und Mantas in Exmouth.

Schwimmen mit Walhaien & Mantas in Exmouth (Australien) zuletzt geändert: Oktober 2nd, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...






  1. Toller Beitrag! Da bin ich ja ein bisschen neidisch, dass ihr direkt mehrere Walhaie an einem Tag hattet. Manta Rays bin ich leider noch keinen begegnet, aber irgendwann erfülle ich mir diesen kleinen Traum auch noch 🙂
    Liebe Grüße
    Corinna

    1. Author

      Hallo Corinna,

      ja, da hatten wir wirklich auch ein wenig Glück, das wir mehrere Walhaie und auch einen großen Manta gesehen haben und mit diesen im offenen Meer schwimmen konnten. Ein unglaubliches Erlebnis 🙂

      Viele Grüße
      Michael & Sandra

Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag