Das 25hours Hotel Zürich Langstrasse (Schweiz)

Kategorien: Reiseberichte, Europa, Schweiz, Zürich

Auf unserem Rückweg vom ROBINSON Club auf den Malediven haben wir einen kurzen Layover in Zürich gemacht, da sich der Zwischenstopp auf dem Weg nach Frankfurt wirklich sehr gut angeboten hat. Die Stadt kannten wir noch nicht, sodass uns der Feiertag am 1. Mai sehr gelegen kam, um noch einen Urlaubstag hinten anzuhängen.

Die Lage der 25hours Hotels in Zürich

25hours hat 2 Hotels in Zürich: das 25hours Hotel Zürich West und das 25hours Hotel Zürich Langstrasse. Beide Hotels sind relativ zentral in der Innenstadt, wobei das etwas neuere Hotel in der Langstrasse, in dem wir waren, noch etwas besser gelegen ist. Vom Flughafen Zürich sind es mit dem Zug lediglich nur 10 Minuten Fahrt, bis man am Hauptbahnhof Zürich ankommt. Wir haben uns direkt 24-Stunden-Tickets geholt, weil wir nicht länger in der Stadt sein werden. Das war preislich auch die beste Variante. Vom Hauptbahnhof sind wir zehn Minuten zu Fuß in das 25hours Hotel in der Langstrasse gelaufen. Wir waren wirklich schon sehr gespannt, wie das Hotel wohl eingerichtet ist, denn die 25hours-Hotel stehen ja gewöhnlich für eine sehr stylische Innenarchitektur. Und wir wurden nicht enttäuscht! 🙂

25 hours Zürich, Karte, Lage, Innenstadt, Langstrasse, Zürich West

Die Lage der 25hours Hotels in der Innenstadt von Zürich

Das 25hours Hotel Zürich Langstrasse

Wenn man das Hotel betritt und an der Rezeption einchecken will, denkt man, dass man sich mitten auf einem Trödelmarkt befindet. Das soll auch so sein, denn wenn man an die Wand blickt, prangt ein großes Neon-Leuchtschild mit der Aufschrift Leihhaus. Das bedeutet, dass man hier seinen Aufenthalt mit Kunst oder Krempel, den man nicht mehr braucht, begleichen kann. Diese Dinge werden hier tatsächlich in Zahlung genommen und dann im Hotel ausgestellt. Wie oft das wirklich gemacht wird, wissen wir natürlich nicht, aber es ist eine total witzige Idee und macht die Lobby zu einem antiken Flohmarkt mit Vitrinen, in denen die Raritäten ausgestellt sind.

Es ist tatsächlich so, dass man erstmal leicht überfordert ist, wenn man im Erdgeschoss steht. Denn hier gibt es wirklich an jeder Ecke etwas Neues zu entdecken und zu bestaunen. Zum Beispiel einen kleinen Shop namens Kein & Aber – in Anlehnung an den Namen eines Züricher Verlages. Zu kaufen gibt es hier Bücher des Verlags, aber auch Dinge für den täglichen Bedarf und Taschen des Labels FREITAG. Die hängen übrigens auch im Eingangsbereich von der Decke und geben ein ganz lustiges Bild ab. Im Erdgeschoss gibt es auch noch die Cinchona Bar, ein gemütliches Wohnzimmer mit DJ-Pult und Bibliothek, in das sich zu jeder Tages- und Abendzeit Gäste einfinden.

Unser Zimmer in der 7. Etage

Das 25hours Langstrasse ist ein Hotel, in dem wir uns von Anfang an sehr wohl gefühlt haben und das uns wirklich begeistert hat! Es gibt unglaublich viel zu entdecken, da jeder Raum mit sehr viel Liebe zum Detail eingerichtet ist.

Nachdem uns das Erdgeschoss schon so gut gefallen hat, waren wir nun auf unser Zimmer gespannt. Wir hatten ein Zimmer der Kategorie L in der 7. Etage, welches mit einem offenen Bad mit Regendusche, einem großen bequemen Kingsize-Bett und einer Sitzlounge mit einem kleinen Tisch direkt am Fenster ausgestattet ist. Das Zimmer ist – genau wie die 169 anderen Zimmer im Hotel – sehr geschmackvoll und individuell mit verschiedenen Gestaltungselementen eingerichtet. Ein absolutes Wohlfühlzimmer auf 25 qm mit einem Blick auf das Stadtviertel Europaallee und die Bahnstrecke (die man übrigens nicht gehört hat, aufgrund der sehr gut isolierten Fenster). Sehr gutes und kostenfreies WLAN gab es natürlich auch.

Das Frühstück im Restaurant NENI

Zu einem Hotelaufenthalt gehört für uns immer auch ein tolles, ausgiebiges Frühstück. Und das bekommt man im 25hours Zürich auf jeden Fall, und zwar im NENI – dem hoteleigenen Restaurant. Die Küche bietet abends einen bunten Mix aus verschiedenen Nationalitäten an und lockt damit viele Gäste an. Das morgendliche Frühstücksbuffet ist sehr liebevoll angerichtet und lässt wirklich keine Wünsche offen. Glücklich und mit einem vollen Magen konnten wir danach gut gestärkt zu unserem Stadtspaziergang starten.

Weitere Einrichtungen im Hotel

In der 7. Etage, in der auch unser Zimmer war, befindet sich die Trainspotting Sauna & Gym – ein kleiner, aber feiner Spa-Bereich & Fitnessstudio mit einer tollen Dachterrasse, von der aus man den Zugverkehr in und aus dem Züricher Hauptbahnhof beobachten kann. Getränke und frisches Obst gibt es für die Wellnessbegeisterten hier umsonst.

Des Weiteren gibt es in der 1. Etage noch eine große Lounge zum Verweilen, Arbeitsplätze mit Apple-Computern und verschiedene Spielautomaten.

Das 25hours ist offizieller Partner von MINI und deshalb stellen die Hotels die MINI Flotte kostenfrei für Stadtexpeditionen zur Verfügung. Wie cool ist das denn? Unsere Zeit war leider zu knapp, um das mal auszuprobieren und Zürich eignet sich auch eher für einen Spaziergang, aber die Idee finden wir wahnsinnig gut. Genau wie die Möglichkeit, sich Fahrräder direkt am Empfang ausleihen zu können.

Man hat im Hotel alles vor Ort, was man für einen tollen Aufenthalt in der Stadt braucht. Wir kommen gerne wieder 🙂


Blogger Kooperation

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Vielen Dank an 25hours für den angenehmen Aufenthalt im 25hours Hotel Zürich Langstrasse. Für eine Übernachtung inklusive Frühstück im NENI wurden wir eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Hast Du eine Frage oder eine passende Ergänzung zu diesem Reisebericht? Dann würden wir uns sehr über Feedback freuen.