Stopover im Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel (Kanada)

Kategorien: Reiseberichte, Nordamerika, Kanada, Calgary

Heute war Abreisetag und für uns ging es von Hawaii über Kanada wieder zurück nach Frankfurt. Zwei Wochen Inselhopping sind zu Ende und wir fliegen mit tollen Erinnerungen wie dem Lava Hike auf Big Island, dem Koko Crater Railway Trail auf Oahu oder dem Sonnenaufgang auf dem Haleakala auf Maui wieder zurück nach Hause.

Unser Flug von Kahului über Calgary nach Frankfurt

Nachdem wir unseren Mietwagen bei Alamo am Flughafen zurückgegeben hatten und mit einem Shuttlebus zum Terminal gebracht wurden, sind wir zum Check-In von Air Canada gegangen. Wie bereits schon in einem früheren Bericht zur Planung unserer Hawaii-Reise erwähnt, hatten wir ein Rückflugticket von Maui über Calgary über Frankfurt nach Amsterdam. Da wir ja in der Nähe von Frankfurt wohnen, hätte es für uns keinen Sinn gemacht, von Calgary erst nach Frankfurt zu fliegen, dort weiter nach Amsterdam und dann wieder mit einem separaten Flug zurück nach Frankfurt.

Also war unser Wunsch, direkt in Frankfurt auszusteigen und den Flug Frankfurt-Amsterdam verfallen zu lassen. Als wir unser Gepäck am Schalter in Maui abgegeben hatten, hieß es aber leider, dass sie das Gepäck automatisch nach Amsterdam durchchecken, so wie wir es auch gebucht hatten. Auch der Hinweis, dass wir unser Gepäck in Frankfurt brauchen, hat die Damen am Check-In von Air Canada am Flughafen Maui nicht weiter interessiert. Der Grund dafür ist, dass fast alle Mitarbeiter am Check-In am Maui Airport zu Hawaiian Airlines gehören (und eben nicht zur Air Canada) und daher keine Änderungen an dem Ticket oder dem Gepäck vornehmen dürfen. Auch nachdem wir am Flughafen den Kundenservice von Air Canada angerufen hatten und uns bestätigt wurde, dass wir unser Gepäck natürlich auch schon in Frankfurt bekommen können, hat dies die Damen am Check-In nicht weiter interessiert. Auch als wir ihnen den Kundenservice von Air Canada am Telefon gegeben haben, wollten sie dies nicht ändern. Auf unserem Koffer stand also als Endziel Amsterdam 🙁

Um 20 Uhr ging dann unser Flieger mit Air Canada Rouge nach Calgary, wo wir gegen 5 Uhr morgens Ortszeit gelandet sind.

Air Canada Rouge, Hawaii, Kanada, Stopover

Unser Rückflug mit Air Canada Rouge

Einreise in Kanada

Da wir in Calgary einen Stopover von etwa 12 Stunden hatten, haben wir uns hier direkt im Terminal ein Hotel gebucht. Das bedeutete aber auch, dass wir durch die ganz normale Pass- und Zollkontrolle mussten und uns im Vorfeld auch eine entsprechende elektronische Einreiseerlaubnis besorgen mussten. Das ist für Kanada aber relativ einfach, denn als Deutscher kann man sich einfach online eine sogenannte eTA-Einreiseerlaubnis besorgen. Entsprechende Informationen und eine Beantragungsmöglichkeit findet man auf der offiziellen Website der kanadischen Regierung.

Da wir ja aber auch noch unser “Kofferproblem” hatten, haben wir am Flughafen in Calgary den Kundenservice von Air Canada aufgesucht und hier wurde uns wirklich großartig geholfen. Die Mitarbeiterin sagte uns, dass wir natürlich das Recht haben, unsere Koffer an jedem Flughafen unserer Reise zu bekommen. Unsere Koffer (die sich während unseres 12-stündigen Aufenthalts in Calgary jetzt im Transit befanden) wurden dann herausgefischt und uns sogar bis auf das Zimmer gebracht, welches wir am Flughafen Calgary bezogen hatten. Das ist mal ein Service!

Beim späteren erneuten Check-In nach Frankfurt konnten wir dann angeben, dass wir unser Gepäck bereits in Frankfurt haben möchten. Hier war das absolut kein Problem. Der Service von Air Canada war also wirklich sehr gut und hat uns an unserem letzten Urlaubstag sehr viel Zeit und Nerven gespart.

Das Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel

Für unseren 12-stündigen Stopover in Calgary hatten wir nach einem Hotel in direkter Flughafennähe gesucht und ein tolles gefunden: Das Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel befindet sich direkt im Terminal (Ebene Ankunft) des Calgary International Airport (YYC) und ist daher super bequem und schnell vor oder nach einem Abflug zu erreichen. Von der Immigration und Gepäckausgabe dauert es keine 5 Minuten bis zum Hoteleingang.

Das Hotel verfügt über 303 moderne Zimmer, die mit 49″ Flachbildfernsehern, schnellem WiFi-Zugang, iPod-Dockingstationen, Mini-Kühlschrank, einem Sitzbereich, einem Schreibtisch und einem Safe ausgestattet sind. Zudem hat das Hotel ein Restaurant, einen Innenpool und einen Fitnessraum.

Unser Zimmer im Concierge Level

Unser Zimmer 715 in der Concierge Ebene hatte raumhohe Schallschutzfenster, die einen grandiosen Ausblick auf die kanadischen Rocky Mountains und die Start- und Landebahn des Flughafens Calgary bieten. Ganz weit am Horizont hat man sogar die Skyline von Calgary sehen können. Das Zimmer hat uns total gut gefallen – ein richtiges “Wohlfühlzimmer” mit einem sehr bequemen, großen Bett, einem großzügig gestaltetem Bad mit einer Regendusche und diversen Pflegeprodukten sowie einer grandiosen Aussicht. Es hat uns hier wirklich an nichts gefehlt, sodass wir das Hotel für einen Stopover auf jeden Fall sehr empfehlen können!

Wir hatten dieses Zimmer als sogenannten Day Use Room angefragt. Hier bezahlt man nicht den ganzen Zimmerpreis, sondern nur die Hälfte des Zimmerpreises von der Webseite. Das ist natürlich ideal, wenn man sich zwischen zwei Flügen für ein paar Stunden frisch machen oder einfach mal hinlegen möchte. Eine Day User Room kann man buchen, in dem man das Hotel direkt kontaktiert.

Unser Zimmer im Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel

Die Club Lounge

Wenn man ein Zimmer auf der Concierge-Ebene hat, hat man zudem Zugang zur M Club Lounge mit kostenlosem Frühstück, kleinen Snacks, Desserts, frischem Obst, Süßigkeiten und vielen alkoholfreien Kalt- und Heißgetränken. Man fühlt sich also rundum versorgt 🙂

Die Concierge Lounge im Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel

Nach dem Frühstück haben wir uns kurz schlafen gelegt und konnten dann ganz entspannt und frisch geduscht den 9-stündigen Weiterflug nach Frankfurt antreten.


iWeiterführende Links:
Marriott.com – Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel
Calgary Internation Airport – Terminal Maps
Government of Canada – Informationen über die elektronische Reisegenehmigung (eTA)

Blogger Kooperation

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Vielen Dank an das Calgary Airport Marriott In-Terminal Hotel für die Einladung zu einer Übernachtung in einem Zimmer im Concierge Level. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Hast Du eine Frage oder eine passende Ergänzung zu diesem Reisebericht? Dann würden wir uns sehr über Feedback freuen.