Titelbild Waimea Canyon

Der Waimea Canyon auf Kauai (USA, Hawaii)

Kategorien: Reiseberichte, Nordamerika, USA

Für heute hatten wir uns eine Inselrundfahrt auf Kauai vorgenommen, die auf Grund ihrer üppigen Vegetation auch oft als „Garden Island“ bezeichnet wird. Und als erstes wollten wir zum Waimea Canyon fahren.


Der Tag
0
unserer Weltreise

Der Waimea Canyon

Hauptsehenswürdigkeiten auf der Insel Kauai sind vor allem der Waimea Canyon (der kleine Bruder des Grand Canyon), der im Westen der Insel liegt und der berühmte Küstenstreifen Napali Coast an der North Shore.

Der Waimea Canyon in Google Maps

Der Waimea Canyon in Google Maps



Unsere 100 schönsten Reisebilder

Über die Hauptstraße, den Waimea Canyon Drive, sind wir zu verschiedenen Aussichtspunkten gekommen.

Der Eingang zum Waimea Canyon Nationalpark

Der Eingang zum Nationalpark

Vom Hauptaussichtspunkt, dem Waimea Canyon Overlook, hat man die beste Sicht auf den Canyon mit seinen Bergspitzen, zerklüfteten Felsspalten und tiefen Felsschluchten.

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Der Waimea Canyon Overlook

Der Waimea Canyon Overlook

Der Canyon ist insgesamt 16 km lang und bis zu 900 Meter tief.

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Die Aussicht auf den Canyon

Im Canyon findet man auch den Wasserfall, den man aus dem Film Jurassic Park kennt. Überhaupt wurden viele Teile des Films auf Kauai gedreht. Auf Youtube findet man eine ganz nette Zusammenstellung, wo welche Szene von Jurassic Park auf der Insel gefilmt wurde.

Selfie am Overlook Point

Selfie am Overlook Point

Der Blick vom Overlook Point

Der Blick vom Overlook Point

Der Blick vom Overlook Point

Der Blick vom Overlook Point

Kokee State Park & die Napali Coast

Die Straße führt dann weiter in die Berge und endet am Kokee State Park, von dem aus zahlreiche Wanderwege abgehen. Von hier kann man auch einen Blick auf die Napali Coast bekommen.

Der Eingang zum Kokee State Park

Der Eingang zum Kokee State Park

Blick auf die Napali Coast

Blick auf die Napali Coast

Wai’Ale’Ale – einer der feuchtesten Ort der Welt

Ganz am Ende des Waimea Canyon Drive findet man den Berg Wai’Ale’Ale – „One of the wettest spots on earth“. Geregnet hat es zwar nicht, aber alles war komplett im dichten Nebel verhüllt und die Sicht war = 0.

Der Berg Wai’Ale’Ale

Der Berg Wai’Ale’Ale

Nachdem wir den Canyon wieder verlassen haben, sind wir entlang des “Waimea Canyon Drive” in Richtung Osten weiter gefahren. Hier gibt es an direkt an der Straße einen kleinen Wasserfall, der in unglaublich roten Sandsteinhügeln eingebettet ist.

Kleiner Wasserfall in roten Sandsteinhügeln

Kleiner Wasserfall in roten Sandsteinhügeln

Kleiner Wasserfall in roten Sandsteinhügeln

Kleiner Wasserfall in roten Sandsteinhügeln

Hier geht der Bericht unserer heutigen Inselrundfahrt weiter…

Der Waimea Canyon auf Kauai (USA, Hawaii) zuletzt geändert: Juni 12th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag