Stadt Wellington (Neuseeland) » Reiseberichte


Wellington, oder auch Wellington City, hat fast 200.000 Einwohner und ist die Hauptstadt von Neuseeland. Die Stadt liegt am südlichen Ende der Nordinsel an der der Tasmansee und wurde nach nach Arthur Wellesley, 1. Duke of Wellington benannt. Der westliche Teil der Stadt ist durch eine Berglandschaft geprägt, die mit dem 537 Meter hohen Outlook Hill an der Südspitze ihre Höhepunkt findet. Trotz aller Widrigkeiten wie Erdbeben, Großfeuer und den regelmäßig in Sturmstärke wehenden Winden entwickelte sich die dürftige Siedlung seit dem 19. Jahrhundeert zu einem florierenden Zentrum für Im- und Export mit einem bedeutenden Hafen. 1865 wurde Wellington offiziell Neuseelands Hauptstadt und ist heute zudem das kulturelle Zentrum des Landes. Die Innenstadt von Wellington ist nicht sonderlich groß und so ist alles relativ nah beieinander liegt und gut zu Fuß zu erreichen ist. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen das ältere neuseeländischen Parlamentsgebäude, das neue Regierungsgebäude (Beehive), das historische Wellington Cable Car, der Botanische Garten, das Old Government Building, das Museum of New Zealand Te Papa Tongarewa, die National Library of New Zealand sowie Mount Victoria als einer der besten Aussichtspunkte der Stadt.