Titelbild Rio Free Walking Tour

Free Walking Tour durch Rio de Janeiro (Brasilien)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Brasilien, Rio de Janeiro

Für den heutigen Tag hatten wir uns mal nichts Besonderes vorgenommen. Wir wollten einfach mal faul am Strand der Copacabana entspannen.


Die Tage
0 + 20
unserer Weltreise

Relaxen an der Copacabana

Der Strand der Copacabana ist ca. 4 km lang und (laut Wikipedia) die Sehenswürdigkeit des gleichnamigen Stadtteils. Wem der Strand von S´Arenal in Mallorca oder die Platja d´en Bossa auf Ibiza gefällt, dem wird es sicherlich auch hier gefallen. Trotz der Größe des Strandes ist es extrem voll, Liegestuhl an Liegestuhl, Sonnenschirm an Sonnenschirm, überall schreiende Kinder, Gruppen von Fußball-spielenden und Joint rauchenden Jugendlichen, überall herumliegender Müll und eine Unmenge an Strandverkäufern. Von Getränken, Essen, Hüten, Bikinis, Shirts, Sonnenbrillen, Strandtüchern, Sonnencreme… alle 2 Minuten ein neuer Verkäufer. Es gibt dadurch natürlich auch ne Menge zu beobachten und das Wetter war einfach gigantisch, aber unser Lieblingsstrand wird die Copacabana definitiv nicht werden.

Relaxen an der Copacabana

Relaxen an der Copacabana



Unsere 100 schönsten Reisebilder

Am späten Nachmittag sind wir mit dem Bus in das nahgelegene Rio Sul Shopping Center gefahren, um noch ein paar Sachen einzukaufen.

Der Blick auf die Favela Pavao Pavaozinho von unserem Hotelzimmer

Der Blick auf die Favela Pavao Pavaozinho von unserem Hotelzimmer

Free Walking Tour durch Rio de Janeiro

Am nächsten Tag haben wir eine Free Walking Tour durch Downtown Rio gemacht. Auf die Seite www.freewalkertours.com sind wir zufällig im Internet gestoßen. Das Prinzip ist ganz einfach: Man kann an einer kostenlosen Stadtführung teilnehmen und kann dem Guide am Ende ein Trinkgeld geben. Da wir solch eine Tour (die es übrigens auch in vielen anderen Städten gibt) noch nie mitgemacht haben, wollten wir dies unbedingt mal ausprobieren. Treffpunkt war um 10.30 Uhr am Uhrenturm der Carioca Metro Station.

Der Start der Free Walking Tour in Rio

Der Start der Free Walking Tour in Rio

Es war keine Anmeldung erforderlich, man musste einfach nur pünktlich am Treffpunkt erscheinen. Mit uns waren noch ca. 60 andere Leute da. Die Gruppe wurde unter zwei Guides aufgeteilt und dann ging’s los. Unser Guide Giovanna hat das Unternehmen gemeinsam mit einer Freundin vor 1,5 Jahren gegründet und es ist tatsächlich ihr Full-Time-Job, d.h. sie lebt von den Trinkgeldern. Auf die Idee gebracht haben sie die vielen Free Walking Tours in anderen Städten, die sie bereist hat. Und das wollte sie in Rio auch unbedingt etablieren.

Die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt

Die Tour ging etwa 3,5 Stunden und wir haben zu Fuß die wichtigsten Punkte der Innenstadt abgegrast: Kaiserpalast, Stadttheater, Colombo Bäckerei, Kathedrale, zahlreiche Museen und das Lapa Aquädukt.

Das Stadttheater in Rio de Janeiro

Das Stadttheater in Rio de Janeiro

Das Stadttheater in Rio de Janeiro

Das Stadttheater in Rio de Janeiro

Die Colombo Bäckerei

Die Colombo Bäckerei

Alte Kathedrale in Rio de Janeiro

Alte Kathedrale in Rio de Janeiro

Museum in Rio de Janeiro

Museum in Rio de Janeiro

Das Lapa Aquädukt

Das Lapa Aquädukt

Die bunten Selaron Treppen

Am Ende der Tour ging es noch zu den bekannten bunten Selaron Treppen im Stadtteil Lapa.

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron-Treppen (Escadaria Selarón) sind das bekannteste Werk des Künstlers Jorge Selarón und dient mittlerweile unzähligen Touristen als beliebtes Foto-Motiv in Rio de Janeiro. Der Chilene Selarón hatte zur Fußball-Weltmeisterschaft 1994 in den USA eine Treppe im Stadtteil Santa Teresa mit Hunderten von Besuchern aus aller Welt gespendeten Fliesen zu einem bunten Kunstwerk gestaltet. Die Treppe hat über 2000 Fliesen aus über 60 Ländern und ist 125 Meter lang.

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Hier haben wir natürlich auch nach den vielen deutschen Kacheln Ausschau gehalten und gefunden.

Deutsche Kacheln an den Selaron Treppen

Deutsche Kacheln an den Selaron Treppen

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Die Selaron Treppen im Stadtteil Lapa

Unser Guide Giovanna hat uns – mit sichtbarer Begeisterung für ihr Land – die Geschichte Rios und Brasiliens super interaktiv vermittelt, so dass auch was hängen geblieben ist. Alles in allem eine super Tour, die wirklich weiterzuempfehlen ist!

Unser Hotel am Flughafen in Rio

Am Nachmittag sind wir dann wieder in unser Hotel zurück, haben ausgecheckt, unsere Koffer geschnappt und sind mit dem Bus 2018 zum Flughafen gefahren, da wir dort für die nächste Nacht im Linx Airport Hotel ein Zimmer gebucht hatten. Da unser Flug in den Amazonas nach Manaus morgen um kurz nach 7 Uhr geht und das Hotel nur 5 Minuten vom Terminal entfernt ist, erschien uns das am Einfachsten und Unkompliziertesten.

Wir haben das Linx Airport Hotel gewählt, da unser Flug vom Flughafen Rio de Janeiro-Antônio Carlos Jobimam (Galeão) am nächsten Morgen bereits um 07.14 Uhr ging. Es wird ein kostenloser Shuttle zu beiden Terminals angeboten, der ca. alle 10 bis 15 Minuten fährt. Die Fahrt dauert 3 Minuten.

Ab 5.30 Uhr wird ein kostenloses Frühstück angeboten – es gibt Toast, Brötchen, Käse, Schinken, Marmelade/Honig, Obst, Cornflakes/Müsli, Kuchen etc. Alles sehr schmackhaft.

Das Zimmer war super. Wir haben keinen Fluglärm gehört. Im ersten Zimmer hat unsere Klimaanlage starke Geräusche abgegeben, wir haben aber sofort ein neues Zimmer bekommen. W-Lan ist ebenfalls kostenlos.

Wenn man einen frühen Flug hat bzw. einen Stopover in Rio hat, ist das Hotel wirklich zu empfehlen.

> Alle Bewertungen über das Hotel lesen auf: Tripadvisor

One Million Places - Unser Tripadvisor Profil


The Linx Airport Hotel

The Linx Airport Hotel

Die Starbucks Tasse von Rio de Janeiro

Seit einiger Zeit sammeln wir die Starbucks Tassen der Städte, die wir auf unseren Reisen besuchen (siehe Unsere Starbucks Tassensammlung). Die großen Tassen der “Global Icon Serie” gibt zwar nicht von jeder Stadt – aber wenn es sie gibt, dann finden wir diese Tassen ein wirklich schönes Andenken. Rio de Janeiro hat mehrere Starbucks Läden und auch eine eigene Tasse 🙂

Starbucks City Mug Rio de Janeiro Global Icon Series

Free Walking Tour durch Rio de Janeiro (Brasilien) zuletzt geändert: August 9th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag