Titelbild Tortuga Bay

Galapagos – Babyhaie in der Tortuga Bay (Insel Santa Cruz)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Ecuador

Im Anschluss an unsere vorgebuchte 8-tägige Galapagostour wollten wir noch drei weitere Nächte auf eigene Faust in Puerto Ayora bleiben. Und den heutigen Tag wollten wir vor allem mit entspannen und nichts tun verbringen. Dafür eignet sich nichts besser als ein schöner Strand.


Der Tag
0
unserer Weltreise

Der Weg zur Tortuga Bay

Ein paar Minuten Fußweg von unserem Hotel Fiesta in Puerto Ayora entfernt befindet sich der Eingang zu der Tortuga Bay. Hier muss man sich an einem kleinen Wachhäuschen (Galapagos Park Service) mit seiner Reisepassnummer registrieren, der Eintritt ist aber kostenlos.

Der Eingang zur Strand

Der Eingang zur Strand



Unsere 100 schönsten Reisebilder

Von Eingang des Park Service bis zum Strand läuft man dann einen 2,5 km langen Weg, der sich durch die Vegetation schlängelt.

Der Weg zum Strand

Der Weg zum Strand

Der Weg zum Strand

Der Weg zum Strand

Die Tortuga Bay auf Santa Cruz

Der breite Strand der Tortuga Bay ist wirklich wunderschön: weicher weißer Sand, türkisblaues Wasser und zudem hatten wir noch ein strahlend-blauen Himmel.

Der Strand der Tortuga Bay

Der Strand der Tortuga Bay

Der Strand der Tortuga Bay

Der Strand der Tortuga Bay

Marine Leguane am Strand

Überall sieht man hier die marinen Leguane am Strand und auch im Wasser.

Marine Leguane am Strand

Marine Leguane am Strand

Marine Leguane am Strand

Marine Leguane am Strand

Marine Leguane am Strand

Marine Leguane am Strand

Marine Leguane am Strand

Die Tortuga Bay besteht im Endeffekt aus 2 Bereichen. Einmal gibt es den großen Strand, den man als erstes erreicht und an dem man eigentlich nicht schwimmen darf, da er für Tierwelt geschützt ist. Geht man Strand aber ein Stück nach rechts erreicht man einen etwas kleineren Strand, wo man es sich gemütlich machen kann.

Die Lage der Tortuga Bay auf Santa Cruz

Die Lage der Tortuga Bay auf Santa Cruz

Geschützer Bereich am Strand

Geschützer Bereich am Strand

Wir haben uns ein Plätzchen für unsere Sachen gesucht und sind gleich mit unseren Schnorchelsachen ins Wasser. Doch leider war die Sicht an diesem Tag sehr trüb, so dass wir nach einer halben Stunde wieder an Land sind und uns einfach nur gesonnt haben.

Einfach mal relaxen

Einfach mal relaxen

Gestrandete Babyhaie

Nach einigen Stunden relaxen, wollten wir wieder in Richtung Ausgang gehen und haben am Hauptstrand in Ufernähe plötzlich ganz viele kleine Baby-Haie im flachen Wasser gesehen. Ein Hai ist durch eine Welle sogar so nah an Land gespült worden, dass er es mit eigener Kraft nicht mehr geschafft hat, wieder ins Wasser zu kommen.

Da er – sobald wir ihm näher gekommen sind – wild rumgezappelt und sein Maul aufgerissen hat, haben wir vorsichtig mit unseren Flip Flops versucht, ihn wieder näher Richtung Wasser zu bringen, was auch geglückt ist. Der Kleine ist dann wieder fröhlich im flachen Wasser rumgeschwommen.

Babyhai gestranded

Für uns ging es dann noch 45 Minuten in der prallen Sonne zum Ausgang. Im Hotel angekommen, haben wir uns dann zur Abkühlung erstmal in den kalten Pool gestürzt und den Rest des Nachmittags im Liegestuhl (und im Schatten) verbracht.

Galapagos – Babyhaie in der Tortuga Bay (Insel Santa Cruz) zuletzt geändert: November 7th, 2016 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...


Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag