Titelbild Guayaquil

Der Park Seminario (Leguan Park) in Guayaquil (Ecuador)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Ecuador

Nach 9 Tagen in Peru ging es für uns heute weiter nach Guayaquil in Ecuador. Guayaquil diente lediglich als Zwischenstopp für den Weiterflug auf die Galapagos-Inseln.


Der Tag
0
unserer Weltreise

Flug in Guayaquil

Etwas verspätet sind wir heute mit LAN Airlines in Lima (Peru) gestartet und gegen 12 Uhr in Guayaquil (Ecuador) gelandet.

Unser Flug von Lima nach Guayaquil

Unser Flug von Lima nach Guayaquil



Unsere 100 schönsten Reisebilder

Die Flugstecke von Peru nach Ecuador

Die Flugstecke von Peru nach Ecuador

Unser Hotel in Guayaquil

Am Flughafen in Guayaquil wurden wir von einem Shuttlebus unseres Hotels Courtyard Marriott abgeholt. Und wir hatten Glück, denn wir konnten auch gleich einchecken und auf unser Zimmer.

Das Hotel Courtyard Guayaquil ist modern und die Zimmer sind großzügig und sauber.

Der kostenlose Airportshuttle hat gut funktioniert. Einfach vorher eine Mail ans Hotel schreiben mit der genauen Ankunftszeit. Die Rückfahrt zum Flughafen ist nur zu bestimmten Zeiten.

Uns wurde von Hotelmitarbeitern empfohlen, aus Sicherheitsgründen nur mit dem Taxi in die Innenstadt zu fahren. Da diese pro Strecke nur 5 USD kosten, ist das auch ok. Schade war, dass das Hotel keine Stadtpläne von Guayaquil hatte.

In unmittelbarer Nähe zum Hotel sind ein Einkaufszentrum, ein großer Supermarkt und auch ein McDonalds.

Das ist Hotel ist für Guayaquil nicht gerade günstig, aber uns hat unser Aufenthalt gut gefallen.

> Alle Bewertungen über das Hotel lesen auf: Tripadvisor
One Million Places - Unser Tripadvisor Profil


Unser Zimmer im Hotel Courtyard Marriott

Unser Zimmer im Hotel Courtyard Marriott

Der Park Seminario (Leguan Park)

Den verbleibenden Nachmittag wollten wir nutzen, um uns die Stadt etwas anzuschauen. Guayaquil ist mit 2,5 Mio Einwohnern Ecuadors größte Stadt und besitzt den wichtigsten Hafen für das Land.

Von Hotelmitarbeitern bekamen wir den Rat, auf jeden Fall mit dem Taxi in die Stadt zu fahren und keinen Bus zu nehmen, da diese zu gefährlich sind. Als wir dann kurz nach Guayaquil und Sicherheit gegoogelt haben, war uns auch klar warum: selbst das Auswärtige Amt spricht für die Stadt ein erhöhtes Kriminalitätsrisiko aus. Das hat uns etwas verunsichert, so dass wir zur Sicherheit alle Wertgegenstände (die Spiegelreflexkamera, Geld, Handys) einfach im Hotel gelassen haben und uns dann von einem Taxi zum Parque Seminario haben bringen lassen.

Der Eingang zum Park Seminario

Der Eingang zum Park Seminario

Der Park Seminario

Der Park Seminario

Der Park Seminario wird bei Tripadvisor als eine von wenigen Attraktionen in der Stadt aufgeführt. Das Besondere an dem Park ist, dass hier duzende Leguane frei leben, weswegen er von Vielen auch als „Iguana Parque“ bezeichnet wird. Es ist kein Zoo, sondern ein ganz normaler kleiner Stadtpark, der auch keinen Eintritt kostet.

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane sind wirklich überall in dem kleinen Park.

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane im Park Seminario

Die Leguane sind alle sehr zutraulich und an die Menschen gewöhnt, so dass man sie auch ohne Probleme anfassen kann.

Die zustraulichen Leguane

Die zustraulichen Leguane

Die zustraulichen Leguane

Die zustraulichen Leguane

Leguane auf dem Weg

Leguane auf dem Weg

Die Leguane im Park Seminario

Die Metropolitan Kathedrale

Direkt gegenüber vom Park befindet sich noch die Metropolitan Cathedral.

Metropolitan Cathedral

Metropolitan Cathedral

Metropolitan Cathedral

Metropolitan Cathedral

Metropolitan Cathedral

Metropolitan Cathedral

Das war’s auch schon mit unserem kleinen Innenstadtbesuch von Guayaquil. Wirklich viel gibt es hier nicht zu sehen und die Stadt erscheint alles andere als schön und einladend. Da unser Hotel aber wirklich sehr gut war, konnten wir hier ganz gemütlich den Rest des Tages ausklingen lassen, bevor es dann morgen Mittag für uns auf die Galapagos Inseln geht.

Der Park Seminario (Leguan Park) in Guayaquil (Ecuador) zuletzt geändert: November 6th, 2016 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...


Schick' uns gerne deine Gedanken zu diesem Beitrag