Einreise und Visa in Palau

Die Ein- und Ausreise (Visa) am Flughafen Koror (Palau)

Kategorien: Reiseberichte, Südsee, Palau, Koror

Nach insgesamt 17 Stunden Flug (13 Stunden von Frankfurt nach Taipeh + 4 Stunden von Taipeh nach Palau) mit China Airlines und 7 Stunden Stopover in Taipeh sind wir am Samstag Abend gegen 18 Uhr endlich auf dem Roman Tmetuchl International Airport in Koror auf Palau gelandet.


Die Einreise und Visabestimmungen für Palau

Die Einreise in Palau ging super schnell und verlief problemlos. Als deutscher Staatsbürger reist man seit 2015 visafrei ein (ohne weitere Kosten) und darf bis zu 30 Tage im Land bleiben (Stand: 22. April 2017). Der Reisepass muss dabei eine Gültigkeitsdauer von mindestens noch 6 Monaten über den Aufenthalt hinaus haben. Wichtig bei der Einreise ist allerdings sein Rückflugticket vorzuzeigen. Das hatte uns leider niemand gesagt. Wir hatten unsere Flugtickets nur online abgespeichert und da das Internet am Flughafen nicht funktioniert hat, konnten wir bei der Immigration nichts vorweisen. Zum Glück hatten wir einen sehr netten Beamten, der uns letztendlich durchgewunken hat. Am besten also das Rück- oder Weiterflugticket vorher ausdrucken.

Ankunft in Palau

Ankunft in Palau

Der Stempel von Palau im Reisepass

Der Stempel von Palau im Reisepass

Wissenswertes über Palau

Der Inselstaat Palau, der der Inselregion Mikronesien zuzuordnen ist, liegt im westlichen Pazifik und besteht aus hunderten kleinen Eilanden. Auf der Weltkarte findet man Palau etwa 800 Kilometer östlich der Philippinen und 3.200 Kilometer südlich von Japan. Die Inselgruppen der Palauinseln bestehen insgesamt aus 356 Inseln, deren größte mit 396 km² Babeldaob ist. Nur elf der Inseln sind allerdings bewohnt.

Die Insel Palau im westlichen Pazifik

Die Insel Palau im westlichen Pazifik

Palau war 15 Jahre lang deutsches Hoheitsgebiet. 1899 verkaufte Spanien das Archipel zu einem Schnäppchenpreis an das Deutsche Reich und die Südsee-Kolonie wurde zum Teil des damaligen kaiserlichen Schutzgebietes Deutsch-Neuguinea. Bis zum Ersten Weltkrieg baute Deutschland hier unter anderem Phosphat ab. 1914 wurde Palau dann im Zuge des Ersten Weltkriegs den Japanern überlassen, bis diese wiederum im Zweiten Weltkrieg von den USA nach schweren Kämpfen vertrieben wurden. Erst seit 1994 ist Palau unabhängig und somit einer der jüngsten Staaten der Welt. Mangels eigener Landeswährung wird in Palau der US-Dollar verwendet. Die Amtssprachen sind Palauisch und Englisch, aber auch einige weitere mikronesische Sprachen werden gesprochen.

Die einzige wirkliche Stadt auf Palau und gleichzeitig das wirtschaftliche Zentrum ist die ehemalige Hauptstadt Koror. Hier leben auch 2/3 der Einwohner. Im Jahr 2006 wurde die Haupstadt nach Melekeok auf die Hauptinsel Babeldaob verlagert. Palau hat nur rund 20.000 Einwohner, aber lustigerweise gleich 16 Bundesstaaten.

Die beste Reisezeit für Palau sind die Monate Februar bis April. Hier regnet es am wenigsten. Generell kann die tropische Inselwelt aber ganzjährig bereist werden. Die Temperaturen liegen meist zwischen 23 und 32 Grad. 75 Prozent der Touristen kommen aus Japan, Korea, China und Taiwan.

Palau ist vor allem bekannt durch die phantastische Welt der so genannten Rock Islands. Die Rock Islands sind tropisch überwucherte Mini-Inseln, die wie Pilze aus dem Meer hervorragen. Bei einer Fahrt mit dem Boot durch diese Inselwelt oder bei einem Rundflug ergeben sich zusammen mit dem türkisgrünen Meer atemberaubende Anblicke.

Die Rock Islands in Palau

Die Rock Islands in Palau

Die Inseln von Palau zählen zu den schönsten Tauchrevieren der Welt. Den Bewohnern der Insel ist ihre intakte Natur heute sehr wichtig, nirgends in der Region gibt es so viele Schutzgebiete wie hier. Bereits im Jahr 2009 hat Palau seine Hoheitsgewässer komplett zum weltweit ersten Hai-Schutzgebiet erklärt.

Das Hai Schutzgebiet von Palau

Das Hai Schutzgebiet von Palau

Der Transfer vom Flughafen Palau nach Koror

Der Roman Tmetuchl International Airport liegt ca. 25 Kilometer von der Stadt Koror entfernt. Der Flughafen ist nicht wirklich groß und als wir mit unseren Koffern in Richtung Ausgang gelaufen sind, hatten eigentlich fast alle Stände (Autovermietungen etc.) geschlossen. Uns wurde gesagt, das meistens nur 2-4 Maschinen pro Tag in Palau landen oder starten – und das hauptsächlich (warum auch immer) mitten in der Nacht. Daher kann es vorkommen, dass der Flughafen tagsüber schonmal wie ausgestorben ist.

Der Flughafen von Palau

Der Flughafen von Palau

Der Palau International Airport

Der Palau International Airport

Vom Flughafen nach Koror in die Hotels zu kommen ist daher auch gar nicht so einfach. Es gibt leider keine öffentlichen Verkehrsmittel und im Endeffekt nur folgende Möglichkeiten:

HOTELTRANSFER – Man lässt sich einen Transfer vom Hotel oder der Tauchschule organisieren. Der kostet allerdings je nach Entfernung des Hotels meist um die $15 bis $20 pro Person und Strecke.

TAXI – Man kann ein Taxi nehmen. Allerdings sind Taxis in Palau relativ selten und ob immer welche am Flughafen stehen, können wir nicht sagen. Bei unserer Ankunft hatten wir keines gesehen.

MIETAUTO – Man mietet sich ein Auto. Allerdings ist das aus unserer Sicht nicht wirklich sinnvoll, da man mit dem Auto auf der kleinen Insel ansonsten nicht wirklich viel machen kann. Für ein oder zwei Tage ist ein Auto ideal, um die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Sonst lohnt es sich aber eher nicht.

Wir hatten einen Transfer über unser Tauchcenter Fish ‘n Fins organisiert und beim Verlassen des Flughafens hat unserer Fahrer Doug schon auf uns gewartet. 20 Minuten später sind wir dann an unserem Hotel Palau Royal Resort angekommen. Nachdem wir unser Zimmer bezogen haben sind wir totmüde ins Bett gefallen. Bereits am nächsten Morgen um 8 Uhr ging es für uns weiter zur Tauchschule von Fish ‘n Fins und unserem ersten Tauchgang in Palau.

Die Abholung von Fish 'n Fins

Die Abholung von Fish ‘n Fins

Kosten bei der Ausreise aus Palau

Bereits auf dem Einreiseformular, das man für den Zoll ausfüllen muss, steht, dass jeder Tourist bei der Ausreise eine Ausreisesteuer von 20 US-Dollar sowie eine sogenannte „Green Fee“ in Höhe von 30 US-Dollar in bar zahlen muss. Bei der Reiseplanung im Vorfeld haben wir die verschiedensten Angaben zu den Ein- und Ausreisegebühren gefunden (teilweise bis zu 250 US-Dollar). Auf der Seite des Auswärtigen Amtes steht z.B., dass man ab 01.04.2017 eine Gebühr von 100 US-Dollar zahlen muss. Dies war bei uns aber nicht der Fall. Wir mussten tatsächlich “nur ” die Green Fee von 30 US-Dollar und die Departure Tax von 20 US-Dollar pro Person bezahlen.

Die Gebühren bei der Ausreise

Die Gebühren bei der Ausreise

Die Ausreise aus Palau

Die Ausreise aus Palau

Alles Wissenwerte über unser schönes Hotel Palau Royal Resort gibt es im nächsten Beitrag.

Die Ein- und Ausreise (Visa) am Flughafen Koror (Palau) zuletzt geändert: August 8th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...






  1. Ein sehr interessantes Reiseziel! Ich bin schon auf eure weiteren Berichte gespannt 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag