Titelbild Palau Royal Resort Koror

Das Hotel Palau Royal Resort in Koror (Palau)

Kategorien: Reiseberichte, Südsee, Palau, Koror

Bevor wir unseren Flug nach Palau mit China Airlines fest gebucht hatten, haben wir uns erst einmal Gedanken zu einem Hotel auf der kleinen Insel gemacht. Die Suche nach einem geeigneten und schönen Hotel mit Strandzugang in Palau war nämlich gar nicht so einfach…


Welches Hotel auf Palau?

Von den Inseln Bora Bora, Tahiti, Moorea, Fidschi oder natürlich auch Hawaii waren wir eine recht große Auswahl an Hotels in allen Preisklassen gewohnt. Auf Palau gibt es aber so gut wie keine westlichen Hotelketten und eine große Masse an Hotels gibt es ebenfalls nicht (siehe Hotelliste auf Tripadvisor). Letztlich ist unsere Entscheidung auf das Palau Royal Resort gefallen, das zu der japanischen, internationalen Hotelkette Nikko gehört und im Juni 2005 eröffnet hat.

Das Royal Resort in Palau

Das Royal Resort in Palau

Das Palau Royal Resort (PRR) gehört mit dem Palau Pacific Resort (PPR) zu den besten Hotels der Insel. Da uns das Pacific Resort mit seinen Over-Water-Bungalows dann doch etwas zu teuer war, haben wir uns für das Royal Resort entschieden. Immer noch recht teuer, aber alle anderen Hotels haben uns nicht wirklich zugesagt. Und wenn man schon mal auf so einer Trauminsel ist, möchte man sich im Hotel ja auch wohlfühlen 🙂

Die Lage & Anreise vom Flughafen

Das Palau Royal Resort liegt auf Malakal Island und ist innerhalb von etwa 20 bis 30 Minuten mit dem Auto vom Flughafen Koror zu erreichen. Das Hotel bietet einen Transfer Service vom Flughafen an, der $20 pro Person und Strecke kostet. Da wir in unserem Tauchpaket von Fish ‘n Fins einen kostenlosen Transfer inkludiert hatten, haben wir diesen Flughafentransfer vom Hotel nicht benötigt.

Die Lage des Palau Royal Resorts

Die Lage des Palau Royal Resorts

Das Zentrum der Stadt Koror ist vom Hotel in etwa 5 Minuten mit dem Auto oder 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. Wenn man mal in das Stadtzentrum möchte, kann man sich entweder ein Taxi nehmen (ca. $7 pro Strecke) oder man nutzt den BBI Shuttle Bus, der ab nachmittags ca. 1x pro Stunde verschiedene Hotels und Stationen abfährt und immer zwischen dem Pacific Resort, dem Royal Resort und der Stadt verkehrt. Für gerade mal 8 US Dollar kann man an der Hotelrezeption ein Busticket für eine ganze Woche erwerben. Das ist echt gut und praktisch. Hier haben wir mal den BBI Shuttle Bus Fahrplan abgelegt. Wenn man nur in eines der umliegenden Restaurants von Koror möchte, kann man sich auch abholen lassen – viele Restaurants bieten einen kostenfreien Hotel-Pick-up an.

Nur 5 Minuten vom Hotel entfernt auf der anderen Strassenseite liegt ein kleiner Supermarkt. Hier kann man sich mit dem Nötigsten eindecken. Und zu unserer Überraschung ist das sogar relativ preiswert. Ein Dose Cola kostet z.B. nur 0,80 Cent und eine Suppe zum aufbrühen knapp über $1. Da sind wir von anderen Inseln wesentlich höhere Preise gewohnt. Eine ausführliche Beschreibung zu den Lebensmittelpreisen folgt in einem der nächsten Beiträge.

Unser Deluxe Ocean Zimmer im Palau Royal Resort

Das Palau Royal Resort verfügt über 157 Zimmer und Suiten – alle mit Balkon mit Blick auf den Hafen oder die Lagune. Wir hatten ein Deluxe Ocean Zimmer ganz oben in der 6. Etage. Das Zimmer wurde im Jahr 2015 renoviert, sodass alles noch sehr neu und unbenutzt aussah. Zimmer und Bad ließen sich über eine Schiebetür in einen großen Raum verwandeln, sodass einem die insgesamt 42 qm doch sehr großzügig vorgekommen sind. Im Bad gibt es neben dem High-Tech Klo mit Sitzheizung etc. eine ganze Reihe an Badezimmer-Artikeln, die täglich neu aufgefüllt werden: Shampoo, Duschgel, Spülung, Body Lotion, Rasierer, Zahnbürste & -pasta, Zahnseide, Nähgarn, Wattepads, Ohrenstäbchen, Ohropax sowie einen Kamm. Zudem gibt es 2 Flaschen Wasser pro Tag gratis.

Wir haben uns in unserem Zimmer pudelwohl gefühlt und können das uneingeschränkt weiterempfehlen!

Die Internetverbindung (Wi-Fi) im Hotel

Die Internet WiFi Prepaid Karte

Die Internet WiFi Prepaid Karte

Das hoteleigene Internet ist leider lediglich zu den Mahlzeiten in den Restaurants oder der Bar gratis und funktioniert eher schleppend. Man muss aber dazu sagen, dass das Internet auf ganz Palau leider nur sehr begrenzt und unglaublich teuer ist. Es gibt nur 2 Provider auf der Insel und ein schneller Internetanschluss über Palau Telecoms kostet $750 – pro Monat. Das beste dabei ist “…now at a very low price“. Da möchte man gar nicht wissen, was das vorher gekostet hat 🙂

Im Hotelshop kann man sich aber für 10 US Dollar eine 10-Stunden-Internet-Karte von Palau Telecoms kaufen. Die 10 Stunden Internetnutzung funktionieren mit ein- und ausloggen und haben bei uns locker für die 11 Tage gereicht. Auch die Geschwindigkeit war absolut in Ordnung. Über die verschiedenen Telefonanbieter und Internetverbindungen auf Palau gibt es hier eine ganz gute Infoseite.

Das Frühstück im Hotel

Die Gäste des Palau Royal Resorts sind vorwiegend (wir schätzen 90%) asiatische Touristen aus Japan, Taiwan, Korea und China. In unserem Übernachtungspreis inbegriffen war das tägliche Frühstück vom Buffet. Auf Grund der asiatischen Gäste ist dieses aber überwiegend asiatisch – also morgens schon Suppen, Nudeln, Reis, Fisch und auch viel Unbekanntes, was für uns aber nicht in Frage kam. Es gibt aber auch Toast mit Marmelade, Salat, Obst, Eier, frisch zubereitete Omelettes und Pancakes. Käse und Wurst sucht man leider vergeblich. Wenn man aber nett fragt, bekommt man an der Kochstation auch mal Schinken (der sonst fürs Omelette verwendet wird) und Schmelzkäse. So kann man sich ein kleines Sandwich machen. Zudem gibt es verschiedene Säfte und natürlich auch Kaffee.

Über das Abendessen können wir leider nichts sagen, da wir entweder außerhalb gegessen haben oder uns im nahe gelegenen Supermarkt etwas geholt haben.

Pool, Strand und Hoteleinrichtungen

Das Palau Royal Resort hat einen eigenen privaten weißen Sandstrand mit einer angeschlossenen Lagune. Zudem hat das Hotel einen schönen Pool. Liegenmatratzen und Handtücher erhält man direkt bei den Mitarbeitern am Pool. Egal ob wir morgens oder am Nachmittag zum Pool oder zur Lagune gegangen sind – man hat immer eine freie Liege finden können.

In der Lagune kann man sich ein Kajak ausleihen oder auch schnorcheln. Wahnsinning viel gibt es dort natürlich nicht zu sehen, aber ein paar bunte Riff-Fische wie z.B. einen Picasso-Drückerfisch findet man auf jeden Fall.

Ein Panoramabild vom Pool

Ein Panoramabild vom Pool

Am Rezeptionsbereich befindet sich zudem ein künstlich angelegter See, der Heimat von vielen bunten Riff-Fischen und auch einer Schildkröte ist. Die Schildkröte wurde verletzt gefunden und wird hier wieder aufgepäppelt. Täglich um 16.45 Uhr füttern zwei Hotelmitarbeiter Brot und Fisch an die Lagunenbewohner. Das Spektakel wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und so haben wir an einigen Tagen bei der Fütterung geholfen.

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, um sich die Zeit im Hotel zu vertreiben: Fitnesscenter mit Billard und Tischtennis, Tennisanlage, Mini-Golf, Tauchcenter, Geschenke-Shop, Kinder-Spielbereich oder auch das Mandara Spa.

Für die Taucher, Schnorchler und Ausflügler gibt es direkt neben dem Hotel einen kleinen Hafen sowie einen eigenen Pier, von dem man in der Regel direkt mit dem Boot von den jeweiligen Tourenanbietern abgeholt wird. Im Hotel befindet sich die Tachschule Blue Marlin, die aber fast ausschließlich asiatische Gäste hat. Fast alle westlichen Touristen tauchen mit Sam’s Tours oder Fish n’ Fins, die wir empfehlen können.

Entspannung im Mandara Spa

Im Mandara Spa, das in großzügigen Villen direkt am Wasser untergebracht ist, haben wir uns bei einer Balinesischen Massage, einem Blumenbad sowie einer blumigen Fußmassage verwöhnen lassen. Insgesamt dauerte die wirklich sehr entspannende Behandlung ca. 1,5 Stunden. Die beiden Spa-Mitarbeiterinnern haben sich sehr viel Mühe gegeben und wir hatten sogar die Möglichkeit, uns die Öle für die Massage selbst auszusuchen. Die aktuelle Preisliste kann man sich hier downloaden.


Blogger KooperationAnzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Vielen Dank an das Palau Royal Resort für die Zusammenarbeit. In das Mandara Spa wurden wir eingeladen und wir haben eine vergünstigte Mediarate für unser Deluxe Ocean Zimmer bekommen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.


Zum Abschluss hier noch ein Video vom Palau Royal Resort, welches wir mit unserer neuen DJI Mavic Pro Drohne gemacht haben:

Das Hotel Palau Royal Resort in Koror (Palau) zuletzt geändert: August 15th, 2017 von One Million Places

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...



Schick' uns gerne eine Frage oder einen Kommentar zu diesem Beitrag