Tschechien » Reiseberichte


Die Tschechische Republik hat etwa 10,6 Millionen Einwohner und ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Deutschland, Polen, die Slowakei und Österreich grenzt. Die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt des Landes ist Prag. Sie wird von der Moldau durchflossen, mit einer Länge von 430 km Tschechiens längster Fluss. Die tschechischen Grenzen sind von einer bergigen Landschaft geprägt: Im Nordwesten sind es das Erzgebirge und die Böhmische Schweiz; im Südwesten liegt der Böhmerwald. An der Grenze zu Polen liegen die Sudeten – hier befindet sich auch der höchste Berg Tschechiens, die Schneekoppe (1.603 m). Das Landesinnere ist hingegen flach oder nur leicht hügelig. Im Nordwesten fließt die Elbe, die in Tschechien entspringt und in einem Bogen nach Deutschland fließt.