Tschechien » Reiseberichte


Die Tschechische Republik hat etwa 10,6 Millionen Einwohner und ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa, der an Deutschland, Polen, die Slowakei und Österreich grenzt. Die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt des Landes ist Prag. Sie wird von der Moldau durchflossen, mit einer Länge von 430 km Tschechiens längster Fluss. Die tschechischen Grenzen sind von einer bergigen Landschaft geprägt: Im Nordwesten sind es das Erzgebirge und die Böhmische Schweiz; im Südwesten liegt der Böhmerwald. An der Grenze zu Polen liegen die Sudeten – hier befindet sich auch der höchste Berg Tschechiens, die Schneekoppe (1.603 m). Das Landesinnere ist hingegen flach oder nur leicht hügelig. Im Nordwesten fließt die Elbe, die in Tschechien entspringt und in einem Bogen nach Deutschland fließt.

View Post

Prag – Sehenswürdigkeiten & die schönsten Fotospots (Tschechien)

Kategorien: Reiseberichte, Europa, Tschechien

Über ein verlängertes Pfingswochenende wollte wir uns die UNESCO-Welterbe-Stadt Prag einmal näher anschauen. Die “Goldene Stadt” an der Moldau ist die Hauptstadt und mit 1,2 Millionen Einwohnern zugleich bevölkerungsreichste Stadt der Tschechischen Republik. Prag ist von den Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg weitgehend verschont geblieben und bietet viele bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Prager Burg mit dem Veitsdom, die Karlsbrücke, die atomische Uhr, die älteste aktive Synagoge der Welt. Das historische Zentrum Prags ist von der UNESCO als eine der 12 Welterbestätten …

» Diesen Reisebericht jetzt lesen