Fidschi » Reiseberichte


Der Inselstaat Fidschi liegt inmitten des Pazifiks, über 2.000 km vom australischen Festland entfernt und besteht aus insgesamt 332 einzelnen Inseln, von denen aber nur gut ein Drittel bewohnt sind. Fidschi hat rund 900.000 Einwohner und wird in der Sprache der Ureinwohner „Viti“ genannt. Die Hauptinseln Viti Levu und Vanua Levu umfassen fast 90% der Landesfläche und sind wie die meisten der Fiji-Inseln vulkanischen Ursprungs, während die kleineren Inseln aus Korallenriffen entstanden. Insgesamt lockt der Inselstaat mit einer Küstenlänge von 1.129 Kilometern und 18.333 Quadratkilometern an wundervoller Landschaft, die es zu entdecken gilt. Der höchste Berg des Archipels ist mit 1.324 Metern der Berg Tomanivi auf der Insel Viti Levu. Die Hauptstadt ist Suva und weitere wichtige Städte sind Nasinu, Lautoka, Nausori und Nadi. Die attraktivsten Ziele für Touristen sind kleine Resortinseln auf den Mamanucas, den Yasawas oder Strände der Coral Coast auf der Hauptinsel Viti Levu.