Taipeh – Einreise in Taiwan & unser Hotel in der Innenstadt (Taiwan)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Taiwan

Nach unseren 12 tollen Tagen im Südsee-Paradies Palau hatten wir jetzt noch 3 Tage Zeit, die Hauptstadt von Taiwan zu erkunden.

Taipei M Hotel Headerbild

Die Einreise in Taiwan

Unser Flug von Palau nach Taipeh mit China Airlines dauerte etwa 3 ¾ Stunden und verging im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug. Kurz vor 22 Uhr sind wir am Taiwan Taoyuan International Airport in Taipeh gelandet. Die Einreise in Taiwan klappt für deutsche Staatsbürger problemlos, da man für Besuchsaufenthalte von bis zu 90 Tagen bei der Vorlage eines Reisepasses kein Visum benötigt. Auch wenn gerade viele Flieger angekommen waren, ging es doch relativ schnell, da sich die Leute gut auf die unterschiedlichen Warteschlangen (Resident, Tourist etc.) verteilt haben.

Wie kommt man vom Flughafen Taipeh in die Innenstadt?

Nachdem wir unsere Koffer in den Händen hatten, mussten wir uns beeilen, denn um die letzte Express Metro in Richtung Taipeh (22.44 Uhr) zu kriegen, hatten wir genau noch 5 Minuten Zeit. Also haben wir einen kleinen Sprint eingelegt, haben uns Tickets am Automaten geholt (pro Person 160 TWD = 4,80 Euro), sind mit den Koffern in der Hand die Rolltreppe runtergehechtet und haben es grad so noch in die Bahn der Taoyuan Airport MRT geschafft. Was für ein Glück. Es hätte allerdings noch andere Möglichkeiten gegeben (wie z.B. mit dem Bus, der 24 Stunden durchfährt) in die Stadt zu kommen, die Express Metro ist aber mit 35 Minuten die schnellste Variante. Die MRT Strecke (auf der Karte Lila eingefärbt) ist ganz neu und wurde erst im März 2017 eröffnet.

In Taipeh fährt die Taoyuan Airport MRT bis zum Hauptbahnhof (Main Station). Von hier sind wir dann noch 10 Minuten bis zu unserem Hotel gelaufen, das wir extra nach der guten Lage ausgesucht hatten.

Das Taipei M Hotel

Das Taipei M Hotel ist ein 3-Sterne-Hotel mit 283 Zimmern und ist sehr gut im Zentrum gelegen. Von hier erreicht man zu Fuß einige von Taipehs Sehenswürdigkeiten, Shopping Malls, den Hauptbahnhof und viele andere Dinge. Rund um das Hotel befinden sich viele kleine Kioske (7-Eleven), Restaurants, lokale Imbisse, Fast-Food-Läden etc. – verhungert sind wir also schon mal nicht.

Unser Zimmer war auf der 8. Etage und lag genau neben dem Hauswirtschaftsraum der Zimmermädchen. Das konnte insbesondere morgens ab 6/7 Uhr schon mal sehr laut werden. Das Zimmer war aber ohnehin sehr, sehr hellhörig. Wenn unser Zimmernachbar morgens um 7 Uhr geduscht hat, haben wir zumindest von der Geräuschkulisse her fast mitgeduscht. Auf dem Zimmer gab es jeden Tag zwei Flaschen Wasser kostenfrei und auf den Fluren gab es noch einmal extra Wasserspender. Das kostenfreie WIFI auf dem Zimmer war sehr gut und schnell.

Das Frühstück war in unserem Zimmerpreis bereits enthalten, sodass man gut gestärkt in den Tag starten konnte. Dachten wir, denn das Essen war wirklich sehr asiatisch. Gut, bei gefühlt 95% asiatischen Gästen auch kein Wunder. Für die europäischen/westlichen Mägen gab es eigentlich nur Toast, Butter und Marmelade. Die große Quizfrage jeden Morgen war: Wie bekomme ich Butter auf mein Toast, wenn es keine Messer gibt? Eine wirklich gute Frage – mit Löffel und Gabel kriegt man es aber halbwegs hin.

Die Starbucks Tasse von Taipeh

Seit einiger Zeit sammeln wir die Starbucks Tassen der Städte (City Mugs) und Inseln, die wir auf unseren Reisen besuchen. Die großen Tassen gibt es leider nicht von jeder Stadt, in der es auch eine Starbucks Filiale gibt. Aber wenn eine solchen Tasse gibt, dann finden wir diese ein wirklich schönes Andenken. Hierbei sammeln wir allerdings (fast) nur Städtetassen der 2008 erschienenen “Global Icon Serie”. Unsere komplette Sammlung könnt Ihr Euch hier ansehen: Starbucks – Unsere Tassensammlung der Global Icon Serie

Taipeh hat mehrere Starbucks Läden und auch eine eigene Tasse 🙂

Taipeh, Starbucks Tasse, Global Icon Serie, City Mugs, Sammlung, Taiwan, Reisebericht

Die Starbucks Städtetasse von Taipeh

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments