Tampa in Florida – Sehenswürdigkeiten & Attraktionen (USA)

Kategorien: Reiseblog, Nordamerika, USA, Florida

Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal in Tampa, der drittgrößten Stadt in Florida. Die Stadt am Hillsborough River und der Tampa Bay hat Einiges zu bieten: egal ob die großen Freizeitparks Bush Gardens und Adventure Island, der Tampa Zoo, das historische Latino-Viertel Ybor City, das Florida Aquarium oder der rund vier Kilometer lange Tampa Riverwalk – hier gibt es für jeden etwas zu sehen und zu erleben. Und trotz dieser vielen touristischen Highlights ist Tampa nicht so kommerziell und überlaufen wie Miami oder Orlando. In unserem Reisebericht zeigen wir Euch, was wir in den 3 Tagen alles erlebt haben.

Tampa Florida Headerbild

Wissenswertes über die Stadt Tampa in Florida

Tampa liegt an der Westküste von Florida an der Mündung des Hillsborough River in die Tampa Bay. Die Stadt wurde 1823 gegründet und ist heute mit rund 385.000 Einwohners nach Jacksonville und Miami die drittgrößte Stadt Floridas.

Orlando mit seinen Themenparks ist etwa 1 Fahrstunde entfernt, Miami 4 Stunden und der offene Golf von Mexiko mit den traumhaften Sandstränden von St. Petersburg und Clearwater Beach befindet sich rund 40 km südwestlich. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehören der Freizeitpark Bush Gardens, der Wasserpark Adventure Island, der Tampa Zoo, das historische Latino-Viertel Ybor City, das Florida Aquarium, das Tampa Theatre, das Tampa Bay Hotel, der rund vier Kilometer lange Tampa Riverwalk und das Seminole Hard Rock Hotel & Casino, eines der größten Casinos der USA außerhalb von Las Vegas. In der Zeitschrift Maxim wird Tampa zudem auf Platz sechs der besten Partystädte der Vereinigten Staaten geführt. Tampa ist mit seinem Kreuzfahrthafen zudem Ausgangspunkt für mehrere Kreuzfahrten in den Golf von Mexiko und die Karibik.

Tampa Florida Karte

Die Lage von Tampa in Florida

Unser Hotel: Hyatt Place Tampa Downtown

Für unsere 3 Nächte in Tampa waren wir super zentral im Hyatt Place Tampa Downtown untergebracht. Das Hotel mit seinen 17 Stockwerken und 230 Zimmern liegt direkt im Stadtzentrum gegenüber der im Jahr 1915 erbauten “City Hall”. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt wie die Amalie Arena, das Sparkman Wharf Viertel, das Aquarium, der Riverwalk, das Convention Center oder das One Tampa City Center sind alle innerhalb von 10-20 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Das Hotel hat einen schönen Außenpool mit Terrasse, ein Fitnesscenter, eine Bar und ein Restaurant. Jeden Morgen ist ein sehr gutes kontinentales Frühstück inbegriffen. Leider bietet das Hotel – wie so oft in den USA – nur Valet Parking an, das 33 USD pro 24 Stunden kostet.

Sehenswürdigkeiten & Fotospots in Tampa

Von unserem Hotel in Downtown Tampa konnten wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten schnell zu Fuß oder mit der kostenlosen Straßenbahn erreichen.

Das ehemalige Tampa Bay Hotel

Eines der bekanntesten Wahrzeichen und auf jeden Fall das schönste Gebäude in Tampa ist das Universitätsgelände, dessen Hauptgebäude das ehemalige und heute unter Denkmalschutz stehende Tampa Bay Hotel ist. Der Eisenbahn-Magnat Henry B. Plant schloss 1884 die Stadt Tampa an sein Schienennetz an und verbindete die Innenstadt mit dem Rest der Ostküste und mit Port Tampa, von wo man an Bord eines Dampfschiffes nach Havanna, Jamaika, New Orleans, New York, Bermuda oder zu anderen Zielen fahren konnte. Damit einher kamen immer mehr Geschäftsleute und Besucher in die Stadt, Tampa erfuhr eine Blütezeit.

Um weitere Touristen zu einem Besuch in Florida zu bewegen, baute Henry B. Plant Hotels an strategisch günstigen Stellen entlang seiner floridianischen Bahnlinien. Das Tampa Bay Hotel war das erste Hotel und gilt als Pionierleistung in der Tourismusbranche Floridas. Das zwischen 1888 und 1891 erbaute Hotel auf einem über 600.000 m² großen Grundstück direkt am Hillsborough River kostete über 2,5 Millionen USD, war 275 Meter lang, fünf Stockwerke hoch und hatte über 500 Zimmer. Die meisten Zimmer hatten ein eigenes Bad, und alle verfügten über Elektrizität und Telefone – Annehmlichkeiten, die damals als ziemlicher Luxus galten. Plant wollte, dass sein Tampa Bay Hotel mit den großen Hotels seines Konkurrenten Henry Flagler konkurrierte, und so bot er seinen Gästen alle möglichen Annehmlichkeiten. Er baute einen Golfplatz, Tennisplätze, ein Bootshaus und eine Pferderennbahn zur Unterhaltung seiner Gäste. Der Boden des Kasinos konnte tagsüber weggerollt werden, um einen 15×20 Meter großen Swimmingpool freizugeben.

Das riesige Gebäude aus rotem Backstein wurde im Stil eines maurischen Palastes mit Türmchen, Kuppeln und Minaretten errichtet. Während das Hotel selbst an geheimnisvolle, ferne Orte erinnern sollte, schufen die orientalische Einrichtung und die europäischen Antiquitäten eine außergewöhnliche Atmosphäre und trugen zum Erlebnis eines jeden Besuchers bei. Mit der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren musste das Hotel leider geschlossen werden.

Heute ist das Gelände ein Universitätscampus mit einem schönen vorgelagerten öffentlichen Park. In einem Teil des Hauptgebäudes befindet sich das Henry B. Plant Museum, in dem man noch den Luxus der einst noblen Herberge erleben kann.

Tampa Bay Hotel, Universität, Tampa, Florida

Das ehemalige Tampa Bay Hotel

Die historische Straßenbahn

Die Straßenbahn in Tampa, das sogenannte TECO Line Streetcar System, ist der einzige Straßenbahnbetrieb im gesamten US-Bundesstaat Florida.

Die ersten Strecken in der Stadt wurden bereits 1892 gebaut. In ihrer Blütezeit im Jahr 1926 erreichten die Beförderungszahlen mit fast 24 Millionen Fahrgästen pro Jahr ihren Höhepunkt und die Straßenbahnen in Tampa beförderten Fahrgäste von und nach Ybor City, Ballast Point, Hyde Park und Sulphur Springs. Allerdings wurde das Straßenbahnsystem Ende der 1940iger Jahre stillgelegt und immer mehr durch Busse ersetzt. Am 7. Mai 1949 fuhr die letzte Straßenbahn mit schwarzem Krepp an den Fenstern und einem Schild mit der Aufschrift “Not Dead Just Retired“.

Im Jahr 2002 kehrte die Straßenbahn nach Tampa zurück. Die historische Linie wurde am 19. Oktober 2002 mit einer Länge von 3,86 km wiedereröffnet und 2010 mit 11 Stationen auf 4,35 km erweitert. Sie verbindet im 20-Minuten-Takt die Innenstadt (Downtown) und das östlich davon gelegene Wohn- und Vergnügungsviertel Channel District mit dem ehemaligen Arbeiterviertel Ybor City. Endpunkte sind die Stationen Whiting Station im Südwesten und Centennial Park im Nordosten. Die Strecke ist eingleisig, mit Ausweichgleisen an mehreren Stationen und das Benutzen der Straßenbahn ist völlig kostenlos 🙂

Das historische Viertel Ybor City

Das historische Latino-Viertel Ybor City war einst die Zigarettenhauptstadt der Welt. In den 1880er Jahren verlegte der kubanische Zigarrenmagnat Vicente Martinez Ybor seinen Betrieb von Key West auf ein Stück Buschland östlich der Innenstadt Tampas in der Nähe des Hafens. Schon bald hatte sich Tampa Bay von einer winzigen Stadt zu einer bedeutenden Metropole entwickelt und wurde zu einem Magneten für kubanische, spanische, deutsche, italienische und jüdische Einwanderer in Florida. In ihrer Blütezeit produzierte Tampa Bay 500 Millionen Zigarren pro Jahr, was ihr den Spitznamen “Cigar City” einbrachte. Heute ist Ybor City das lateinamerikanische Viertel von Tampa, das von lokalen Zigarrenläden über Vintage-Boutiquen bis hin zu einigen der besten Restaurants in Tampa alles zu bieten hat.

Der Tampa Riverwalk

Der Tampa Riverwalk ist ein 4 Kilometer langer Uferweg entlang des Hillsborough River in der Innenstadt von Tampa. Der Riverwalk eignet sich hervorragend zum Radfahren, Spazierengehen, Joggen und Flanieren und verbindet Parks, Attraktionen, Restaurants, Bars, Hotels, Sportstätten, Büros und kulturelle Sehenswürdigkeiten miteinander. Der Riverwalk beginnt nördlich der Innenstadt von Tampa am Heights Public Market, führt in südlicher Richtung am Ufer des Hillsborough River entlang und endet schließlich am Tampa History Museum, wo sich die neu gestaltete Sparkman Wharf befindet.

Wir sind einen Teil des Riverwalk entlang gelaufen und können den Weg für einen schönen Spaziergang entlang des Flusses sehr empfehlen. Am Riverwalk findet man auch einige Haltepunkte des Pirate Water Taxi, das in der Regel 1x pro Stunde die 12 verschiedenen Stopps anfährt und von dem aus man einen schönen Blick auf die Stadtkulisse von Tampa hat.

Das Hafenviertel Sparkman Wharf

Sparkman Wharf ist ein komplett neu entstandener Teil des Hafenviertels in der Innenstadt von Tampa mit einer Mischung aus Büroflächen, Geschäften, einem Biergarten, einer Veranstaltungswiese und vielen hervorragenden Restaurants. Besonders ist, das einige der Restaurants in Schiffscontainern untergebracht sind. Uns hat es dort richtig gut gefallen. Die direkte Lage am Fluß mit den vielen Sitzgelegenheiten, die vielen Essensmöglichkeiten und überhaupt das ganze Flair des Viertels, machen die Sparkman Wharf sicherlich zu einem der Hot Spots von Tampa.

Das Florida Aquarium

Das im Jahr 1995 eröffnete Florida Aquarium gehört neben dem Texas State Aquarium in Corpus Christi, dem Tennessee Aquarium in Chattanooga, dem Mystic Aquarium in Connecticut und dem Georgia Aquarium in Atlanta zu den größten Aquarien der USA. Das Florida Aquarium liegt in der Innenstadt von Tampa direkt am Wasser zwischen zwei Kreuzfahrtterminals. In dem 200.000 m² großen Gebäude leben mehr als 8.000 Tiere aus Florida und der ganzen Welt. Das Aquarium ist jeden Tag von 9:30 Uhr bis 17:00 geöffnet und der Eintritt kostet pro Erwachsenen derzeit 30.70 USD.

Das Florida Aquarium ist in mehrere Bereiche aufgeteilt, wie zum Beispiel die “Wetlands Trail” mit einem Mangrovenwald und der großen Voliere mit frei fliegenden Vögeln. Dieser Bereich ist hauptsächlich den Tieren gewidmet, die in Floridas Süßwasser- und Brackwasserumgebungen leben.

Mit über 500.000 Litern Wasser ist das “Coral Reef” der größte Lebensraum des Florida Aquariums. Hier findet man Sandtigerhaie, Meeresschildkröten, Seepferdchen, Aale, riesige atlantische Stachelrochen und hunderte von weiteren Riffbewohnern. Im Außenbereich befindet sich für die Kinder ein Splash Pad (also am besten unbedingt Wechselklamotten mitbringen!), ein 4D-Kino und der Lebensraum der südafrikanischen Pinguine. Um alle Bereiche des Florida Aquariums in Ruhe zu sehen, sollte man in etwa 2-3 Stunden Zeit einplanen.

Der Tampa Zoo

Der Tampa Zoo im Lowry Park beherbergt mehr als 1.300 Tiere und ist berühmt für eine der schönsten, tropischen zoologischen Anlagen der Welt.

Die Tiere sind in fünf verschiedene Lebensräume unterteilt – Florida Wildlife, Primates World, Asian Gardens, Safari Africa und Wallaroo Station. Viele Gehege, besonders die der Affen, Elefanten und Giraffen, sind sehr schön und natürlich angelegt. In Kombination mit der tropischen Fauna hat uns das richtig gut gefallen.

Im David A. Straz Jr. Manatee Hospital behandeln Tierärzte und Tierpfleger des Zoos kranke, verletzte und verwaiste Seekühe (Manatees) und setzen sie nach der Rehabilitation wieder in die Wildnis aus. Der Zoo kümmert sich generell um Floridas Wildtiere und hat zahlreiche Auszeichnungen für den Tierschutz erhalten.

Der Zoo hat jeden Tag von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Wir waren leider erst am Nachmittag gegen 14 Uhr im Zoo, weshalb wir es in der kurzen Zeit gar nicht geschafft haben, alle Gehege und Attraktionen zu sehen. Gegen 16 Uhr waren zudem viele Gehege auch schon leer, was wir etwas schade fanden. Es empfiehlt sich daher, den Zoo eher am Vormittag zu besuchen. Der Eintritt in den Zoo kostet für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 42.95 USD, für Kinder zwischen 3-11 Jahren 32.95 USD und für Kinder unter 3 Jahren ist der Eintritt frei. Das Parken ist ebenfalls kostenlos.

Eine Karte des Zoos kann hier als .pdf Version kostenlos heruntergeladen werden.

Weitere Fotospots & Sehenswürdigkeiten

Es gibt natürlich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Fotospots in Tampa, die wir in den drei Tagen aufgrund der zeitlichen Knappheit leider nicht erkunden konnten. Dazu zählt unter anderem das Tampa Theater, ein im Jahr 1926 eröffnetes historisches US-amerikanisches Theater und ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Direkt gegenüber unseres Hotels Hyatt Place Tampa Downtown befindet sich die im Jahr 1915 erbaute City Hall. Ein weiteres besonderes Bauwerk und beliebtes Fotomotiv ist die Sunshine Skyway Bridge, die auf einer Länge von fast 9 Kilometern die Tampa Bay überquert.

❖ Auch interessant

Was uns noch aufgefallen ist: in der Stadt gibt es viele sehr schöne Wandmalereien. Eines der bekanntesten ist das Tampa Postcard Mural in der Royal Street.

Freizeitpark Busch Gardens & Adventure Island

Jeder kennt die großen Themenparks von Disney, Universal oder SeaWorld in Orlando. Aber auch die Stadt Tampa, etwa 1 Autostunde westlich von Orlando, hat mit dem Freizeitpark Busch Gardens eine der bekanntesten Top 10 Attraktionen in Florida zu bieten. Und für die perfekte Abkühlung kann man direkt noch den nebenan liegenden Wasserpark Adventure Island besuchen.

Hier findet ihr unseren extra Reisebericht über Busch Gardens & Adventure Island.

Essen in Tampa

Wir hatten die Möglichkeit, in vielen unterschiedlichen Restaurants in Tampa zu essen. Super leckeres Frühstück gibt es unter anderem im der Driftlight Lounge im JW Marriott Tampa Water Street. Wer es noch etwas ausgefallener mag, kann gerne mal das Oxford Exchange am West Kennedy Boulevard besuchen, das vom Food Network Magazine als eines der ‘Most Instagrammable Restaurants’ in den Vereinigten Staaten erwähnt worden ist. Das Oxford Exchange ist ein Restaurant, ein Buchladen, ein Lifestyle-Geschenkeladen, ein Tee- und Coffeeshop, ein Coworking Space, eine kleine Apotheke, eine Champagnerbar und zudem ein außergewöhnlicher Veranstaltungsort. Hier hat es uns total gut gefallen und das Frühstück war auch sehr lecker.

Wer ein schönes Outdoor-Restaurant direkt am Wasser sucht, dem können wir das Anchor and Brine Restaurant am Hillsborough River empfehlen. Wer gerne Italienisch essen gehen möchte, sollte mal das Restaurant Forbici im angesagen Szeneviertel Hyde Park Village ausprobieren. Das Watervue Grille auf Harbour Island konzentriert sich auf frische Meeresfrüchte aus Florida und bietet einen tollen Ausblick auf die Innenstadt von Tampa auf das Wasser. Die Welt der mexikanischen Küche kann man im JOTORO Kitchen + Tequila Bar erleben. Das Restauarnt befindet sich am Sparkman Wharf in der Innenstadt von Tampa.

Wer gutes Essen mag und gerne das ein oder andere Lokal ausprobieren möchte, ist in Tampa auf jeden Fall goldrichtig.

Die Starbucks Tasse von Tampa

Seit einiger Zeit sammeln wir die Starbucks Tassen der Städte (City Mugs) und Inseln, die wir auf unseren Reisen besuchen. Die großen Tassen gibt es leider nicht von jeder Stadt, in der es auch eine Starbucks Filiale gibt. Aber wenn es eine solche Tasse gibt, dann finden wir diese ein wirklich schönes Andenken. Hierbei sammeln wir allerdings (fast) nur Städtetassen der 2008 erschienenen “Global Icon Serie”. Unsere komplette Sammlung könnt Ihr Euch hier ansehen: