Orlando – Freizeitpark SeaWorld & Wasserpark Aquatica (USA)

Kategorien: Reiseblog, Nordamerika, USA, Florida

Orlando gilt als Zentrum der Freizeit- und Themenparkindustrie in den USA. Vor allem Walt Disney, Universal Studios und SeaWorld haben in und rund um Orlando ihre größten Themenparks angesiedelt, die jährlich Millionen Besucher anlocken. Das hat uns total neugierig gemacht und so haben wir unsere 5 Tage in Orlando größtenteils für den Besuch von Freizeitparks genutzt 🙂 Zwei der bekanntesten Parks sind der SeaWorld Orlando und der Wasserpark Aquatica.

SeaWorld Aquatica Orlando Headerbild

Der Freizeitpark SeaWorld in Orlando

Der Themenpark SeaWorld Orlando ist eine Mischung aus Freizeit- und Tierpark und bietet seinen Besuchern jede Menge Achterbahnen, Tierbegegnungen sowie viele andere Attraktionen.

Wo liegt SeaWorld in Orlando?

SeaWorld Orlando liegt etwa 15 Meilen südwestlich von Downtown Orlando zwischen der Interstate 4 und dem International Drive. Umso mehr man sich dem Park nähert, umso besser ist die Ausschilderung zum Eingang bzw. zu den entsprechenden Parkplätzen. Wichtig zu wissen ist, dass das Parken nicht im Eintrittsticket enthalten ist. Man bezahlt pro Auto 30 USD für das ‘General Parking’ und für das VIP Parking (näher am Eingang) aktuell 45 USD.

SeaWorld Orlando Lage

Die Lage von SeaWorld Orlando in Florida

Wissenswertes über SeaWorld Orlando

Der Park wurde am 15. Dezember 1973 als dritter Park der Kette eröffnet, nur zwei Jahre nach dem Magic Kingdom des Walt Disney World Resort. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wurde SeaWorld Orlando im Laufe der Jahre immer mehr von einem Show- zu einem Fahrgeschäft-Park umgestaltet. So kamen Simulatorfahrten hinzu, eine Kombination aus Achterbahn und Wasserrutsche sowie eine fliegende und eine bodenlose Achterbahn. Zu SeaWorld Orlando gehören zwei Schwesterparks: Discovery Cove wurde im Jahr 2000 eröffnet, gefolgt vom Wasserpark Aquatica im Jahr 2008.

Freizeitpark SeaWorld in Orlando

Der Freizeitpark SeaWorld in Orlando

Der Tageseintritt für SeaWorld Orlando beträgt derzeit knapp 152 USD pro Person (inkl. Steuern & Gebühren). Das ist wahnsinnig teuer, insbesondere wenn man den Park als Familie mit Kindern besucht, denn Kinder zahlen ab 3 Jahren auch den vollen Preis! Es lohnt sich – wie bei allen Freizeitparks – vorher auf die offizielle Website zu schauen, denn dort gibt es manchmal sehr gute Angebote, bspw. ein Kombiangebot für den Besuch von zwei oder drei Parks. Alternativ kann man z.B. auch mal die Angebote bei GetYourGuide anschauen.

Vergünstigste Tagestickets und Angebote “3 Parks zum Preis von 2” bei Attraction Tickets.

Aufgrund eines aufkommenden Gewitters wurden an unserem Besuchstag alle Fahrgeschäfte aus Sicherheitsgründen ab dem frühen Nachmittag geschlossen. Da es bei SeaWorld aber eine ‘Sunny Day Guarantee‘ gibt, kann man in so einem Fall einfach ins Besucherzentrum gehen und sich ein kostenfreies Return-Ticket holen, das 1 Jahr gültig ist.

Eine Karte des Freizeitparks

Der Park ist sehr schön und weitläufig angelegt, was aber natürlich auch bedeutet, dass es viel zu Laufen gibt 😉 Das hat uns aber nichts ausgemacht. Es gibt übrigens auch eine Park App, sodass man mit dieser auch leicht durch den Park navigieren kann.

Eine vollständige Karte des Freizeitparks SeaWorld in Orlando kann hier als .pdf Version heruntergeladen werden.

SeaWorld Orlando Karte

Eine Karte des SeaWorld Orlando

SeaWorld Rescue

Seit mehr als 50 Jahren setzt sich SeaWorld für die Rettung und die Rehabilitation von Tieren ein. Vom Schutz des Lebensraums über die Unterstützung von Initiativen zur Gesunderhaltung der Ozeane bis hin zu zahlreichen Rettungs- und Rehabilitationsmaßnahmen ist SeaWorld Teil von Naturschutzprojekten auf der ganzen Welt. In dieser Zeit haben die Rettungsteams von SeaWorld mehr als 40.000 kranken, verletzten und verwaisten Tieren in Not geholfen und ihnen eine zweite Chance auf ein Leben gegeben. Dabei sind sie rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr im Einsatz und arbeiten mit verschiedenen Behörden zusammen, um Tiere zu retten und ihnen zu helfen.

Achterbahnen

Im SeaWorld Orlando gibt es derzeit 4 Achterbahnen (Ice Breaker, Mako, Kraken, Manta); eine weitere neue Achterbahn wurde bereits für 2023 angekündigt (The Surf Coaster). Mit hohen Geschwindigkeiten, rückwärtsgerichteten Abfahren sowie vertikalen Drops sorgen sie alle für eine große Portion Adrenalin und den ein oder anderen Nervenkitzel. Darüber hinaus gibt es zwei Wasserbahnen (Infinity Falls, Journey to Atlantis) sowie die Möglichkeit, sich Paddelboote auszuleihen, um über den Central Lake zu schippern.

Keine Achterbahn im klassischen Sinne, aber dennoch sehr empfehlenswert, ist der 120 Meter hohe Sky Tower, der seit seiner Eröffnung im Sommer 1974 eine Ikone im Park ist. Von ihm hat man einen schönen Blick auf den Park und die Umgebung. Eine Fahrt im Sky Tower ist im Ticketpreis leider nicht enthalten.

Aquarium

Das Manta-Aquarium bietet 10 naturgetreu gestaltete Aquarien, die von mehr als 3.000 Meerestieren bewohnt werden. Hier gibt es beispielsweise Mantas, kleine Haie, Fetzenfische und Oktopusse zu bestaunen.

Delfine

Dolphin Cove im SeaWorld Orlando ist eines der größten interaktiven Delfinbecken der Welt, in dem man Delfine beim Spielen und Springen über dem Wasser oder beim Schwimmen im Unterwasserbereich beobachten kann. Darüber hinaus gibt es noch die ‘Dolphin Nursery’, in der Delfinmütter und ihre Kälber gepflegt werden.

Manatees

Im SeaWorld Orlando gibt es ein eigenes 5 Hektar großes Rescue Center, in dem kranke, verletzte oder verwaiste Wiltiere rehabilitiert werden – darunter Manatees, Meeresschildkröten, Vögel und andere Meerestiere. Während eine geführte ‘SeaWorld Rescue Tour’ durch die gesamte Einrichtung schon seit Jahren für etwa 20 USD pro Person möglich ist, hat der Park kürzlich auch einen Teil dieses Bereichs für alle Parkbesucher zur kostenlosen Besichtigung geöffnet.

Pinguine

Die Attraktion ‘Antarctica: Empire of the Penguin‘ ist sehr beliebt im Park, denn hier haben wir tatsächlich länger in der Schlange warten müssen, um reinzukommen. Zunächst gelangt man in einen Vorraum, in dem ein kurzes Einführungsvideo abgespielt wird. Danach kommt man zu dem eigentlichen Pinguin-Areal (sowohl über als auch unter Wasser), in dem man 5 verschiedene Pinguinarten beobachten kann. Uns gefallen Pinguine immer wieder total gut, z.B. wie sie durch die verschneite Umgebung watscheln oder anmutig unter Wasser gleiten.

Unser Tipp: Es ist sehr kalt im Pinguin-Gehege, daher lohnt es sich eine dünne Jacke oder einen Pullover mitzunehmen.

Sesame Street Land

Das Sesame Street Land ist der Kids Bereich im SeaWorld Orlando. Die Kulissen sind der gleichnamigen Fernsehserie nachempfunden und diese haben uns auch total gut gefallen, da es einfach coole Fotospots sind. Im Sesame Street Land gibt es auch einige Fahrgeschäfte für Kinder, aber leider waren auch hier nachmittags alle Fahrgeschäfte wegen des aufkommenden Gewitters geschlossen, sodass wir keine der Attraktionen ausprobieren konnten.

Shark Reef

Im Shark Encounter kann man durch einen der größten Unterwasser-Sichttunnel der Welt laufen und dabei verschiedene kleine und große Hai-Arten beobachten. Zudem erfährt man auf Infoschildern noch allerlei Wissenswertes über die Tiere.

Shows

Über den Tag verteilt werden im SeaWorld Orlando verschiedene Shows mit Tieren angeboten. Im Dolphin Stadium haben wir uns eine Show mit Delfinen angeschaut, bei der wir – neben der Vorführung von Kunststücken – mehr über ihre natürlichen Verhaltensweisen und ihre Charakterzüge erfahren haben. Bei einer weiteren Show, die wir uns angesehen haben, waren die Hauptdarsteller kalifornische Seelöwen und asiatische Kurzkrallenotter. Wir konnten die Tiere in Aktion erleben und darüber hinaus mehr über ihre Eigenschaften, Fähigkeiten und Verhaltensweisen erfahren.

Des Weiteren gibt es auch noch eine Orca-Show, die wir uns nicht angeschaut haben. SeaWorld war in den vergangenen Jahren aufgrund einiger Vorfälle mit ihren Orcas stark in die Kritik geraten, sodass sie im Jahr 2016 bekanntgegeben haben, dass sie ihr Killerwal-Zuchtprogramm beenden und dass die Orcas, die derzeit noch in ihrer Obhut sind, die letzte Generation in ihren Parks sind.

Weitere Tiere und Ausstellungen

Bei unserem Spaziergang durch das Gelände von SeaWorld Orlando haben wir noch viele weitere Tiere gesehen, wie Flamingos, Robben, Seelöwen, Alligatoren und Belugas. Besonders hervorzuheben ist noch die ‘Stingray Lagoon’, wo mehr als 120 Rochen – teilweise mit einer Flügelspannweite von bis zu einem Meter – durch das Gewässer gleiten. Es gibt hier auch einen Touch Pool, wo man die Tiere vorsichtig anfassen kann.

Wir hatten einen wunderschönen Tag im SeaWorld Orlando und haben mit allerlei Eindrücken im Gepäck den Park am späten Nachmittag verlassen.

Der Wasserpark Aquatica in Orlando

An einem anderen Tag haben wir dem Wasserpark Aquatica, der neben SeaWorld Orlando und Discovery Cove der dritte Freizeitpark der SeaWorld-Gruppe in Orlando ist, einen Besuch abgestattet. Der Park wurde im Frühjahr 2008 eröffnet und liegt direkt gegenüber von SeaWorld am International Drive, 10 Minuten südlich der Innenstadt von Orlando und 15 Minuten vom internationalen Flughafen Orlando entfernt.

Wasserpark Aquatica in Orlando

Der Wasserpark Aquatica in Orlando

Öffnungszeiten, Eintritt & Parken

Der Tageseintritt für Aquatica beträgt derzeit knapp 110 USD pro Person (inkl. Steuern & Gebühren). Das ist wahnsinnig teuer, insbesondere wenn man den Park als Familie mit Kindern besucht, denn Kinder zahlen ab 3 Jahren auch den vollen Preis! Es lohnt sich – wie bei allen Freizeitparks – vorher auf die offizielle Website zu schauen, denn dort gibt es manchmal sehr gute Angebote, bspw. ein Kombiangebot für den Besuch von zwei oder drei Parks. Wie auch bei den meisten anderen Freizeitparks, zahlt man für das Parken eine separate Gebühr von aktuell 30 USD für das ‘General Parking’ bzw. 40 USD für das ‘Preferred Parking’ (näher am Eingang). Auch das Mieten von Schließfächern oder Handtüchern kostet extra. Die Öffnungszeiten des Wasserparks variieren je nach Wochentag und Saison. In der Regel hat der Park zwischen 10.30 Uhr und 17 Uhr geöffnet.

Vergünstigste Tagestickets und Angebote “3 Parks zum Preis von 2” bei Attraction Tickets.

Liegebereiche, Strände & Essen

Am Cutback Cove gibt es einen sehr großen künstlichen Strand mit unzähligen Liegen und Sonnenschirmen, die man kostenfrei nutzen kann. Wer es etwas exklusiver und privater mag, kann sich mit bis zu 4 Personen auch eine Beach Front Cabana mieten, die mit einem Preis von 100 USD an den Wochentagen bzw. über 200 USD am Wochenende zu Buche schlägt. Dafür sind Handtücher, ein Kühlschrank mit ein paar Flaschen Wasser, ein Schließfach und ein Ventilator inbegriffen.

Wir haben in der Mittagszeit im Park etwas gegessen und müssen auch hier leider – wie in den anderen besuchten SeaWorld Parks auch – sagen, dass das Essen sehr teuer ist und uns leider nicht geschmeckt hat. Wir finden eine kleine Flasche Wasser für 4,50 EUR, eine Portion Erdbeeren (5 Stück) für 6 EUR und eine Portion Mittagessen (z.B. ein Cheeseburger mit 10 Kartoffelchips) für 15 bis 20 EUR einfach überteuert – und das in einem Familienfreizeitpark. Es lohnt sich daher auf jeden Fall, sich ein paar Snacks sowie eine leere Flasche vorab mitzunehmen, die man an den Refill Stationen kostenlos mit Wasser füllen kann.

Bereiche für Kleinkinder

Für kleine Kinder gibt es zwei zu empfehlende Bereiche im Aquatica. Zum einen Kata’s Kookaburra Cove, wo es auch kleinere Rutschen und Wasserpilze für Kinder gibt. Und zum anderen der 15.000 qm große Bereich Walkabout Waters – das ist eine Art riesiges Klettergerüst in einem flachen Pool mit Rutschen, Leitern, Handwasserpumpen und jeder Menge Wasser. Hier hat es unserer kleinen Tochter total gut gefallen.

Pool, Rutschen & der Lazy River

Im Wasserpark Aquatica gibt es unter anderem über 30 Wasserrutschen (Körper-, Matten- und Reifenrutschen), zwei Strömungskanäle und einige Lagunen. Der Park wurde landschaftlich so gestaltet, dass er an die Landschaften von Neuseeland, Australien und Neuguinea erinnern soll. Hauptattraktion sind die beiden Wasserrutschen ‘Reef Plunge’, bei denen man durch eine Röhre durch eine kristallblaue Lagune mit schwarz-weißen Commerson-Delfinen, Leopardenhaien und anderen Fischen rutscht.

Leider war es an unserem Besuchstag (ein Samstag) sehr sehr voll im Park: Im Lazy River klebten die Leute mit ihren Reifen fast aneinander und an den Attraktionen bildet sich lange Schlangen. Daher waren wir auch nur etwa drei Stunden vor Ort.

Alle Reiseberichte unserer Rundreise durch Florida (2022)

Sonne, Strand, Palmen, Sightseeing, schöne Hotels, Pools und die Welt von Sea World, Walt Disney & Co... auf diesen Urlaub in Florida haben wir uns wirklich gefreut. Wir haben uns für unsere fast 3 wöchigen Reise durch den Sunshine State eine wunderschöne Route zusammengestellt, mit Orten, die wir größtenteils noch nicht kannten. In den folgenden Reiseberichten berichten wir Euch von unseren Erlebnissen in Miami, Fort Lauderdale, Fort Myers Beach, St. Pete Beach, Tampa und Orlando.
Florida Rundreise 2022 BilderMiami Beach » Anreise, Mietwagen, Route, Hotel & Strand
Miami » Unsere Top 10 Sehenswürdigkeiten & Attraktionen
Fort Lauderdale » Sehenswürdigkeiten & Attraktionen
Fort Myers » Fort Myers Beach, Downtown & Lovers Key State Park
Sanibel Island » Sanibel Island, Captiva Island & Cayo Costa State Park
Tampa » Die Top Sehenswürdigkeiten & Attraktionen
Tampa » Freizeitpark Busch Gardens & Adventure Island
Orlando » Freizeitpark SeaWorld & Wasserpark Aquatica
Orlando » Freizeitpark Magic Kingdom (Disney) mit Kleinkind