Reiseberichte » Meteora Klöster (Griechenland)


Der Name Meteora leitet sich von meteorizo ab, was so viel wie “in die Höhe heben” bzw. “im Raum freischwebend” bedeutet. Damit ist die Lage der Klöster gemeint, die auf hohen, senkrechten Sandsteinfelsen gebaut wurden. Insbesondere bei nebligem Wetter scheint es manchmal so, als würden sie über der Umgebung schweben. Insgesamt gab es hier einmal 24 Klöster. Heute sind nur noch 6 Klöster von Mönchen bzw. Nonnen bewohnt. Die restlichen Klöster sind entweder zerstört oder nur sehr schwer zu erreichen. Seit 1988 gehören die Klöster von Meteora zum UNESCO-Weltkulturerbe.

View Post

Die Klöster von Meteora – ein UNESCO-Weltkulturerbe (Griechenland)

Kategorien: Reiseblog, Europa, Griechenland

M E T E O R A – Als wir das Wort zum ersten Mal gehört haben, hat es bei uns sofort etwas Magisches und Mystisches ausgelöst. Die Klöster von Meteora stehen schon seit langem auf unserer Liste der Reiseziele, die wir unbedingt sehen wollten. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, dass es dieses Jahr im Rahmen unserer Griechenland-Reise geklappt hat, dieses UNESCO Weltkulturerbe zu besuchen 🙂

» Diesen Reisebericht jetzt lesen