Amazonas (Brasilien) » Reiseberichte


Der Amazonas ist ein Fluss im nördlichen Südamerika und ersteckt sich über neun Staaten: Brasilien, Französisch-Guayana, Suriname, Guyana, Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien. Das Einzugsgebiet hat eine Fläche von mehr als sieben Millionen Quadratkilometern und ist damit ungefähr so groß wie Australien. Die meisten Zuflüsse entspringen in den Anden. Das Gebiet des Amazonas und seinen Nebenflüssen nennt man das „Amazonasbecken“, dass hauptsächlich von einem dichten tropischen Regenwald bedeckt wird. Mit einer Wasserführung von ca. 200.000 m³/s ist er mit Abstand der wasserreichste Fluss der Erde (etwa 70 Mal so viel wie der Rhein). Die größte Stadt am Amazonas heißt Manaus.