Sao Paulo – Sehenswürdigkeiten & die schönsten Fotospots (Brasilien)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Brasilien

Während unserer Reiseplanung haben wir von vielen Leuten gesagt bekommen, dass Sao Paulo groß, dreckig und kriminell ist und dass es dort nichts Besonderes zu sehen gibt. Unserer Meinung nach ist genau das Gegenteil der Fall: wir sind von Sao Paulo sehr positiv überrascht. Ja, die Stadt ist groß, verdammt groß sogar. Aber die Stadt empfanden wir als sehr modern, sauber und mit vielen schönen Plätzen. So unterschiedlich kann Wahrnehmung doch manchmal sein.

Sao


Die Tage
0 + 27
unserer Weltreise


Ankunft in Sao Paulo

Unser Flug von Manaus nach Sao Paulo mit TAM Airlines war pünktlich und schon im Landeanflug konnten wir sehen, wie riesig diese Stadt ist. Sao Paulo ist eine der größten Städte der Erde sowie die bevölkerungsreichste Stadt auf der Südhalbkugel. Im Stadtgebiet leben über 12 Millionen Menschen und die Metropolregion hat über 21 Millionen Einwohner. Sao Paulo ist der größte industrielle Ballungsraum in Lateinamerika und das wichtigste Wirtschafts-, Finanz- und Kulturzentrum sowie Verkehrsknotenpunkt von Brasilien.

Unser positiver Eindruck von Sao Paulo fing schon am internationalen Flughafen Guarulhos und dem Transfer in die Stadt an. Wir hatten uns bereits im Vorfeld informiert, dass es einen lokalen Bus ab dem Flughafen gibt, der die Metrostation Tatuapé anfährt. Von dort kann man dann weiter in die Stadt fahren. Das zusammen ist im Vergleich zu allen anderen Verkehrsmitteln eine sehr günstige Variante, um zu den Hotels in der Innenstadt zu kommen (etwa 2,70 Euro). Vor allem das Metro-System ist sehr modern und gut ausgeschildert.

Unser Hotel in Sao Paulo

In Sao Paulo haben wir uns ein Zimmer im Hotel Tryp Paulista (jetzt Intercity São Paulo Paulista) gebucht, das ziemlich zentral an der 3 km langen Avenida Paulista liegt – eine der wichtigsten Straßen der Stadt. Wir waren früh um 10.30 Uhr da und hatten Glück, dass wir schon unser Zimmer beziehen durften. Und ein Upgrade in eine höhere Zimmerkategorie gab’s obendrauf, weil von den Standardzimmern nur noch (ehemalige) Raucherzimmer verfügbar waren.

Unser Aufenthalt im Tryp Paulista hat uns sehr gut gefallen. Die Lage ist super – nur 2 Minuten von der Avenida Paulista entfernt, ebenfalls zur Metro. Die Gegend ist sehr sicher. Wir hatten ein normales Zimmer gebucht, haben allerdings ein Upgrade erhalten, da es in der normalen Zimmerkategorie nur noch ehemalige Raucherzimmer gab (die auch danach gerochen haben). Das neue Zimmer war prima, schön eingerichtet und sehr sauber. Im Bad gab es Duschgel, Shampoo, Conditioner, Creme, Rasierer, Zahnbürste und Zahnpasta, Kamm etc. Alles vorhanden. Das kostenlose Wifi hat nicht gut funktioniert – man ist ständig wieder aus dem Netz geschmissen worden. Das Frühstücksbuffet war großartig. Sehr reichlich und für jeden was dabei.

Hotel Tryp Paulista, Sao Paulo, Brasilien, Sehenswürdigkeiten, Auf eigen Faust, Stadtrundgang, Reisebericht

Unser Zimmer im Tryp Paulista

Die Sehenswürdigkeiten in Sao Paulo

Nachdem wir uns dann etwas ausgeruht haben, sind wir mittags vom Hotel aus nach Downtown gelaufen und haben uns dort die wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeschaut. Direkt in der Innenstadt findet man auch die Kathedrale von São Paulo. Sie wird häufig als viertgrößte neugotische Kathedrale der Welt bezeichnet und steht auf der Praça da Sé oder dem Kathedralplatz.

Die Aussichtsplattforum im Edificio Italia

Bei Tripadvisor hatten wir gelesen, dass das höchste Gebäude der Stadt – das Edificio Italia – eine Aussichtsplattform hat, die man werktags zwischen 15 Uhr und 16 Uhr kostenlos besichtigen kann. Da das Wetter grandios war, hatten wir eine prima Aussicht auf Sao Paulo. Von oben sieht man, dass die Stadt wirklich riesig ist. Wir haben viele Fotos gemacht und die Aussicht sehr genossen.

Der Stadtpark von Sao Paulo

Am nächsten Tag hatten wir uns den Besuch des „Parque do Ibirapuera“ vorgenommen – einem riesige Stadtpark mitten in Sao Paulo, der vergleichbar ist mit dem Central Park in New York City. Nach einem späten Frühstück sind wir mittags bei 36 Grad losgelaufen. Am nordöstlichen Eingang des Parks findet man den 72 Meter hohen Obelisken von Sao Paulo. Da es Samstag war, war in dem Park super viel los: Jogger, Skater, Fahrradfahrer, Picknicker, Sonnenanbeter… auch wir haben in dem Park sicher zwei bis drei Stunden verbracht. Ganz in der Nähe des Parks findet man noch das Bandeiras Denkmal und das Hotel Unique.

Sao Paulo hat uns wirklich sehr gut gefallen. Wir haben uns zu keiner Zeit unsicher gefühlt, die Stadt war sauber und wirkt sehr international, es gibt ein paar schöne Sehenswürdigkeiten und zudem gibt es viele Geschäfte zum Shoppen – vor allem Rund um die Avenida Paulista, der Rua Oscar Freire und im Zentrum. Sao Paulo lohnt sich aus unserer Sicht also wirklich für einen Besuch.

Die Starbucks Tasse von Sao Paolo

Seit einiger Zeit sammeln wir die Starbucks Tassen der Städte (City Mugs) und Inseln, die wir auf unseren Reisen besuchen. Die großen Tassen gibt es leider nicht von jeder Stadt, in der es auch eine Starbucks Filiale gibt. Aber wenn es eine solche Tasse gibt, dann finden wir diese ein wirklich schönes Andenken. Hierbei sammeln wir allerdings (fast) nur Städtetassen der 2008 erschienenen “Global Icon Serie”. Unsere komplette Sammlung könnt Ihr Euch hier ansehen: Starbucks – Unsere Tassensammlung der Global Icon Serie

Sao Paolo hat mehrere Starbucks Läden und auch eine eigene Tasse 🙂

Sao Paulo, Starbucks Tasse, Global Icon Serie, City Mugs, Sammlung, Brasilien, Reisebericht

Die Starbucks Städtetasse von Sao Paulo

Unsere Reiseberichte aus Brasilien

Auf unserer Rundreise durch Südamerika durfte das Land Brasilien natürlich nicht fehlen, das mit seiner riesigen Fläche fast 50% von Südamerika einnimmt. Wir hatten uns als Reiseziele die Städte Rio de Janeiro und Sao Paulo, einen Aufenthalt im Amazonas und natürlich die Iguazu Wasserfälle ausgesucht. Eine wirklich abwechslungsreiche Reise durch Brasilien, bei der wir viele schöne Eindrücke sammeln konnten.Reiseberichte Brasilien Rio de Janeiro: Copacabana, Ipanema & Cristo Redentor
Rio de Janeiro: Silvester feiern am Strand der Copacabana
Rio de Janeiro: Ein Helikopter-Rundflug über die Stadt
Rio de Janeiro: Eine Free Walking Tour durch Rio
Amazonas: Das Meeting of the Waters in Manaus
Amazonas: Das Anavilhanas Village Guesthouse am Rio Negro
Amazonas: Eine Bootstour & Dschungelwanderung
Amazonas: Die pinken Flussdelfine “Botos”
Amazonas: Piranha-Fischen & Besuch eines Indigenen Dorfes
Sao Paulo: Die Sehenswürdigkeiten in der Innenstadt
Iguazu Wasserfälle: Der Vogelpark in Foz do Iguazu
Iguazu Wasserfälle: Die Iguazu Wasserfälle & der Nationalpark Iguaçu
Iguazu Wasserfälle: Ein Helikopter-Rundflug über die Wasserfälle
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Mandy
Mandy
11. Januar 2015 10:27

Das klingt prima und ist sehr beruhigend 😉
Weiterhin viel Spaß und viele viele grandiose Momente