Lima – Die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt (Peru)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Peru

Für Lima hatten wir uns einen vollen Tag eingeplant, um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen. Deshalb haben wir heute nicht allzu lange geschlafen und haben uns gegen 9 Uhr auf den Weg in die Stadt gemacht.

Lima Sehenswürdigkeiten Headerbild


Der Tag
0
unserer Weltreise


Wissenswertes über Lima – die Hauptstadt von Peru

Lima ist die Hauptstadt von Peru und mit gut 10 Millionen Einwohnern die mit Abstand größte Stadt des Landes. Die Stadt liegt am Fluss Río Rímac am Fuße der zentralperuanischen Anden. Lima ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt sowie das bedeutendste Wirtschafts- und Kulturzentrum mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Museen und Baudenkmälern. Die Altstadt von Lima mit ihren schachbrettartig angelegten Straßen und prächtigen Bauten aus der Kolonialzeit steht seit 1991 unter dem Schutz der UNESCO und gehört damit zum Weltkulturerbe der Menschheit. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen die Plaza de Armas, das Museo Arqueológico Rafael Larco Herrera, die Huaca Pucllana, die Basilika St. Franziskus, der Parque de la Reserva, die Kathedrale und die Altstadt.

Die Sehenswürdigkeiten in Lima

Mit dem Metrobus sind wir für 2,50 Soles pro Person (ca. 0,75 Euro) in die Altstadt gefahren, die mit ihren schachbrettartig angelegten Straßen und Bauten aus der Kolonialzeit seit 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Erster Anlaufpunkt war der Plaza de Armas – der schöne Hauptplatz von Lima mit dem Präsidentenpalast, einer Kathedrale sowie dem Rathaus. Täglich gegen 12 Uhr findet am Präsidentenpalast eine Wachablösung statt, bei der die Kapelle des Palastes spielt und zu der sich viele Touristen einfinden.

Unweit vom Hauptplatz entfernt befinden sich die Iglesia de San Francisco, eine Klosterkirche und das Casa de la Literatura Peruana. Über eine Fußgängerzone mit vielen Geschäften gelangt man in 10 Minuten auf den Plaza San Martin, der 1921 anlässlich der Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit eingeweiht wurde. Unweit davon ist auch der große Justizpalast gelegen.

Der Stadtteil Miraflores

Mit dem Metrobus sind wir dann zurück in den Stadtteil Miraflores gefahren, wo wir ein bisschen durch das Viertel gebummelt sind. Miraflores ist einer der reichsten Stadtteile Limas und hat einen schönen Boardwalk mit Blick auf den Pazifik.

Der Parque de las Reservas

Für den Abend hatten wir uns den Besuch des Parque de las Reservas aufgehoben, ein Park mit vielen Brunnen und Wasserfontänen. Der Eintritt kostet 4 Soles (ca. 1,20 Euro). Am Abend sind die Brunnen sehr schön beleuchtet und an dem größten Brunnen findet zu verschiedenen Uhrzeiten auch eine Licht-Musik-Fontänen-Show statt. Am besten gefallen hat uns in dem Park aber der Wassertunnel.

Lima erschien uns irgendwie als totaler Kontrast zum Rest des Landes. Vieles war hier sehr modern, es gab große leuchtende Reklametafeln, große Autos usw. – teilweise wirkte es fast schon amerikanisch. Nur der Verkehr ist wie überall im Land – absolut chaotisch! So, das war unsere spannende Zeit in Peru. Morgen geht es dann weiter nach Ecuador und auf die Galapagos Inseln, auf die wir uns schon sehr freuen.

Panoramabild, Lima, Sehenswürdigkeiten, Auf eigene Faust, Peru, Reisebericht, Südamerika

Panoramabild vom Plaza de Armas

Die Starbucks Tasse von Lima

Seit einiger Zeit sammeln wir die Starbucks Tassen der Städte (City Mugs) und Inseln, die wir auf unseren Reisen besuchen. Die großen Tassen gibt es leider nicht von jeder Stadt, in der es auch eine Starbucks Filiale gibt. Aber wenn eine solchen Tasse gibt, dann finden wir diese ein wirklich schönes Andenken. Hierbei sammeln wir allerdings (fast) nur Städtetassen der 2008 erschienenen “Global Icon Serie”. Unsere komplette Sammlung könnt Ihr Euch hier ansehen: Starbucks – Unsere Tassensammlung der Global Icon Serie

Lima hat mehrere Starbucks Läden und auch eine eigene Tasse 🙂

Lima, Starbucks Tasse, Global Icon Serie, City Mugs, Sammlung, Peru, Reisebericht

Die Starbucks Städtetasse von Lima

Alle Reiseberichte aus Peru

Peru war eines der Länder, welches bei der Planung unserer Weltreise von vornerein gesetzt war 🙂 Wir hatten schon so viele Bilder von der Inkastadt Machu Picchu gesehen, dass wir das auf jeden Fall sehen wollen. Und unsere Route durch Peru konnten wir auch perfekt mit Bolivien und Ecuador verbinden.
Reiseberichte Peru Die Sehenswürdigkeiten von Lima
Von Aguas Calientes nach Cusco & weiter nach Lima
Machu Picchu – Die Ruinenstadt der Inka in den Anden
Mit dem Zug von Cusco nach Aguas Calientes
Die Sehenswürdigkeiten von Cusco – die Hauptstadt der Inka
Mit dem Bus auf der Sonnenroute von Puno nach Cusco
Puno & die schwimmenden Dörfer der Uros im Titikakasee
Mit dem Bus von La Paz (Bolivien) nach Puno (Peru)
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments