Mit dem Bus von La Paz (Bolivien) nach Puno (Peru)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Peru

Heute lag die 300 Kilometer lange Strecke von La Paz (Bolivien) über Copacabana bis Puno (Peru) entlang des Titicacasees vor uns.

Bus La Paz Puno Headerbild


Der Tag
0
unserer Weltreise


Unsere heutige Busfahrt von La Paz nach Puno

Pünktlich um 7 Uhr wurden wir von einem Tourbus (Kanoo Tours) an unserem Hotel in La Paz abgeholt. Da wir die ersten waren, die eingesammelt wurden, dauerte es 1,5 Stunden, ehe wir La Paz verlassen konnten. Die heutige Strecke bis nach Puno ist rund 300 Kilometer lang.

Die Fahrt entlang des Titicacasee

Nach einer kurzen Fahrt sahen wir zum ersten mal die Ufer des Titicacasees. Der Titicacasee ist das höchstgelegene kommerziell schiffbare Gewässer der Erde, liegt auf einer Höhe von 3.810 Metern und ist in etwa 15 mal so groß wie der Bodensee. Der See ist 178 Kilometer lang und 68 Kilometer breit und hat eine maximale Tiefe von 281 Metern.

Die Überfahrt im Ort San Pedro de Tiquina

In dem kleinen Ort San Pedro de Tiquina mussten wir dann alle aus dem Bus aussteigen und per Passagierboot einen Teil des Titicacasees überqueren. Der leere Bus wurde gleichzeitig per Floss auf die andere Seeseite übergesetzt und sammelte uns dort wieder ein. Überall auf den Strassen sieht man hier die Frauen in ihren typischen Gewändern.

Die Stadt Copacabana

Gegen Mittag erreichten wir dann die Stadt Copacabana, wo unsere Busfahrt erst einmal endete. Da die Weiterfahrt in Richtung Puno erst eine Stunde später weiter ging, hatten wir noch ein wenig Zeit, um uns das Städtchen Copacabana etwas anzusehen. Copacabana wirkt wie ein kleines Fischerdorf, das komplett auf die vielen Backpacker ausgerichtet ist. Überall gibt es kleine Cafés, Restaurants und viele Hostels und alles ist auf Ausflüge auf dem Titikakasee ausgerichtet. Unweit der Innenstadt gibt es eine kleine Basilika zu besichtigen.

Ausreise aus Bolivien & Einreise in Peru

Um 13.30 Uhr ging es für uns dann weiter zur bolivianischen Grenze, wo wir uns unseren Stempel zur Ausreise holen mussten. Danach ging es zu Fuß über die Grenze nach Peru, wo wir uns dann unseren Einreisestempel am Grenzposten abholen mussten. Der ganze Prozess dauerte gut eine Stunde, da zum gleichen Zeitpunkt mehrere Busse angekommen waren und die Warteschlange entsprechend lang war. Dann hieß es für uns: „Willkommen in Peru“ 🙂

Unser Hotel in Puno

Nach weiteren zwei Stunden Busfahrt sind wir dann in Puno am Busbahnhof angekommen. Von dort sind wir in unser Hotel Tierra Viva Puno Plaza gelaufen, welches mitten im Zentrum liegt. Das Hotel Tierra Viva Puno Plaza verdient zurecht eine 5-Punkte-Bewertung: zentrale Lage, super hilfsbereites und freundliches Personal, schön gestaltete Zimmer, Heizung im Zimmer, reichhaltiges Frühstück (mit richtigen Brötchen!), rund um die Uhr kostenlosen Tee an der Rezeption. Es gibt nichts, was man hätte besser machen können. Für einen Aufenthalt in Puno die erste Wahl!

Hotel, Tierra Viva Puno, Reisebericht, Südamerika, Peru

Unser Zimmer im Hotel Tierra Viva Puno

Alle Reiseberichte aus Peru

Peru war eines der Länder, welches bei der Planung unserer Weltreise von vornerein gesetzt war 🙂 Wir hatten schon so viele Bilder von der Inkastadt Machu Picchu gesehen, dass wir das auf jeden Fall sehen wollen. Und unsere Route durch Peru konnten wir auch perfekt mit Bolivien und Ecuador verbinden.
Reiseberichte Peru Die Sehenswürdigkeiten von Lima
Von Aguas Calientes nach Cusco & weiter nach Lima
Machu Picchu – Die Ruinenstadt der Inka in den Anden
Mit dem Zug von Cusco nach Aguas Calientes
Die Sehenswürdigkeiten von Cusco – die Hauptstadt der Inka
Mit dem Bus auf der Sonnenroute von Puno nach Cusco
Puno & die schwimmenden Dörfer der Uros im Titikakasee
Mit dem Bus von La Paz (Bolivien) nach Puno (Peru)
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments