Sankt Kitts – Tauchen an der Westküste in Basseterre (St. Kitts)

Kategorien: Reiseblog, Mittelamerika & Karibik, St. Kitts

Der heutige Stopp unserer Kreuzfahrt mit der Carnival Valor war die Karibikinsel St. Kitts. Unser Schiff hat hier im Hafen der Hauptstadt Basseterre angelegt.

St. Kitts Tauchen Headerbiild


Der Tag
0
unserer Weltreise


Ankunft auf St. Kitts

St. Kitts (auch bekannt unter ihrem früheren Namen “Saint Christopher”) bildet zusammen mit der südlich gelegenen Insel Nevis den Inselstaat St. Kitts und Nevis. Die Insel in der Karibik ist mit einer maximalen Länge von 30 Kilometern und einer Breite von 10 Kilometern recht überschaulich und hat ca. 40.000 Einwohner. Auf der Insel gibt es drei vulkanische Gebirgsketten: im Nordwesten die Mount-Misery-Bergkette, in der Mitte die Verchilds-Bergkette und im Südosten die Olivees-Bergkette. Der höchste Berg ist mit 1156 Metern der ruhende Vulkan Mount Liamuiga. Die Hauptstadt des Inselstaats ist Basseterre. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt die Festung Brimstone Hill Fortress (UNESCO-Weltkulturerbe), der Cockleshell Beach, die Plantagen Wingfield Estate und Romney Manor und eine Zugfahrt mit der St. Kitts Scenic Railway.

Tauchausflug auf St. Kitts

Da wir in der Karibik unbedingt auch einmal tauchen wollten, haben wir uns über die Carnival zu einem Tauchausflug mit 2 Tauchgängen angemeldet. Nach dem Frühstück auf dem Schiff wurden wir mit 2 kleinen Bussen am Hafen abgeholt und zum Tauchcenter Dive St. Kitts gebracht. Hier haben wir zuerst unser Equipment bekommen und dann gab es ein kurzes Breefing über die heutigen Tauchspots.

Insgesamt waren wir eine Gruppe von insgesamt 12 Leuten, was für einen Tauchgang schon relativ groß ist, da jeder andere Erfahrungen mitbringt. Ein Kanadier hatte mit seinem Sohn schon über 100 Tauchgänge absolviert, eine andere Deutsche ca. 20 und wir ganze 11. Den Rest bildete eine Gruppe von Chinesen, die leider keine gute Figur im Wasser machten. Unser Guide musste einen Teil der Gruppe meist an die Hand nehmen und sie führen. Wir sind mit den anderen Tauchern und dem zweiten Guide dann eher am Ende geblieben, was ganz gut war.

Der Tauchspot: Schiffswrack „M.V. River Taw”

Der erste Tauchspot war das Wrack „M.V. River Taw“, ein Frachter, der 1985 unterging und durch Hurrikan Hugo im Jahr 1989 in zwei Teile gebrochen ist. Da wir das erste Mal an einem Wrack getaucht sind, war es natürlich ganz spannend, aus nächster Nähe zu sehen, welches Tier- und Pflanzenleben sich mit den Jahren auf einem Wrack entwickelt. Allerdings sind unsere Brillen bei diesem ersten Tauchgang permanent beschlagen, so dass wir nur beschränkt sehen konnten. Auch ein Cleaning unter Wasser hat da nicht wirklich viel geholfen.

Nach gut 50 Minuten sind wir dann alle wieder aufs Boot und haben eine Pause eingelegt.

Der Tauchspot: Rocky´s Reef

Unser 2. Tauchspot war das „Rocky´s Reef“, welches sich unweit der Tauchschule „Dive St. Kitts“ befand. Unsere Brillen wurden noch einmal von unserem Guide mit Babyshampoo gereinigt und damit hatten wir dann wirklich klare Sicht. Also erneut ab ins 29 Grad warme Wasser.

Unser Video der beiden Tauchgänge in St. Kitts

Hier ein paar Eindrücke unserer beiden Tauchgänge in St. Kitts.

Der Kreuzfahrthafen in Basseterre

Nach Ausfüllen der Logbücher ging es dann wieder zurück zum Hafen von St. Kitts in Basseterre. Dieser ist eigentlich ganz nett gestaltet und mit seinen vielen Shops & Bars komplett auf die vielen Kreuzfahrttouristen ausgelegt. Pünktlich um 17 Uhr hieß es wieder Leinen los und auf zum nächsten Reiseziel: Sint Maarten!

Alle Reiseberichte unserer "7 days Southern Caribbean Cruise"

Die Carnival Valor der Reederei Carnival Cruise Lines fasst knapp 3.000 Passagiere und hat über 1.000 Crew-Mitglieder. Das Schiff aus dem Jahre 2004 ist 290 Meter lang, 35 Meter breit und zählt zu der sogenannten „Conquest-Klasse“. Die Carnival Valor ist ein Klassisches Kreuzfahrschiff, das eine breite Palette an Unterhaltungsangeboten bietet. Es gibt ein riesiges Theater, ein Casino, zahlreiche Bars, eine Disko, eine Karaoke Bar, Sauna, Whirlpool, Dampfbad, ein Fitness-Center mit Joggingbahn, zwei Pools und mehrere Restaurants. Unsere Route führte uns 7 Tage lang durch die südliche Karibik mit Stops in Puerto Rico, Saint Thomas, Barbados, St. Lucia. St. Kitts und St. Martin.
7 days Southern Caribbean Cruise
Tag 01 Puerto Rico: Carnival Valor - Eine 7-tägige Kreuzfahrt durch die Karibik
Tag 02 Saint Thomas: Mit dem Roller über die Insel
Tag 03 Seetag
Tag 04 Barbados: Katamaran Tour & Schwimmen mit Schildkröten
Tag 05 St. Lucia: Eine Inselrundfahrt zu den Schwefelquellen
Tag 06 St. Kitts: Tauchen an der Westküste in Basseterre
Tag 07 St. Martin: Inselrundfahrt & die Flugzeuge am Maho Beach
Tag 08 Puerto Rico: San Juan - Sehenswürdigkeiten & die schönsten Fotospots
Tag 08 Puerto Rico: El Yunque National Forest - Wandern durch den Regenwald
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments