Agra – Fatehpur Sikri, Agra Fort & Sonnenuntergang am Taj Mahal (Indien)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Indien

Nach dem Besuch des Taj Mahal heute Vormittag ging unsere Tour weiter zum 2,5 Kilometer entfernten Agra Fort.

Agra


Der Tag
0
unserer Weltreise


Das Rote Ford in Agra

Das Rote Fort liegt am Ufer des Yamuna-Flusses und ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser, die im 16. und 17. Jahrhundert als Residenz der Moguln diente.

1983 wurde die Anlage in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. Das Fort ist wesentlich besser gepflegt als das in Delhi. Da es heute – genau wie gestern schon in Delhi – unglaublich heiß war (ca. 40 Grad), haben wir nach der Besichtigung erst einmal eine längere Mittagspause eingelegt und uns in einem klimatisierten Restaurant entspannt. Da Agra ein Zentrum indischen Kunsthandwerks ist, haben wir noch kurz eine kleine Werkstatt besucht, in der Mosaiken aus Marmor hergestellt werden.

Mosaikwerkstatt, Agra, Indien, Tour, Sehenswürdigkeiten, Fotospots, Reisebericht

Eine Mosaikwerkstatt in Agra

Der Palast in Fatehpur Sikri

Um 14 Uhr ging unsere Fahrt weiter in das ca. 40 Kilometer entfernte Fatehpur Sikri, die ehemalige Hauptstadt des Mogulreiches. Selbstverständlich stehen die Baudenkmäler der Stadt ebenfalls unter dem Schutz der UNESCO und gehören zum Weltkulturerbe der Menschheit. Unser Guide ist mit uns für 1,5 Stunden durch die Anlage gelaufen und hat uns die verschiedenen Gebäude und deren damaligen Nutzen erklärt. Südwestlich des Palastes findet man das auch als Siegestor bezeichnete Buland Darwaza, welches gegen 1576 erbaut wurde. Es ist 54 Meter hoch, über 32 breite Stufen zu erreichen und stellt den Haupteingang zur Dargah-Moschee dar.

Der Sonnenuntergang am Taj Mahal

Nach dem Besuch von Fatehpur Sikri ging es wieder zurück in die Stadt, wo wir mit kurzem Zwischenstopp an einem Affentempel direkt zur Gartenanlage Mehtab Bagh gefahren sind. Die Gartenanlage befindet sich direkt gegenüber des Taj Mahal auf der anderen Flussseite. Für 1,5 Stunden haben wir uns dort auf eine Mauer gesetzt und beim langsamen Sonnenuntergang noch einmal den Anblick auf das Taj Mahal genossen.

Affentempel, Agra, Indien, Tour, Sehenswürdigkeiten, Fotospots, Reisebericht

Kurzer Stop am Affentempel in Agra

Mit Dem Zug von Agra zurück nach Delhi

Unser Zug nach Delhi ging um kurz nach 21 Uhr. Einige der Eisenbahnwaggons am Bahnhof sahen für uns mit den Gitterstäben eher aus wie Viehtransporter 🙁 In Delhi angekommen war die Bahnhofshalle überfüllt mit schlafenden Leuten. Wir wurden wieder von einem Fahrer der Agentur abgeholt und zurück zu unserem Hotel gebracht. Ein wahnsinnig langer aber wirklich schöner Tag ging zu Ende.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments