Insel Flores – Das Angel Island Eco Resort in Labuan Bajo (Indonesien)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Indonesien

Von Hafen in Labuan Bajo wurden wir mit einem Transferboot zu unserem Hotel gebracht. Schon vom Boot konnten wir die tolle Lage der kleinen Privatinsel Angel Island sehen und haben uns riesig auf das dort gebuchte kleine Angel Island Eco Resort gefreut.

Angel

Die Lage des Angel Island

Das Angel Island Resort wurde erst im Jahre 2009 auf einer kleinen Privatinsel eröffnet und wird von den beiden Engländern Kath & Ernest geleitet. Die Anlage befindet sich vor der Küste Flores westlich der Hafenstadt Labuan Bajo am Rande des Komodo-Nationalparks und ist von dort mit dem Boot in ca. 20 Minuten zu erreichen.

Gegen 12 Uhr haben wir mit unserem Transferboot am kleinen Strand angelegt.

Das Angel Island Eco Resort

Wir wurden gleich freundlich von einigen Mitarbeitern empfangen und konnten erst einmal unsere Turnschuhe ausziehen – die werden wir hier wohl erstmal nicht mehr brauchen 😉 Ein Mitarbeiter hat uns dann die wichtigsten Dinge in dem Resort gezeigt, wie das Restaurant (mit einem grandiosen Ausblick), den privaten Strand, die Tauchschule, das Büro … und unsere Villa. Auf der Insel gibt es nur 10 Villen, die schön versteckt in einem Garten von Hibiskus-Sträuchern verteilt sind. Wenn man die Insel anfährt, denkt man, dass sie unbewohnt ist. Man sieht nur von jeder Seite die Strände, aber keinerlei Villen oder andere Gebäude. Das hat natürlich auch zum “Nachteil”, dass keine der Villen einen Meerblick hat. Aber da man hier ohnehin nur zum Schlafen ist, stört das überhaupt nicht. Man kann sich ja auch einfach an den Strand legen und hat das Meer direkt vor der Nase.

Das Resort hat insgesamt drei Strände. Einen öffentlichen Strand (an dem man auch mit dem Boot ankommt), einen privaten Strand nur für Resortgäste und auf der Rückseite noch einen weiteren Strand, an dem allerdings kaum jemand ist. Der private Strand war für uns am interessantesten.

Unsere Villa im Resort

Die Villen sind sehr großzügig gestaltet. In der Mitte des Raumes steht das große Bett auf einem eigenen Podest. Dahinter geht das Badezimmer ab, das halb im Freien ist. Ein wunderbares Gefühl, beim Duschen in der Sonne zu stehen 🙂

Das Essen im Resort

Im Angel Island Resort werden wir insgesamt sechs Nächte verbringen und haben vorab online auch für vier Tage ein Taucherpaket gebucht. Da es auf der Insel nichts anderes gibt, als das kleine Resort, gibt es eine Vollverpflegung. Dies bedeutet Frühstück, Mittagessen und Abendessen à la carte. Und auch die Getränke (außer alkoholische) sind inklusive. Schön, wenn man sich mal keine Gedanken machen braucht, wieder einkaufen gehen zu müssen oder zu überlegen, was man abends kocht etc.

Die Auswahl im Restaurant war wirklich prima – ob indonesisch oder europäisch, ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch. Die Karte war riesig und wir haben immer was leckeres gefunden.

Die Babyhaie am Strand von Angel Island

Denn mal davon abgesehen, dass es hier süße Babyhaie gibt, die sich jeden Tag am frühen Vormittag und späten Nachmittag im ganz flachen Wasser tummeln, kann man hier direkt vom Strand aus losschnorcheln und lostauchen, um das Hausriff zu erkunden.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments