Insel Sir Bani Yas – Strand, Safari & Inselrundfahrt (Abu Dhabi)

Kategorien: Reiseblog, Asien, Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi

Der letzte Stopp unserer Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 6 war die kleine Insel Sir Bani Yas rund 170 Kilometer südwestlich von Abu Dhabi im Persischen Golf. Neben einem schönen Strand exklusiv für Kreuzfahrtgäste, besitzt die Insel vor allem das das größte Wildtierreservat Arabiens. Der Naturpark ist die Heimat von über 13.000 wildlebenden Tieren wie Oryxantilopen, Berggazellen, Berberschafen, Geparden und Giraffen und kann im Rahmen einer geführten Safari besichtigt werden.

Sir Bani Yas Headerbild

Wissenswertes über die Insel Sir Bani Yas

Sir Bani Yas ist eine natürliche Insel, die 9 km vor der Küste von Jebel Dhanna liegt. Mit einer Größe von 17,5 km von Norden nach Süden und 9 km von Osten nach Westen ist sie die größte natürliche Insel der Vereinigten Arabischen Emirate. Die höchste Erhebung ist der Qarn Zaqīq mit 148 Metern.

Sir Bani Yas beherbergt das größte Wildtierreservat Arabiens. Das Reservat mit einer Fläche von 87 km² wurde 1977 von Scheich Zayed Bin Sultan Al Nahyan als königliches Naturschutzgebiet eingerichtet, mit dem Ziel, das Überleben der bedrohten Arten Arabiens zu sichern. Zudem bekam der Scheich während seiner Regierungszeit wiederholt exotische Tiere geschenkt (wie Lamas, Giraffen und Antilopen), die er dann auf der Insel ansiedelte. Dank der erfolgreichen Umsetzung der Vision des verstorbenen Scheich Zayed beherbergt Sir Bani Yas Island heute über 13.000 Tiere aus 30 verschiedenen Arten, von denen viele von der International Union for Conservation of Nature (IUCN) als vom Aussterben bedroht oder in der freien Wildbahn gefährdet eingestuft werden, darunter Sandgazellen, Schwarzbockantilopen, Urialschafe, Berberschafe und die Arabische Oryxantilope.

Nachdem das Reservat eingerichtet war, wollte Scheich Zayed die Welt an den Ergebnissen teilhaben lassen und öffnete es für Wochenendtouristen. Diese Touren erfreuten sich bald so großer Beliebtheit, dass Besuche oft über ein Jahr im Voraus gebucht werden mussten. Heute ist Sir Bani Yas sowohl ein Vogelschutzgebiet als auch ein Wildreservat und präsentiert die Natur durch Aktivitäten wie Abenteuersafaris, Kajakfahren, Mountainbiking, Bogenschießen, Wandern und Schnorcheln. Zudem findet man auf der Insel einige historisch bedeutsame Stätten, wie kulturelle Zeugnisse aus der Steinzeit, des frühen Islam und die Grundmauern eines christlichen Klosters.

Mehrere Kreuzfahrtgesellschaften, insbesondere MSC Cruises und TUI Cruises, fahren die Insel im Rahmen ihrer Kreuzfahrtrouten an und nutzen einen kleinen Teil der Insel als “Privatinsel”. Der Abschnitt umfasst Strände und mehrere Bar- und Buffetbereiche. Ein wenig hat uns das Konzept an die Privatinseln Castaway Cay von Disney-Cruises oder Harvest Caye von NCL-Cruises auf den Bahamas erinnert, auch wenn wir selbst noch nicht dort gewesen sind.

Sir Bani Yas, Karte, Plan

Eine Karte der Insel Sir Bani Yas

Liegezeit von Mein Schiff

Liegeplatz: Sir Bani Yas Cruise Port (Lage in Google Maps)
Liegezeit: 7.00 Uhr bis 23.00 Uhr
Alle an Bord: 22.30 Uhr

Die Mein Schiff 6 hat direkt am 350 Meter langen Schiffsanleger des Sir Bani Yas Cruise Port im Osten der Insel festgemacht. Dieser wurde erst im Jahr 2022 fertiggestellt, zuvor ankern die Kreuzfahrtschiffe etwa einen Kilometer vor der Insel und die Besucher wurden mit Tenderbooten zum Cruise Beach gebracht. Durch den neuen Schiffsanleger können heute zwei Schiffe gleichzeitig anlegen und bis zu 5.000 Passagiere direkt am Südoststrand der Insel Sir Bani Yas ein- und aussteigen.

Safari im Arabian Wildlife Park

Neben den schönen Stränden ist das Highlight auf der Insel sicherlich der Arabian Wildlife Park. Der Naturpark ist die Heimat von über 13.000 wildlebenden Tieren und nimmt über die Hälfte der Insel ein. Direkt über Mein Schiff kann man eine rund 2-stündige geführte Jeep- oder Trucksafari über die Insel und den Wildlife Park buchen. Diese kostet aktuell 89 EUR pro Erwachsener, Kinder über 3 Jahren zahlen 49 EUR.

Wir hatten uns für die Trucksafari am frühen Morgen um 8.30 Uhr entschieden. Die Trucks fahren direkt in der Nähe des Schiffsanlegers los, sind aber leider sehr eng mit wenig Sitzabstand für die Beine. Das war wirklich sehr unbequem, vor allem mit einem Kind auf dem Schoß. Die Fahrt beginnt mit einer kurzen Rundfahrt zur Inselmitte, bevor es dann in die abgetrennten Bereiche des Wildlife Parks hineingeht.

Und es hat auch nicht lange gedauert, bis wir die ersten Tiere entdeckt haben. Im Park leben tausende auf der Arabischen Halbinsel heimische Tiere, darunter eine der weltweit größten Herden der vom Aussterben bedrohten Oryxantilope, Berggazellen, Berberschafe, Arabische Tahre sowie frei lebende Raubtiere und Aasfresser wie Geparden und Streifenhyänen.

Das Highlight des Parks sind aber sicherlich die rund 40 Giraffen. Auch wir konnten einige davon auf unserer Safari durch den Park beobachten. Insgesamt kann man viele Tiere während der Fahrt sehen, es ist aber natürlich nicht zu vergleichen mit einer Safari z.B. in Südafrika oder Tansania.

Inselrundfahrt über Sir Bani Yas

Eine weitere Möglichkeit, die Insel Sir Bani Yas zu erkunden, ist eine geführte Inselrundfahrt, die man ebenfalls über Mein Schiff für 59 EUR pro Person direkt buchen kann. Diese etwa 1,5 stündige Tour führt entlang des Naturreservats (man kann die Tiere mit Glück von Weitem sehen), weiter zu den Überresten eines alten Klosters bis hin zu einem Fotostopp an einem Aussichtspunkt im Norden der Insel.

Die Kirche und das Kloster wurden erst in den frühen 1990er-Jahren entdeckt, nachdem sie jahrhundertelang vergraben waren. Die Überreste verweisen auf das frühe Christentum in der Region und die heute einzig bekannte frühchristliche Stätte in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Auf dem Gelände wurden eine Kirche, ein Kloster und mehrere Häuser mit Innenhöfen gefunden, die auf das 7. und 8. Jahrhundert datiert werden können. Im Norden der Insel befindet sich das Desert Islands Resort & Spa by Anantara, ein 5-Sterne Luxus-Resort mit 64 Zimmern und 6 Villen.

Insgesamt hat die Insel an Sehenswürdigkeiten oder schönen Fotospots eher nicht so viel zu bieten.

Der Cruise Beach

Neben dem Arabian Wildlife Park steht die Insel Sir Bani Yas vor allem für eins – Strand & Entspannung. Direkt an der Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe erstreckt sich ein rund 2 Kilometer langer Strandabschnitt mit hunderten von Palmen, schattigen Cabanas und mehr als 2.000 Sonnenliegen.

Alles ist hier für einen perfekten Tag für die Kreuzfahrtgäste organisiert. Man bekommt kostenlose Handtücher für den Strand, kann sich Sand-Spielzeug für die Kleinen ausleihen, es gibt mehrere Stände mit kostenlosen Getränken, zur Mittagszeit wird ein großes Buffet vom Schiff aufgebaut und auch Toiletten sind genügend vorhanden. Für die Kleinen gibt es sogar einen kleinen Spielplatz und eine große Hüpfburg direkt im Meer. Man hat hier wirklich alles, um einen sorglosen und entspannten Tag am Strand zu verbringen.

Das Highlight für unsere kleine Tochter war definitiv der Strand, der voll mit schönen Muscheln ist. Auch das Meer war angenehm warm und hatte keine Wellen. Die Liegen und Sonnenschirme im vorderen Bereich waren natürlich schnell besetzt, aber je weiter man nach hinten gegangen ist, desto leerer wurde es. Wir hatten Glück und haben auch am Mittag noch eine freie Liege direkt in der Nähe des Schiffsanlegers bekommen. Wobei das egal war, da wir mit unserer Kleinen eh nur am Strand und im Wasser gewesen sind 😉

Sir Bani Yas Island war wirklich ein perfekter Abschluss unserer 7-tägigen Reise mit der Mein Schiff 6 durch den Orient ❤

Alle Reiseberichte unserer Kreuzfahrt mit Mein Schiff 6

Auf unserer einwöchigen Reise “Dubai bis Oman” mit der Mein Schiff 6 von TUI Cruises konnten wir fünf erlebnis- und abwechslungsreiche Tage an Land erleben: Unsere Reise führte uns von der Stadt der Superlative – Dubai – nach Abu Dhabi, wo sich die größte Moschee der Vereinigten Arabischen Emirate befindet. Weiter ging es ins orientalische Khasab (Oman) mit seiner atemberaubenden Fjordlandschaft sowie nach Muscat, der Haupstadt des Sultanats Omans, die von Bergen und Wüste umgeben ist. Letzter Stopp unserer Reise war nach einem erholsamen Seetag die Insel Sir Bani Yas (VAE), die einen kilometerlangen Sandstrand und ein Naturreservat mit 10.000 Tieren bietet. Mit schönen Erinnerungen im Gepäck erfolgte die Ausschiffung dann wieder in Dubai.

Reiseroute Mein Schiff Orient Kreuzfahrt - Tag 1 » Mein Schiff 6 - Anreise, Kabine & Erkundung des Schiffs
Kreuzfahrt - Tag 2 » Abu Dhabi - Die Top 5 Sehenswürdigkeiten
Kreuzfahrt - Tag 3 » Khasab - Bootsfahrt durch die Fjordwelt & Khasab Castle
Kreuzfahrt - Tag 4 » Muscat - Die Top 5 Sehenswürdigkeiten & Fotospots
Kreuzfahrt - Tag 5 » Seetag
Kreuzfahrt - Tag 6 » Sir Bani Yas (Safari, Inselrundfahrt & Strand)
Kreuzfahrt - Tag 7 » Dubai (Tag an Bord & Abreise)