Halong Bay – Eine 2-Tages-Bootsfahrt durch die Halong Bucht (Vietnam)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Vietnam

Die Halong Bucht in Vietnam war von Anfang an einer der fixen Punkte, die wir uns auf unserer Weltreise gesetzt hatten. Wir hatten schon so viele schöne Bilder von den Kalksteinfelsen im Meer gesehene, dass wir das unbedingt auch einmal selber erleben wollten. Und heute startete unser kleiner 2-Tages-Ausflug von Hanoi in die Halong Bay.

Halong


Die Tage
158 + 0
unserer Weltreise


Die Touren von Hanoi in die Halong Bay

Um von Hanoi aus die Halong Bay zu sehen, kann man meist zwischen 1, 2 oder 3 tägigen Touren wählen. Einen Tag fanden wir etwas zu stressig, da ja allein die Fahrt von Hanoi nach Halong gut 4 Stunden dauert. 3 Tage fanden wir hingegen etwas zu lange, so dass wir uns (wie wahrscheinlich die meisten) für eine 2 Tages Tour entschieden hatten. Dann kann man sich noch entscheiden, welche Kategorie das Schiff haben soll: Budget, Middle Range oder Luxury. Wir haben uns auch hier für die goldene Mitte entschieden. Den Ausflug mit V’Spirit Cruises haben wir direkt vor Ort in unserem Hotel in Hanoi für USD $120 pro Person gebucht.

Im Endeffekt gibt es in Hanoi duzende Anbieter der Ausflüge in die Halong Bay. In der Altstadt findet man fast an jeder Eck verschiedene Tourenanbieter, und die Routen und Preise (die wir angefragt hatten) unterscheiden sich nur geringfügig. Daher hatten wir uns entschieden, die Tour direkt in unserem Hotel zu buchen. Pünktlich um 8 Uhr morgens wurden wir von unserer Reiseleiterin Van abgeholt. Die Busfahrt von Hanoi nach Halong dauerte inklusive einer Pause ca. 4 Stunden.

Auf der Strecke gibt es nicht wirklich viel zu sehen. Etwa nach der Hälfte haben wir einen 30-minütigen Stopp in einer Manufaktur gemacht. Normalerweise sind wir von solchen „Verkaufsstopps“ ja nicht so begeistert – diese hier war aber schon beeindruckend. Neben dem normalen Plunder wie Kleider, Schmuck, Figuren usw. gibt es hier einen großen Raum, in der Arbeiter Stickbilder anfertigen. Und diese Stickbilder sind so unglaublich gut und detailgenau verarbeitet, dass wir teilweise überlegen mussten, ob es sich nicht doch um ein Foto handelt. Leider ist das wegen der vielen Leuchten und Spiegelungen nicht einfach abzufotografieren. An den Infoschildern bei den Bildern kann man lesen, dass manche Näherinnen bis zu 10 Jahre (!) an einem einzelnen Bild gesessen haben. Unglaublich und wirklich faszinierend. Auf dem nächsten Bild kann man gut sehen, wie die Stickerinnen die Bilder anhand der Vorlagen erstellen.

Nach weiteren 2 Stunden im Minibus sind wir am Hafen auf der vorgelagerten Insel Tuần Châu angekommen.

Unser Schiff für die Halong Kreuzfahrt

Gegen 12.30 Uhr sind wir dann mit einem Tenderboot auf unser Schiff, die V’Spirit Classic 5, gebracht worden. Dort waren bereits schon einige Leute an Bord, darunter eine elfköpfige deutsche Reisegruppe. Auf dem Boot gibt es zwei verschiedene Zimmerkategorien: die günstigere Variante „Deluxe“ und die teurere Variante „Premium“ mit eigenem Balkon. Wir hatten uns für ein Deluxe-Zimmer entschieden und fanden es prima. Nachdem wir unser Zimmer bezogen hatten haben wir erst mal ein leckeres Mittagessen bekommen. Während des Essens sind wir schon in die Halong Bay hineingefahren. Hier konnten wir zum ersten Mal die typisch bewachsenen Kalkfelsen sehen.

Die Halong Bucht

Welch großer Touristenmagnet die Halong Bucht ist, erkennt man schon allein daran, wie viele andere Boote sich jeden Tag ebenfalls auf den Weg machen. Die Halong Bay besteht aus 1969 Kalkfelsen, die sich auf einer Fläche von 1.500 km² im Norden Vietnams erstrecken und zum Teil mehrere hundert Meter aus dem Wasser ragen. Der Name (Vịnh Hạ Long) bedeutet so viel wie „Bucht des untertauchenden Drachen“. Seit 1994 gehört die Bucht zum UNESCO-Weltnaturerbe und ist eines der 7 Weltwunder der Natur. In der Bucht gibt es bis zu 12.000 Insulaner, die vorwiegend vom Fischfang und von den Touristen leben. Daher sieht man hier auch oft schwimmende Händler.

Die Sung Sot Höhlen

Den ersten Stopp unserer Tour haben wir auf Bo Hon Island bei strong>den Sung Sot Caves gemacht, die wir mit dem Tenderboot angesteuert haben. Der Höhleneingang liegt etwas erhaben und von hier hat man einen tollen Blick auf die davor liegende Bucht.

Die Sung Sot Caves bestehen aus mehreren aneinanderhängenden Höhlen. Die erste ist noch relativ klein, die zweite schon etwas grösser und die dritte Höhle ist richtig massiv. Überall sieht man die vielen Stalagmiten und Stalaktiten, die teilweise mit farbigem Licht beleuchtet wurden.

Ausblick über die Halong Bay von der Insel Ti Top

Nächster Stopp war die Dao Ti Top Insel, auf der bereits viele Touristen waren. Alle Tourenanbieter haben hier wohl ähnliche Programme. Highlight der kleinen Insel Ti Top ist zum einen der Strand und zum anderen eine Aussichtsplattform auf der Bergspitze, die über einen steilen Aufstieg zu erreichen ist. Von der Bergspitze hat man einen wunderschönen Panoramablick auf die Halong Bay und die vielen ankernden Kreuzfahrtschiffe. Gegen 18 Uhr ging es dann zurück auf unser Boot, wo wir noch etwas entspannen konnten, bevor es Abendessen gab.

Panoramabild, Halong Bay, Vietnam, 2 Tages-Bootstour, Kreuzfahrt, Schiff, Reisebericht

Panoramabild der Halong Bay

Eine kleiner Ausflug mit dem Kajak

Am nächsten Morgen gab es bereits um 7 Uhr Frühstück, da für 8 Uhr schon der erste Programmpunkt auf der Agenda stand: Kajak fahren. Mit einem Tenderboot wurden wir alle zu einem Bootsanleger gefahren, von wo aus wir eine kleine Bucht mit unseren Kajak erkunden konnten. Toll waren hier die kleinen und großen Affen, die sich an den Felsen aufhielten und miteinander spielten.

Nach einer guten Stunde ging es wieder zurück auf das Boot. Kurz vor dem Mittagessen gab es noch eine kleine Cooking Lesson: mit vielen frischen Zutaten haben wir uns unsere eigenen Frühlingsrollen zubereitet, die sehr lecker waren. Nach dem Essen ging es wieder zurück nach Tuan Chau, unserem Ausgangspunkt der Tour.

Insgesamt hat uns der 2-Tages Ausflug die Halong Bay wirklich sehr gut gefallen und können diesen uneingeschränkt weiterempfehlen.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments