Santa Cruz – Puerto Ayora & die Riesenschildkröten (Galapagos-Inseln)

Kategorien: Reiseblog, Südamerika, Ecuador, Galapagos-Inseln

Heute stand für uns nach San Cristobal der Besuch unserer 2. Galapagos-Insel an: Santa Cruz. Bereits am frühen Morgen um 7.15 Uhr startete unsere Fähre von Puerto Baquerizo Moreno nach Puerto Ayora, wo wir die nächsten 3 Tage verbringen werden.

Galapagos


Der Tag
0
unserer Weltreise


Mit der Fähre von San Christobal nach Santa Cruz

Die Fähre war ein kleines Speedboot für ca. 20 Leute, das uns in zwei Stunden zu der anderen Insel brachte. Die Überfahrt war aber leider alles andere als angenehm. Die See war an diesem Tag relativ aufgewühlt und der Wellengang ziemlich stark, so dass wir beide während der Fahrt komplett seekrank wurden und mehrmals unfreiwillig die Fische gefüttert haben 🙁

Fähre nach Santa Cruz, Insel Santa Cruz, Galapagos, Ecuador, Südamerika, Rundreise, Reisebericht

Die Fähre nach Santa Cruz

Unser Tipp gegen Seekrankheit

Die Fahrt mit Fähren, kleinen Booten oder auch Kreuzfahrtschiffen kann ab und zu ganz schön ruppig werden. Wenn man die Bewegungen nicht gewöhnt ist, kann zu hoher Wellengang leicht zu Seekrankheit führen. Bisher hatten wir als Taucher selten Probleme damit, aber auf den Überfahrten zwischen den Galapagos-Inseln hat es auch uns ziemlich erwischt.

Unser Tipp: Um nicht seekrank zu werden ist es ratsam, unbedingt vorher ein paar Tabletten gegen Seekrankheit zu besorgen! Die gibts in jeder Apotheke auf Galapagos (10 Stück = $1) oder vorab auch schon hier zu Hause z.B. von Ratiopharm oder Aliud . Nach unserer Horrorfahrt haben wir von unserem Guide in Santa Cruz „Anautin“-Tabletten mit dem Wirkstoff “Dimenhydrinat” bekommen… und die kleinen Dinger helfen wirklich erstaunlich gut! Diese Tabletten nehmen wir noch heute bei jeder Fahrt auf dem Wasser, bei der es etwas heftiger werden kann. Und seitdem sind wir auch nie wieder Seekrank geworden 🙂

Wissenswertes über die Insel Santa Cruz

Santa Cruz ist die bevölkerungsreichste Insel der Galapagos-Inseln und nach Isabela die zweitgrößte Insel. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und der höchste Punkt liegt bei 864 Metern über dem Meeresspiegel. An der Südküste von Santa Cruz der Insel liegt Puerto Ayora, die mit rund 15.000 Einwohnern größte Stadt aller Galápagos-Inseln. Dort befindet sich auch die Charles-Darwin-Forschungsstation, die nach dem Evolutionsforscher Charles Darwin benannt ist.

Unsere Unterkunft in Puerto Ayora

Gegen halb zehn sind wir dann in Puerto Ayora, der Hauptstadt von Santa Cruz, angekommen und wurden direkt von unserem Guide Sandro abgeholt. Da es uns wegen der Fahrt nicht gut ging, sind wir gleich in unsere Unterkunft Casa Cascada Suites gefahren und haben uns erst einmal für 2 Stunden schlafen gelegt.

Wir haben im Rahmen unserer vorgebuchten Tour drei Nächte im Casa Cascada verbracht. Gastgeber Sandro und seine Familie waren jederzeit sehr nett und hilfsbereit. Wir haben mit Sandro auch einige Ausflüge gemacht, da er auch ein offizieller Guide ist. Unser Zimmer war sehr sauber, es wurde jeden Tag gereinigt. Duschgel und Shampoo waren ebenfalls vorhanden. Klimaanlage funktionierte bestens. Lediglich das Internet war etwas langsam, wir konnten aber jederzeit auch das Internet an der Rezeption verwenden. Nachts bellen in der Umgebung sehr viele Hunde – das hat uns etwas gestört. Das Frühstück war individuell. Wir konnten einfach eine Uhrzeit sagen und es stand in einem kleinen Frühstücksraum bereit. Saft, Joghurt, Obst, Brötchen, Käse … es war ausreichend und lecker. Die Unterkunft ist etwas weg vom Zentrum/Hafen. Man benötigt etwa 15 Minuten zu Fuss. Da jede Taxifahrt in Puerto Ayora aber nur 1 USD kostet, kann man problemlos auch die Taxi-Pick Ups nutzen. Wir würden jederzeit wieder im Casa Cascada übernachten – ein prima Preis-Leistungs-Verhältnis.

Casa Cascada Suites, Insel Santa Cruz, Galapagos, Ecuador, Südamerika, Rundreise, Reisebericht

Unser Zimmer in der Casa Cascada Suites

Die Zwillingskrater „Los Gemelos“

Santa Cruz ist die zweitgrößte, aber bevölkerungsreichste Insel des Galapagos-Archipels mit knapp 15.000 Einwohnern. Nach dem Mittagessen in einem Restaurant am Hafen, sind wir mit unserem Guide zu den Zwillingskratern „Los Gemelos“ gefahren, die ca. 15 km von Puerto Ayora entfernt liegen. Die Krater sind in Wirklichkeit keine richtigen Krater, sondern haben sich durch einen Einsturz des Oberflächenmaterials zu Spalten und Kammern herausgebildet.

Die Galapagos-Riesenschildkröten auf der El Chato Ranch

Danach stand ein Besuch der „El Chato Ranch“ auf dem Programm. Hier haben wir dann zum ersten Mal eine ganze Menge Galapagos-Riesenschildkröten gesehen, die man dort in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann. Die Tiere können bis zu 150 – 200 Jahre alt werden und bis zu 300 Kilogramm wiegen – wirklich Wahnsinn!

Eine Paarung der Galapagos-Riesenschildkröten

Und sogar Schildkröten-Sex gabs kostenlos zu bestaunen… der schon mal bis zu 1,5 Stunden dauern kann. Wer mal wissen möchte, wie es ist, wenn eine Galapagos-Riesenschildkröte sich paaren will und welche Geräusche sie dabei abgibt, findet hier die Antwort 🙂

Ein alter Lavatunnel

Auf dem Gelände der El Chato Ranch befindet sich zudem noch ein alter Lavatunnel, in den man ein ganzes Stück hinein gehen kann.

Lavatunnel, Insel Santa Cruz, Galapagos, Ecuador, Südamerika, Rundreise, Reisebericht

Lavatunnel auf der El Chato Ranch

Essen in Puerto Ayora

Am Abend waren wir dann in einem kleinen Restaurant am Hafen in Puerto Ayora noch etwas essen und sind früh ins Bett.

Unsere Reiseberichte von Ecuador & den Galapagos-Inseln

Unsere 10 Tage auf den Galapagos-Inseln zählen auf jeden Fall zu einem der Highlights unserer Weltreise. Die grandiose Nataur und die faszinierende Tierwelt hat uns unglaublich gut gefallen. Egal ob San Cristobal, Santa Cruz, Isabella, Floreana oder North Seymour - jede Insel ist komplett einzigartig und es gibt immer etwas neues zu entdecken.
Reiseberichte Galapagos-Inseln Guayaquil: Die Leguane im Park Seminario
Insel San Cristobal: Einreise nach Galapagos & die Tierwelt von San Cristobal
Insel San Cristobal: Schnorcheln am Kicker Rock
Insel Santa Cruz: Puerto Ayora & die Schildkröten auf der El Chato Ranch
Insel Floreana: Tagesausflug auf die Insel Floreana
Insel North Seymour: Tagesausflug auf die Insel North Seymour
Insel Santa Cruz: Auflug zum Bachas Beach
Insel Santa Cruz: Die Charles Darwin Station & Überfahrt nach Isabella
Insel Isabella: Die Vulkanlandschaft des Sierra Negra
Insel Isabella: Ausflug zur Isla Tintorera & Schnorcheln mit Seelöwen
Insel Isabella: Schnorcheln an den Los Tuneles
Insel Santa Cruz: Leguane & Babyhaie in der Tortuga Bay
Insel Santa Cruz: Tauchen an den Gordon Rocks
Quito: Die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Eli
Eli
8. Februar 2015 12:23

Hallo ihr beiden 🙂 Viele liebe Grüße von Sascha und Eli ! Wir finden eure Berichte super und freuen uns, dass wir ein bisschen teil haben dürfen an euren Erlebnissen 🙂 Ganz viel Spaß und tolle Erlebnisse wünschen wir euch ! Und passt gut auf euch auf!