Insel Borneo – Das Sipadan Kapalai Dive Resort (Malaysia)

Kategorien: Reiseberichte, Asien, Malaysia

Nach 3 wirklich tollen Tagen auf dem Festland von Borneo stand jetzt noch ein ganz besonderer Hotel-Aufenthalt auf unserem Programm: das Mitten im Meer gelegene Sipadan Kapalai Dive Resort.

Sipadan

Der Transfer zum unserem Resort

Unser Flug innerhalb Borneos von Sandakan nach Tawau mit einer kleinen Propellermaschine von Maswings dauerte ca. 45 Minuten. Am Flughafen in Tawau angekommen wurden wir bereits erwartet und ein Werbeschild unseres Hotels haben wir auch gleich entdeckt. Die Vorfreude stieg. Zusammen mit einigen anderen Gästen fuhren wir dann zunächst die ca. 80 Kilometer holprige Strecke zum Hafen von Semporna – vorbei an dutzenden Palmöl-Plantagen. Am Hafen angekommen wurde unser Gepäck (sowie Proviant für’s Hotel) auf ein Speedboat geladen. Nachdem wir bereits an Land eingecheckt hatten, ging die Fahrt los – mit Ziel: Kapalai.

Das Sipadan-Kapalai Dive Resort

Das Sipadan Kapalai Dive Resort liegt auf der Insel Kapalai inmitten des Ozeans, ca. 45 Minuten Bootsfahrt vom Festland entfernt. Kapalai selbst ist eigentlich eine kleine Sandbank, die nur bei Ebbe aus dem Wasser ragt.

Auf Kapalai wurde auf Stelzen das Sipadan-Kapalai Dive Resort errichtet, dessen Aufbau einem typischen Dorf der malaysischen Seezigeuner ähnelt. 50 Wasserbungalows reihen sich entlang der einzelnen Stege. Alle Bungalows verfügen über eine eigene Terrasse mit Liegestühlen und einem phantastischen Blick auf das Meer – vorbeischwimmende und auftauchende Schildkröten inklusive.

Unser Wasserbungalow

Die Zimmer sind groß und landestypisch eingerichtet. Vor allem der tägliche Sonnenuntergang auf der eigenen Terrasse war beeindruckend, da zu dieser Zeit dutzende Schildkröten am Resort sind und immer wieder lautstark vor einem auftauchen.

Unsere Reiseberichte aus Südostasien (2013)

In diesem Urlaub durch Südostasien sind wir durch 5 verschiedene Länder gereist. Angefangen mit unserem Flug nach Hong Kong (China), dann weiter nach Bangkok (Thailand), zur Millionenmetropole Singapur, dann in den Dschungel zum UNESCO-Welterbe Angkor Wat nach Siem Riep (Kambodscha), weiter nach Kuala Lumpur (Malaysia) und zum Schluss auf die Insel Borneo (Malaysia). Ein unglaublich faszinierende Reise mit wahnsinnig vielen Eindrücken und Erlebnissen.
Reiseberichte Südostasien China: Hong Kong - Ein Rundgang durch die Stadt
China: Hong Kong - Die Aussicht auf die Stadt vom Victoria Peak
China: Hong Kong - Ten Thousand Buddhas Kloster & der Big Buddha
Thailand: Elephant Camp – Baden mit Elefanten im Khwae Noi Fluss
Thailand: Der Tigertempel Wat Pa Luangta Maha Bua
Thailand: Bangkok – Der Königspalast, Wat Pho & Wat Arun
Thailand: Ayutthaya – Die Tempel & Ruinen des UNESCO-Weltrerbes
Thailand: Ayutthaya – Die Elefanten im Royal Elephant Kraal Village
Singapur: Chinatown, S.E.A. Aquarium & Sentosa Island
Singapur: Ein Tagesausflug zum Singapore Zoo
Singapur: Das Marina Bay Sands Resort mit dem Infinity Pool
Kambodscha: Siem Reap – Hotel, Old Market & die Schmetterlingsfarm
Kambodscha: Siem Reap – Die Tempelanlagen von Angkor Wat
Malaysia: Kuala Lumpur – Die Zwillingstürme der Petronas Towers
Malaysia: Kuala Lumpur – Die Batu Caves & das Aquaria KLCC
Malaysia: Borneo – Das Sepilok Orangutan Rehabilitation Centre
Malaysia: Borneo – Das Proboscis Monkey Labuk Bay Sanctuary
Malaysia: Borneo – Die Gomantong-Höhlen & Urwaldelefanten
Malaysia: Borneo – Tauchen im Sipadan Kapalai Dive Resort
Malaysia: Borneo – Das Sipadan Kapalai Dive Resort
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments