Santa Cruz – Charles Darwin Station & Fahrt nach Isabella (Galapagos-Inseln)

Kategorien: Reiseberichte, Südamerika, Ecuador, Galapagos-Inseln

Am Vormittag haben wir mit unserem Guide Sandro zuerst das Charles Darwin Research Center auf der Insel Santa Cruz besucht, welches am Rande der Stadt Puerto Ayora liegt. Am Nachmittag ging unsere Reise auf den Galapagos-Inseln dann weiter auf die Insel Isabella.

Santa Cruz Darwin Station Headerbild


Der Tag
0
unserer Weltreise


Das Charles Darwin Center

Das Charles Darwin Center wurde 1964 eröffnet und gibt Informationen über das Zuchtprogramm der Galapagos Riesenschildkröten. Man kann hier ganz viele kleine Schildkröten (ab 1 Monat) sowie viele Ältere beobachten. Hier war auch die Schildkröte mit dem Namen „Lonesome George“ seit 1972 beheimatet, welcher der vermutlich einzig Überlebende seiner Art war, aber leider 2012 in der Forschungsstation verstarb.

Wenn man – wie wir – die vielen Galapagos Schildkröten schon in den Highlands von Santa Cruz oder auf Floreana gesehen hat, lohnt sich ein Besuch des Centers nicht wirklich. Vor allem, da die Tiere hier in ihren sehr trocken wirkenden Gehegen eingesperrt sind und teilweise Mauern oder Zäune die Sicht verdecken. Die kleinen Schildkröten sind aber dennoch sehr niedlich. Und ein paar Landleguane gibt es auch zu sehen.

Mit der Fähre von Santa Cruz nach Isabella

Nach dem Mittagessen ging um 14 Uhr unser Fährboot zur Nachbarinsel Isabela, wo wir die nächsten beiden Nächte verbringen werden. Zum Glück haben wir die Fahrt, dank unserer Anautin-Seekrankheit-Wundertabletten, ohne Zwischenfälle heil überstanden 🙂

Die Fahrt mit Fähren, kleinen Booten oder auch Kreuzfahrtschiffen kann ab und zu ganz schön ruppig werden. Wenn man die Bewegungen nicht gewöhnt ist, kann zu hoher Wellengang leicht zu Seekrankheit führen. Bisher hatten wir als Taucher selten Probleme damit, aber auf den Überfahrten zwischen den Galapagos-Inseln hat es auch uns ziemlich erwischt.

Unser Tipp: Um nicht seekrank zu werden ist es ratsam, unbedingt vorher ein paar Tabletten gegen Seekrankheit zu besorgen! Die gibts in jeder Apotheke auf Galapagos (10 Stück = $1) oder vorab auch schon hier zu Hause z.B. von Ratiopharm oder Aliud . Nach unserer Horrorfahrt haben wir von unserem Guide in Santa Cruz „Anautin“-Tabletten mit dem Wirkstoff “Dimenhydrinat” bekommen… und die kleinen Dinger helfen wirklich erstaunlich gut! Diese Tabletten nehmen wir noch heute bei jeder Fahrt auf dem Wasser, bei der es etwas heftiger werden kann. Und seitdem sind wir auch nie wieder Seekrank geworden 🙂
Fähre, Insel Isabella, Galapagos, Ecuador, Rundreise, Tierwelt, Reisebericht

Die Fähre von Santa Cruz nach Isabella

In Isabela angekommen, musste jeder Passagier 5 USD Inselsteuer zahlen.

Die Insel Isabella

Isabela ist die größte Insel des Galapagos-Archipels und nimmt weit mehr als die Hälfte der Landfläche des gesamten Archipels ein. Die Insel wuchs aus bis zu 6 ursprünglich separaten Vulkaninseln durch ausströmende Lava zusammen.

Karte, Insel Isabella, Galapagos, Ecuador, Rundreise, Tierwelt, Reisebericht

Eine Karte der Insel Isabella

Unsere Unterkunft in Puerto Villamil

Von einem Guide wurden wir am Hafen von Puerto Villamil abgeholt und in unser Hotel Volcano gebracht.

Die Unterkunft liegt direkt an dem Hauptweg, der durch den Ort Puerto Villamil führt. Zu den nahegelegenen Restaurants sind es nur wenige Meter zu Fuss. Als wir im Hotel angekommen sind, mussten wir erstmal etwas warten, ehe überhaupt ein Mitarbeiter kam. Wir haben ein Zimmer mit zwei separaten Betten (und Blick zum Meer) bekommen. Es roch in dem Zimmer sehr muffig. Lüften hat da auch nicht viel geholfen. Direkt schräg gegenüber gibt es eine angesagte Beach Bar, sodass es abends/nachts teilweise sehr laut war. Das Bad war zweckmässig, aber leider auch nicht das sauberste. Frühstück wurde damals noch nicht angeboten. An der Rezeption gab es kostenloses Wasser aus einem Spender

Hotel Vulcano, Insel Isabella, Galapagos, Ecuador, Rundreise, Tierwelt, Reisebericht

Unser Zimmer im Hotel Vulcano

Die Flamingo Lagune in Puerto Villamil

Nach einer kurzen Verschnaufpause von 15 Minuten wurden wir wieder abgeholt. Auf dem Programm stand heute noch ein kurzer Besuch der Galapagos-Schildkröten-Aufzuchtstation sowie einer kleinen Flamingo-Lagune.

Gegen 19 Uhr waren wir dann in einem Restaurant etwas essen und sind früh ins Bett, da morgen der Besuch des Sierra Negra Vulkans ansteht und der Wecker hierfür bereits früh klingelt.

Unsere Reiseberichte von Ecuador & den Galapagos-Inseln

Unsere 10 Tage auf den Galapagos-Inseln zählen auf jeden Fall zu einem der Highlights unserer Weltreise. Die grandiose Nataur und die faszinierende Tierwelt hat uns unglaublich gut gefallen. Egal ob San Cristobal, Santa Cruz, Isabella, Floreana oder North Seymour - jede Insel ist komplett einzigartig und es gibt immer etwas neues zu entdecken.
Reiseberichte Galapagos-Inseln Guayaquil: Die Leguane im Park Seminario
Insel San Cristobal: Einreise nach Galapagos & die Tierwelt von San Cristobal
Insel San Cristobal: Schnorcheln am Kicker Rock
Insel Santa Cruz: Puerto Ayora & die Schildkröten auf der El Chato Ranch
Insel Floreana: Tagesausflug auf die Insel Floreana
Insel North Seymour: Tagesausflug auf die Insel North Seymour
Insel Santa Cruz: Auflug zum Bachas Beach
Insel Santa Cruz: Die Charles Darwin Station & Überfahrt nach Isabella
Insel Isabella: Die Vulkanlandschaft des Sierra Negra
Insel Isabella: Ausflug zur Isla Tintorera & Schnorcheln mit Seelöwen
Insel Isabella: Schnorcheln an den Los Tuneles
Insel Santa Cruz: Leguane & Babyhaie in der Tortuga Bay
Insel Santa Cruz: Tauchen an den Gordon Rocks
Quito: Die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments