Titelbild, Beachcomber Dinarobin, Mauritius

Das Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa (Mauritius)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Mauritius

Beachcomber Dinarobin Spa6 Resort HeaderbildAuf Mauritius gibt es unzählige Hotels und Unterkünfte. Von einfachen Hostels bis hin zu absoluten Luxusresorts ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die meisten Hotels befinden sich im Südwesten, Westen, Nordwesten, Norden und an der Ostküste. Hingegen gibt es rund um den Flughafen, der sich im Südosten der Insel befindet, und auch im Süden der Insel kaum größere Hotels.

Das Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa

Sucht man bei Tripadvisor nach Hotels auf Mauritius, bekommt man über 850 Einträge! Die Auswahl des richtigen Hotels ist also nicht ganz so einfach. Da wir unbedingt den Berg Le Morne Brabant besteigen wollten und man hier sehr früh loswandern sollte, hatten wir für die ersten Tage ein Hotel im Südwesten von Mauritius ausgesucht. Auf der Halbinsel von Le Morne gibt es 6 größere Hotels und unsere Wahl ist auf das 5-Sterne-Hotel Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa Werbung / Affiliate gefallen.

Vielen ist dieses Hotel vielleicht sogar aus dem Fernsehen bekannt: die ARD-Filmreihe „Die Inselärztin“ wurden hier bereits mit mehreren Folgen abgedreht und auch wir hatten vor einiger Zeit tatsächlich mal eine der Folgen im Fernsehen gesehen. Wir konnten auf den Bildern, die wir vom Hotel im Internet gesehen hatte, auch einige der wunderschönen Kulissen wiedererkennen. Online gibt es ein ganz schönes Making-Of-Video von „Die Inselärztin“, in dem man auch viele Eindrücke der wunderschönen Hotelanlage bekommt.

Dinarobin Beachcomber, Le Morne Brabant, Golf Resort, Mauritius, Reisebericht

Das Hotel Dinarobin Beachcomber mit dem Berg Le Morne Brabant

Die Lage des Hotels auf Mauritius

Vom Flughafen “Sir Seewoosagur Ramgoolam International Airport” aus ging es für uns mit dem Mietwagen die Südküste entlang bis zum Hotel, das sich auf der Halbinsel von Le Morne befindet. Für den Weg haben wir inklusive ein paar kleiner Fotostopps etwa 2,5 Stunden benötigt. Die reine Fahrtzeit beträgt etwa 75 Minuten.

Lage, Map, Dinarobin Beachcomber, Mauritius, Google Earth

Die Lage des Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa auf Mauritius

Die Einrichtungen des Resorts

Im Hotel angekommen wurden wir sehr nett mit einem Welcome Drink empfangen und konnten bereits einchecken und unser Zimmer beziehen, obwohl es erst früher Vormittag war. Da das Hotel jetzt im Februar nur zu 70% belegt ist, war das alles kein Problem und richtig gut, denn so konnten wir nach dem langen Flug erst einmal eine Dusche nehmen 🙂

Die Hotelanlage des Dinarobin Beachcomber wird von der Kulisse des Berges Le Morne Brabant geprägt, der sich direkt hinter dem Hotel befindet und eine sehr markante Form hat. Auf vielen Fotos, die wir von der Anlage gemacht haben, ragt er im Hintergrund hervor. Und genau diese traumhafte Kulisse – der Berg Le Morne Brabant im Hintergrund und auf der anderen Seite die Weite des Ozeans – hat das Hotel für uns auch so besonders gemacht. Dazu kommen die unzähligen Palmen, die der ohnehin grünen Anlage einen sehr tropischen Charakter verleihen.

Die Rezeption des Hotels ist sehr großzügig und offen gestaltet. Hier haben wir direkt am ersten Tag auch Geld gewechselt. Der Wechselkurs war hier viel besser, als wenn wir zuhause bei der Bank oder am Flughafen gewechselt hätten.

Direkt neben dem Dinarobin befindet sich noch ein anderes Hotel der Kette Beachcomber, das Paradis Beachcomber Golf Resort & Spa. Die Annehmlichkeiten des Schwesternhotels kann man als Gast des Dinarobin Hotels kostenfrei mitnutzen. Um auf das Gelände zu kommen, kann man einfach einen der praktischen roten Golf Car Shuttle-Busse nutzen, die in regelmäßigen Abständen zwischen den beiden Resorts hin und her pendeln. Da wir nur drei Tage im Dinarobin waren, hatten wir leider keine Zeit, mal eines der anderen Restaurants auszuprobieren; diese sollen aber ebenfalls sehr gut sein.

Karte, Plan, Dinarobin Beachcomber, Hotel, Resort, Mauritius

Eine Karte des Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa

Unsere Junior Suite

Im Dinarobin Beachcomber gibt es 172 Wohneinheiten, d.h. Zimmer oder Villen in verschiedenen Kategorien. Wir waren für drei Nächte in einer 65 qm großen Junior Suite untergebracht und haben uns in dem Zimmer sehr wohlgefühlt.

Vor dem eigentlichen Zimmer befindet sich noch ein Vorraum bzw. eine Art Terrasse, in dem ein Sofa inklusive kleinem Tisch steht und von der aus man einen tollen Blick auf die tropische Gartenanlage und den Pool hat. Von hier geht man dann in den kombinierten Wohn- & Schlafraum, der auch über eine kleine Sitzecke verfügt. Ein großzügiges Badezimmer inklusive einem separatem WC und einer Ankleideecke befindet sich direkt nebenan. Ansonsten gibt es in dem Zimmer alle Annehmlichkeiten, die man auch aus anderen Hotels gewohnt ist: Föhn, TV, Mini-Bar, Kaffe-/Teezubereiter, Bademäntel, Badeslipper, Safe, Bügelbrett und Bügeleisen sowie kostenfreies und sehr gut funktionierendes WiFi.

Die verschiedenen Restaurants

Wir hatten für unseren Aufenthalt im Dinarobin Beachcomber ein Halbpension-Verpflegungspaket. Das bedeutet, dass das Frühstück sowie das Abendessen im Preis inkludiert war. Da wir tagsüber ohnehin meistens unterwegs sind, reicht das für uns auch völlig aus. Einziger Nachteil bei einer Halbpension ist, dass die Getränke nicht dabei sind, d.h. weder tagsüber am Pool noch abends beim Abendessen oder an der Bar. Als Alternative zur Halbpension kann man natürlich auch “Nur Frühstück” oder “All-Inclusive” buchen. Auf der Anlage des Dinarobin Beachcomber gibt es insgesamt vier unterschiedliche Restaurants:

Das Hauptrestaurant L’Harmonie

L’Harmonie ist das Hauptrestaurant des Resorts, welches sich direkt am Hauptpool befindet. Hier wird u.a. das Frühstück serviert und am Abend gibt es hier das Abendessen in Buffetform. Vor dem Restaurant gibt es eine sehr große Terrasse, auf der man ein tolles Essen unter Palmen mit Blick aufs Meer haben kann.

Das Restaurant La Plage

Das Restaurant La Plage befindet sich direkt am Strand und hat nur für das Mittagessen geöffnet bzw. zweimal in der Woche auch für ein Abendessen am Strand.

Das italienische Restaurant Il Gusto

Das italienische Restaurant Il Gusto befindet sich direkt neben dem Hauptrestaurant und hat 6 Tage in der Woche geöffnet. Für dieses À-la-carte-Restaurant muss man vorher einen Tisch reservieren, wenn man am Abend hier essen möchten. Jeder Gast, der Halbpension gebucht hat, hat hier ein gewisses Guthaben, das er für ein Essen hier ausgeben kann. Sollte man ein teureres Gericht auf der Karte bestellen, muss man die zusätzlichen Kosten allerdings selbst tragen.

Das pan-asiatische À-la-carte-Restaurant Umami

Das Umami ist ein pan-asiatisches À-la-carte-Restaurant, das ebenfalls 6 Tage pro Woche geöffnet hat und sich auch am Rande des Hauptpools befindet. Ähnlich wie im Il Gusto gibt es auch hier ein gewisses Guthaben, welches man einsetzen kann. Alles was mehr kostet, muss man dann entsprechend selbst zahlen.

Neben den vier Restaurants im Dinarobin gibt es auch noch weitere Restaurants im Schwesternhotel Paradis Beachcomber, die man kostenfrei nutzen kann.

Das Frühstück

Das Frühstück im L’Harmonie bietet eine gute und vielfältige Auswahl. Besonders toll fanden wir das große Angebot an frisch aufgeschnittenem Obst: Sei es Passionsfrucht, Mango, Kiwi, Kokosnuss, Wassermelone, Papaya, Drachenfrucht oder Honigmelone. Einfach herrlich und so erfrischend – genau wie die leckeren Smoothies. Aber auch die Baguette- und Kuchenauswahl hat uns gut gefallen. Für den europäischen Gaumen war auch Käse und Wurst in verschiedenen Variationen dabei. Auf jeden Fall eine sehr gute Grundlage für einen super Start in den Tag 🙂

Das Abendessen

Für das Abendessen waren wir immer im L’Harmonie Hauptrestaurant, da wir große Buffet-Liebhaber sind. Wir mögen es einfach, sich am Buffet nehmen zu können, was man möchte und alles einmal ausprobieren zu können. Im L‘Harmonie steht jeder Abend unter einem anderen Motto, beispielsweise mediterran, international oder lokal. Es gibt eine große Live-Cooking-Station, an der beispielsweise der Fisch und das Fleisch frisch gebraten werden. Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an diversen Vor- und Nachspeisen. Besonders toll fanden wir die Eis-Station. Was wir seltsam fanden, war die Tatsache, dass man beim Abendessen sogar das Wasser bezahlen muss, wenn man Halbpension gebucht hat. Normalerweise kennen wir es so, dass bei Halbpension zumindest das normale Tafelwasser kostenfrei dabei ist.

Golf, Wassersport, Tennis & Aktivitäten

Das Dinarobin Resort bietet seinen Gästen eine Reihe von kostenlosen Sportarten. Das scheint auf Mauritius – auch in anderen Hotels – sehr üblich zu sein, dass man für solche Aktivitäten kein zusätzliches Geld verlangt. Auf der anderen Seite sind die Hotelaufenthalte auf der Insel oftmals schon teuer genug, deswegen finden wir es ganz schön, dass diese Leistungen inklusive sind.

Ist man Gast des Dinarobin Beachcomber Hotels kann man sämtliche Sportangebote des benachbarten Schwesternhotels Paradis Beachcomber kostenfrei mitnutzen. Insgesamt hat man also eine wirklich große Auswahl an verschiedenen (kostenfreien) Aktivitäten, wie: Wassergymnastik, Wasserski, Windsurfen, Segeln, Hobie Cats, Glasbodenboot, Schnorcheln, Tretboot, Kajaks, Stand-Up Paddle, Tennis, Tischtennis, Boccia, Federball, Volleyball und das Fitnessstudio. Kostenpflichtige Aktivitäten gibt es natürlich auch, dazu gehören beispielsweise Kitesurfen, Tauchen oder Golfen auf dem hauseigenen Golfplatz ‚Paradis Golf Course‘.

Wir haben uns für eine Stunde mal ein Stand-Up Paddle ausgeliehen, da wir das bisher noch nicht ausprobieren konnten und die Chance unbedingt mal nutzen wollten. In der Mittagssonne war das zwar relativ anstrengend, aber vor der Kulisse des Berges Le Morne Brabant und mit dem glasklaren Wasser war das ein einmaliges Erlebnis. So toll!

Der Spa-Bereich zum Entspannen & Wohlfühlen

Der Spa vom Dinarobin ist eine wahre Oase. Er verfügt über einen eigenen Pool, von dem aus man einen tollen Blick auf den Berg Le Morne im Hintergrund hat. Alles ist sehr liebevoll und geschmackvoll eingerichtet, sodass man hier schön entspannen und sich verwöhnen lassen kann.

Die 7 Pools des Hotels

Auf dem Hotelgelände befinden sich ein großer Hauptpool sowie sechs kleinere Pools, die uns auch richtig gut gefallen haben. Durch die hohe Anzahl der Pools haben sich die Gäste über die Anlage schön verteilt, sodass es auch Momente gab, wo wir den Pool mal ganz alleine nutzen konnten. Kostenfreie Liegen, Sonnenschirme und Badetücher gibt es hier auch in ausreichender Anzahl.

Der kilometerlange weiße Sandstrand

Der Strand vom Dinarobin erstreckt sich entlang der kompletten Hotelanlage und ist auch richtig schön weiß und fein. Allerdings kommen durch die starken Gezeiten oftmals auch Abschnitte des Strandes ans Licht, die nicht so schön sind. So hat man an einigen Teilen des Strands – insbesondere bei Ebbe – einen herausstehenden, dunklen Korallenblock, der einen Zugang zum Meer ziemlich schwer macht. Andere Bereiche des Strandes sind aber barrierefrei und man kann hier ungestört das glasklare Wasser des Indischen Ozeans genießen 🙂

Am Strand gibt es eine tolle Bar, an der man den ein oder anderen Sundowner-Cocktail mit Blick aufs Meer genießen kann. Und dahinter wieder der markante Le Morne Berg – wir können uns an dieser Kulisse einfach nicht sattsehen!

Insgesamt haben wir uns im Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa sehr wohl gefühlt. Alle Mitarbeiter sind sehr freundlich und hilfsbereit und die Anlage ist wirklich weitläufig und sehr schön. Einziger Wermutstropfen ist, dass unsere 3 Tage hier viel zu schnell vorbei gegangen sind 🙂

Eine Karte mit allen Sehenswürdigkeiten von Mauritius

Hier findet Ihr eine Karte, in der wir alle Sehenswürdigkeiten von Mauritius wie Fotospots, Wasserfälle, bekannte Strände oder Aktivitäten eingezeichnet haben:

Unsere Reiseberichte von Mauritius

Tag 1: Reiseplanung, der Direktflug mit Condor & unser Mietwagen
Tag 1: Das 5* Hotel Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa
Tag 2: Eine Wanderung auf den Berg Le Morne Brabant
Tag 2: Die Siebenfarbige Erde & der Chamarel Wasserfall
Tag 3: Der Black River Gorges National Park & das Grand Bassin
Tag 4: Das 5* Resort Constance Belle Mare Plage
Tag 5: Der Casela Tierpark – World of Adventures
Tag 6: Tauchen mit Pro Dive an der Westküste von Mauritius
Tag 6: Die Kirche Cap Malheureux & Port Louis

iWeiterführende Links:
Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa – Offizielle Webseite
Google MyMaps – Karte mit allen Sehenswürdigkeiten auf Mauritius
Billiger-Mietwagen.de – Mietwagen für Mauritius

Blogger Kooperation

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Vielen Dank an das Dinarobin Beachcomber Golf Resort & Spa für den angenehmen Aufenthalt. Für die 3 Nächte in der Junior Suite wurden wir eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.

Lasse Dich von uns für neue Reiseziele inspirieren...


Kommentar verfassen