AIDAperla – Ein Rundgang auf dem Kreuzfahrtschiff (Deutschland)

Kategorien: Reiseberichte, Europa, Deutschland

Bevor wir im September unsere nächste Bloggerreise mit AIDA nach Norwegen machen, wurden wir zum 1. AIDA Barcamp und Bloggertreffen an Bord der AIDAperla nach Hamburg eingeladen. Darüber haben wir uns natürlich riesig gefreut 🙂 Es galt mit anderen AIDA Storytaggern den 1. Geburtstag von AIDAperla in Hamburg zu feiern, gemeinsam einen kreativen Tag zu verbringen und sich dabei auszutauschen.

AIDA Perla Headerbild

Das Hotel 25hours Hamburg HafenCity

Und so sind wir bei strahlendem Sonnenschein am Freitag Nachmittag mit dem ICE in gut 3,5 Stunden von Frankfurt nach Hamburg gefahren. Vom Hamburger Hauptbahnhof ist es ein kurzer Fußweg von ca. 20 Minuten zum Hotel 25hours Hamburg HafenCity, wo wir die nächsten 2 Nächte untergebracht waren. Nachdem wir ja von dem Züricher 25hours Hotel in der Langstrasse schon so begeistert waren, stieg die Vorfreude noch mehr, denn die Einrichtung der 25hours Hotels glänzt mit ihrer Individualität und der Liebe zum Detail. So auch das Hotel in der HafenCity, in dem man ein Stück Hamburg wiederfindet. Jedes Zimmer ist anders gestaltet und erzählt Geschichten von Häfen, der Seefahrt und dem Meer. Wohlfühlatmosphäre pur!

Das Kreuzfahrtschiff AIDAperla

Am Samstagmorgen ging es um 9.30 Uhr bei strahlendem Sonnenschein am Hotel los. Mit dem Taxi ging es durch das Hambuger Hafengelände zum Cruise Center Steinwerder, wo AIDAperla angelegt hat. Der Anblick der AIDA hat uns sofort an unseren letzten AIDA Urlaub in der Karibik erinnert, wo wir zwei Wochen lang von Insel zu Insel gehüpft sind. Die AIDAperla ist zusammen mit der AIDAprima eines der neuesten und derzeit größten Kreuzfahrtschiffe (Hyperion-Klasse) von AIDA. Das 300 Meter lange Schiff bietet auf 17 Decks Platz für bis zu 3.300 Passagiere. Hier gibt es ein schönes Video der Taufe von AIDAperla im vergangenen Jahr in Palma de Mallorca durch Lena Gercke und ein virtueller Rundgang durch das Schiff:

Das 1. AIDA Barcamp

Nachdem wir unsere Tages-Bordkarten mit der Aufschrift „So eine Bordkarte steht Ihnen echt gut.“ (wie recht sie doch haben ;-)) in der Hand hielten, ging es gleich direkt auf das Schiff. Unsere Gruppe bestand aus insgesamt 24 Reisebloggern und Fotografen – das klingt nach einem aufregenden und informationsreichen Tag. Für den Workshop-Part waren wir in einem Crew-Konferenzraum auf Deck 3 untergebracht, der von Crew-Mitgliedern schon liebevoll eingedeckt und mit Geburtstagstags-Girlanden geschmückt war. Denn auch wenn wir eigentlich zum Arbeiten und Netzwerken hier waren, durfte die Geburtstagsfeier von AIDAperla natürlich nicht vergessen werden. Aufgrund dieses Anlasses lag AIDAperla an dem heutigen Tag auch bis 21 Uhr im Hamburger Hafen, sodass wir wirklich bis 20.45 Uhr an Bord bleiben konnten. Unser Tag an Bord bestand aus verschiedenen Workshops zum Thema Cinemagraph, Blogger Relations, Food Fotografie, Storytelling und einem tollen Schiffsrundgang. Einen Teil des Workshops haben wir im Kochstudio gemacht, wo wir auch wirklich viele liebevolle Obst- und Fruchtschnitzereien bestaunen konnten.

Ein Rundgang auf der AIDAperla

Bei dem etwa zweistündigen Rundgang konnten wir viele Bereiche des Schiffes kennenlernen: Von der Champagner-Bar über das Patiodeck mit den Infinity Pools und dem MAGNUM Pleasure Store bis hin zum Klettergarten, dem Beach Club oder der D6 Disco. An jeder Ecke gab es etwas Neues zu entdecken. Besonders toll fanden wir den Skywalk – eine Art gläserner Balkon –, von dem man aus 45 Metern Höhe einen tollen Ausblick auf den Hafen hatte. Und das bei schönstem Wetter 🙂

Am Abend gab es ein leckeres À-la-carte-Abendessen in der Brasserie French Kiss gefolgt von einer tollen Showeinlage im Theatrium. Der Sänger und Schauspieler Gil Ofarim gratulierte AIDAperla mit einem Geburtstagsständchen und legte dann zusammen mit Ekaterina Leonova (bekannt aus Let’s Dance) einen Tango auf das Parkett. Wow, heute hat echt ein Highlight das Nächste gejagt.

Das Auslaufen der AIDAperla in Hamburg

Pünktlich um 20.45 Uhr haben wir das Schiff verlassen und ja, es ist uns tatsächlich schwer gefallen. Wie gerne wären wir einfach an Bord geblieben und hätten die Metropolen-Tour (Hamburg – Rotterdam – Zeebrügge – Le Havre – Southampton) mit der Perla gemacht. Aber der Tag war ja noch nicht zu Ende. Nachdem wir das Schiff verlassen hatten, sind wir in einer etwas kleineren Gruppe zum Museumshafen Övelgönne gefahren und haben hier auf AIDAperla gewartet. Kurze Zeit später kam sie an uns vorbei und ist in Richtung Sonnenuntergang gefahren. Das Auslaufen eines so großen Schiffes ist jedes Mal ein Highlight und schön anzuschauen 🙂

Das war ein wirklich toller Tag an Bord der AIDAperla und wir freuen uns wirklich schon sehr auf unsere Reise mit AIDAsol im September durch die Fjorde von Norwegen. Auch hier werden wir Euch hoffentlich wieder viele tolle Eindrücke, Erlebnisse und Bilder mitbringen können 🙂

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments