Die Mayaruinen Edzna & Uxmal auf Yucatan (Mexiko)

Kategorien: Reiseberichte, Nordamerika, Mexiko

Heute stand die Erkundung von zwei weiteren Mayaruinen auf unserem Programm: Edzna und Uxmal.

Yucatan


Der Tag
0
unserer Weltreise


Die Route unserer heutigen Tour

Unsere heutige Strecke führte uns zuerst von Campeche über die Landstraße nach Edzna. Die Straßen hier auf der Yucatan-Halbinsel sind übrigens sehr gut. Hätten wir jetzt gar nicht so erwartet. Es gibt kaum Schlaglöcher und man kann zügig fahren. Einzig und allein die vielen Bumps („Gechwindigkeitsbrecher“) in den kleinen mexikanischen Dörfern nerven etwas – das können in einem 500 Meter langen Dorf schon mal 10 bis 20 Stück sein. Von Edzna ging es dann weiter nach Uxmal und am späten Nachmittag bis nach Merida.

Die Mayastätte Edzna

Nach ca. 65 km Fahrt haben wir als erstes die Mayastätte Edzna erreicht, die wohl um 400 v. Chr. besiedelt worden ist. Unter Forschern ist die Stätte vor allem wegen der hier entwickelten Technologie zur Regenwasserableitung sowie der außergewöhnlichen Fassade der sogenannten Palastpyramide interessant. Mittelpunkt der Anlage ist die Gran Acropolis, ein erhöht liegender Baukomplex mit einer fünfstöckigen Palastpyramide. Leider ist das Betreten der Pyramide seit 2010 verboten. Wir haben ca. 1,5 Stunden in der Anlage verbracht und uns die unterschiedlichsten Baukomplexe angeschaut.

Hier noch ein Panoramabild der Gran Acropolis in Edzna:

Panoramabild, Gran Acropolis Edzna, Mexiko, Yucatan, Reisebericht

Panoramabild der Gran Acropolis Edzna

Die Mayastätte Uxmal

Danach ging unsere Fahrt weiter zur Mayastätte Uxmal, die im Gegensatz zu den beiden bisher besuchten Stätten deutlich touristischer war. Der Parkplatz kostete Gebühr, der Eintrittspreis war dreimal so hoch und es gab viele Souvenirläden.

Uxmal war eine große und kulturell bedeutende Stadt der Maya, dessen Ruinen heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Die zentralen Bauten der alten Stadt Uxmal wurden sehr gut restauriert, so dass man einen guten Eindruck bekommen kann, wie das hier wohl früher ausgesehen haben mag. Gleich nach dem Eingang in die Anlage standen wir schon vor der 45 Meter hohen Adivino-Pyramide, die das größte und markanteste Bauwerk in Uxmal ist. Die Pyramide hat einen rechteckigen Grundriss, aber weiträumig abgerundete Ecken. Den einen oder anderen Leguan kann man hier auf dem Gelände auch sehen.

Auch hier haben wir ca. 1,5 Stunden in der Anlage verbracht und uns die verschiedenen Bauten angeschaut. Hier hatte man sogar noch die Möglichkeit, auf die Hauptpyramide zu steigen, von der man einen wunderbaren Blick auf die gesamte Stätte hatte. Diese Pyramide ist einer der wenigen, die man noch begehen darf. Auf dem Rückweg zum Ausgang sind wir noch ein wenig um die Pyramide des Wahrsagers gelaufen.

Unser Hotel in Merida

Am späten Nachmittag ging es dann noch mal 80 km bis nach Merida, wo wir uns ein Zimmer im ibis Hotel gebucht hatten. Auf dem Hotelgelände gibt es kostenlose Parkplätze. Das Zimmer war nicht sehr groß, aber zweckmäßig eingerichtet (Schreibtisch, kleiner Eckschrank, TV). Das Bad war auch ok – sauber und ordentlich. WIFI hat bestens funktioniert. Das Frühstück war prima und sehr schmackhaft.

Unser Zimmer im ibis Hotel Merida

Alle Reiseberichte unserer Rundreise durch Yucatan

Für Mexiko und die Halbinsel Yucatan haben wir uns eine schöne Selbstfahrer-Route zusammengestellt, die wir auf eigene Faust mit einem Mietwagen abfahren konnten. Wir wollten unbedingt die vielen bekannten Mayastätten wie Chichen Itza, Tulum, Uxam, Edzna oder Kohunlich sehen, einige Städte wie Merida oder Campeche kennenlernen und am Ende ein paar Tage am Strand in Cancun entspannen. Alles in allem eine schöne Route von über 1.400 Kilometern, die man ideal in 10-14 Tagen erkunden kann.
Reiseberichte Yucatan Mexiko Tag 1: Mit der Fähre von San Pedro (Belize) nach Chetumal
Tag 2: Die Mayaruine Kohunlich & die Altstadt von Campeche
Tag 3: Die Mayaruinen Edzna & Uxmal auf Yucatan
Tag 4: Die Stadt Merida & die Flamingos von Celestun
Tag 5: Die Mayastätte Chichen Itza auf der Halbinsel Yucatan
Tag 5: Garra Rufa Putzerfische in der Cenote Samula
Tag 6: Die Mayastätte Tulum & Schnorcheln mit Schildkröten
Tag 7: Wracktauchen mit Aquaworld in Cancun
Tag 8: Cancun – Entspannen im All-Inclusive Resort
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments