Kralendijk – Ein kurzer Rundgang durch die Stadt (Bonaire)

Kategorien: Reiseberichte, Mittelamerika & Karibik, Bonaire

Nach unseren beiden Tauchgängen in Bonaire am Vormittag und kurzem Mittagessen auf dem Schiff, hatten wir noch etwas Zeit, uns die Hauptstadt Kralendijk anzuschauen.

Kralendijk Sehenswürdigkeiten Headerbild

Die Hafeninfo von AIDA in Bonaire

Liegeplatz: Kralendijk North Pier
Liegezeit: 8 Uhr bis 19 Uhr
Alle an Bord: 18.30 Uhr
Hafeninfo der AIDA: Download

Die Sehenswürdigkeiten von Kralendijk

Obwohl in der kleinen beschaulichen Stadt Kralendijk gerade mal knapp 12.000 Einwohner leben, ist sie die Größte auf Bonaire. Mit einem kleinen Spaziergang erreicht man ohne Probleme die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Städtchens. Direkt gegenüber dem Nordpier – unserer Anlegestelle – befindet sich der Wilhelminaplatz, auf dem gerade Wochenmarkt war, sowie die angrenzende evangelische Kirche. Zwischen den ganzen Marktständen wimmelte es nur so von AIDA-Touristen, die fleißig Souvenirs gekauft haben oder einheimische Spezialitäten ausprobiert haben. Des Weiteren befindet sich hier am Hafen noch ein Denkmal, das an die Gefallenen des zweiten Weltkriegs erinnert sowie das leuchtend gelbe Fort Oranje, eine karibische Befestigungsanlage aus dem 19. Jahrhundert. In deren Mitte steht ein Leuchtturm, der von einigen alten Kanonen umgeben ist.

Läuft man wieder in Richtung Stadt, kommt man am Regierungsgebäude vorbei, das 1837 erbaut wurde. Es wird heute immer noch von der Regierung genutzt und ist das Büro des Gouverneurs. Die bunten, historischen Häuser der Innenstadt entlang der wichtigsten Straße Kaya Grandi stammen aus dem Ende des 18. bis Anfang des 19. Jahrhunderts. Hier findet man viele Souvenirläden, Shops, Boutiquen und Cafés. Am Rande der Innenstadt gibt es noch die schöne katholische Kirche St. Bernardus – ebenfalls in knalligem Gelb-Orange.

Übersicht unserer AIDA-Reiseberichte in der Karibik

Liest man die Liste der Inseln, die die AIDA auf der Route Karibische Inseln 1 ansteuert, denkt man kurzzeitig, es wäre ein Traum: Dominikanische Republik, Aruba, Curaçao, Bonaire, Grenada, St. Vincent & die Grenadinen, Barbados, St. Lucia, Dominica, Guadeloupe, Antigua. Elf Inseln in 14 Tagen anzusteuern ist schon eine Hausnummer. Aber das war auch der Grund für uns, diese Route zu wählen. Eine Kreuzfahrt ist wie prädestiniert dafür, die Karibik mit ihren mehreren tausenden Trauminseln auf eine entspannte Art und Weise kennenzulernen. Hier findet Ihr alle Reiseberichte unserer 14-tägigen Karibikkreuzfahrt mit AIDAdiva.
AIDAdiva Schiff Tag 01 Dominikanische Republik: Punta Cana - Kurzer Stopover vor der Kreuzfahrt
Tag 02 Dominikanische Republik: AIDAdiva - Unsere 14-tägige Kreuzfahrt in der Karibik
Tag 03 Seetag
Tag 04 Aruba: Tauchen am Renaissance-Flugzeugwrack
Tag 04 Aruba: Oranjestad - Eine Stadterkundung auf eigene Faust
Tag 05 Curaçao: Inselrundfahrt, Sehenswürdigkeiten & Fotospots
Tag 05 Curaçao: Ocean Encounters Curaçao - Tauchen mit Delfinen
Tag 06 Bonaire: Tauchen im Bonaire National Marine Park
Tag 06 Bonaire: Kralendijk - Ein kurzer Rundgang durch die Stadt
Tag 07 Seetag
Tag 08 Grenada: Tauchen am Wrack des Frachtschiffs Veronica L.
Tag 08 Grenada: Molinere Bay - Tauchen am Unterwasser-Skulpturenpark
Tag 08 Grenada: Sankt George's - Sehenswürdigkeiten & Fotospots
Tag 09 St. Vincent: Kingstown & Vulkanbesteigung des La Soufrière
Tag 10 Barbados: Wracktauchen im Carlisle Bay Marine Park
Tag 10 Barbados: Schnorcheln mit Schildkröten in der Carlisle Bay
Tag 11 St. Lucia: Tauchen in der Karibik mit Scuba Steve’s Diving
Tag 12 Dominica: Delfine, Whale-Watching & die Hauptstadt Roseau
Tag 13 Guadeloupe: Eine Inselrundfahrt & die Stadt Pointe-à-Pietre
Tag 14 Antigua: St. John's, Nelson’s Dockyard & das Fort Berkeley
Tag 15 Seetag
Tag 16 Dominikanische Republik: Punta Cana - Seetag & Relaxen am Strand
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments