Six Senses Zil Pasyon Titelbild

Félicité Island – Das Luxusresort Six Senses Zil Pasyon (Seychellen)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Seychellen

Auf den heutigen Ausflug hatten wir uns im Vorfeld schon ganz besonders gefreut, denn von Praslin aus ging es auf die private Insel Félicité Island, wo wir einen schönen Tag im Luxusresort Six Senses Zil Pasyon verbringen durften.

Six Senses Zil Pasyon Headerbild

shakebox – Reiseportal & Inspiration

Unser Aufenthalt auf Félicité Island wurde durch shakebox organisiert. Die Seite von shakebox ist das einzige Reiseportal im DACH Markt, über das man seine Gruppenreise kostenfrei anfragen, planen und buchen kann. Ihr wollt mit Euren Freunden oder der Familie zusammen in den Urlaub fahren? Ihr plant einen Junggesellenabschied oder eine Mannschaftstour? Dann könnt Ihr über shakebox und ein gemeinsames Dashboard auf der Website Eure nächste Reise gemeinsam planen. Hierfür stehen allerlei Zusatzfunktionen zur Verfügung: Freunde einladen, Umfragen erstellen, alle Angebote und Reisedaten im Überblick, Checklisten erstellen, wichtige Reisehinweise etc.

shakebox, reiseportal, reisebericht

Wissenswertes über die Insel Félicité

Die Insel der Glückseligkeit ist die fünftgrößte Insel der Seychellen und misst 2,68 Quadratkilometer. Bis in die 1970er Jahre war die heutige Privatinsel eine Kokosnussplantage mit einer Bevölkerung von gerade einmal 50 Personen. Im späten 19. Jahrhundert war Félicité die Heimat von Sultan Abdullah von Perak, der eines Mordes bezichtigt wurde und von den Briten ins Exil auf Félicité Island geschickt wurde – erst Jahre später gelangte er wieder in die Freiheit. Im Jahr 2007 gewährte die Regierung der Seychellen einen Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 99 Jahren für die damals unbewohnte Insel, die 2013 von einem Immobilienentwickler aus Singapur übernommen wurde. Es entstand hier innerhalb von drei Jahren das Six Senses Zil Pasyon Resort.

Félicité Island gehört mit ihren Nachbarinseln Île Cocos, Les Soeurs und Marianne zu den so genannten “Satelliten-Inseln“ von La Digue. Die nur 1 km von Félicité befindliche Trauminsel Île Cocos sowie der sie umgebende Meeresraum („Île Cocos Marine National Park“) stehen seit 1996 unter Naturschutz und gehören zu den schönsten Schnorchel- und Tauchspots der Inneren Seychellen.

Die Anreise nach Félicité Island

Die Privatinsel Félicité Island liegt ca. 55 km nordöstlich von Mahé und ca. 4 km nordöstlich von La Digue im Indischen Ozean. Sie ist von allen drei größeren Seychellen-Inseln aus über verschiedene Wege zu erreichen:

La Digue: 10 Minuten mit dem Boot
Praslin: 15 Minuten mit dem Boot (etwa 180 USD pro Person pro Strecke)
Mahé: 20 Minuten Privatflug mit dem Helikopter (etwa 900 USD pro Strecke für bis zu 4 Personen mit Zil Air) oder Inlandsflug nach Praslin (25 Minuten) und von dort weiter mit dem Boot

Wir hatten die Möglichkeit, ab dem Fährhafen von Praslin morgens um 8.45 Uhr ein Mitarbeiterboot des Six Senses Resorts zu nutzen, das Angestellte aber auch Techniker auf die Insel fährt. Insgesamt waren wir zu sechst und brausten gemeinsam innerhalb von 15 Minuten nach Félicité Island.

Das Luxusresort Six Senses Zil Pasyon

Auf Félicité Island gibt es nur ein einziges Resort, das Six Senses Zil Pasyon, das weniger als 1/3 der ganzen Insel einnimmt. Der Rest der Insel ist naturbelassen, es gibt kein anderes Hotel weit und breit.

Eine Karte des Resorts

Six Senses Zil Pasyon, Felicite Island, Seychellen, Reisebericht

Die Karte des Six Senses Zil Pasyon

Die Hotelanlage

An der Nordküste von Félicité fügt sich das Six Senses Zil Pasyon harmonisch in die Natur ein. Beim Bau wurde versucht, die Natur so wenig wie möglich zu beeinträchtigen und viel von der tropischen Umgebung und den für die Seychellen typischen Granitfelsen zu bewahren. Bereits acht Jahre vor der Eröffnung hat man damit begonnen, die ursprüngliche Vegetation wiederherzustellen. Auf einem Wanderweg in das Inselinnere kann man auch heute noch die abwechslungsreiche, endemische Natur der Insel kennenlernen.

Mit gerade einmal 30 Pool-Villen und 3 Private Residences erlebt man hier im Resort absolute Privatsphäre, zugleich kann man sich mit verschiedenen sportlichen Aktivitäten (Tauchen, Schnorcheln, Kajak, Stand Up Paddling, Kraft- und Entspannungskurse, Fitnesscenter, Fahrradverleih) und einer großen Auswahl an Wellness- und Spa-Angeboten die Zeit vertreiben.

Hinzu kommt eine kulinarische Verpflegung, die seinesgleichen sucht. Verschiedene Restaurants und Bars erfüllen jeden Wunsch – von Frühstück bis All-Inclusive, romantischem Dinner, In-Villa-Dining, einem exklusiven Weinkeller und kostenfreiem Eis rund um die Uhr. Bei einem leckeren Mittagessen im „Ocean Kitchen“ Restaurant, in dem es nur Fisch und vegetarische Speisen gibt, durften wir uns von der Qualität selbst überzeugen. Und was sollen wir sagen? Es war super lecker und der Ausblick traumhaft.

Nachhaltigkeit wird im Six Senses Zil Pasyon übrigens sehr großgeschrieben. So gibt es beispielsweise Wasser nur in Glasflaschen, das auf der Insel produziert wird. Oder einen eigenen Garten, in dem der Großteil der Kräuter sowie das Gemüses und Obst angebaut wird. Des Weiteren wird versucht, so gut wie möglich auf Plastik zu verzichten.

Sonnenliebhaber finden im Resort verschiedenste Plätze, um es sich mit einem erfrischenden Drink unter blauem Himmel gemütlich zu machen: sei es auf einer bequemen Liege am großen Pool, in den Hängematten am Strand oder auf der eigenen Terrasse. Und für den perfekten Tagesabschluss sichert man sich am besten einen Platz in den Hängematten an der Bar, um unter Sternenhimmel einen Filmklassiker auf einer großen Leinwand zu schauen – frisches Popcorn inklusive 😉

Die Poolvillen

Im Six Senses Zil Pasyon gibt es 28 Poolvillen mit je 1 Schlafzimmer sowie 2 Poolvillen mit je 2 Schlafzimmern. Die insgesamt 30 Poolvillen unterscheiden sich im Wesentlichen von Ihrer Größe sowie Ihrer Lage und dem Ausblick. Gäste haben die Wahl zwischen 6 verschiedenen Raumtypen – von der Hideaway Pool Villa mit 175 m² bis zur Two-Bedroom Pool Villa mit 440 m² ist alles vertreten. Was alle aber gemein haben ist die Abgeschiedenheit, die tropische Umgebung, tolle Blicke auf den Ozean, einen privaten Infinity-Pool und einen eigenen Butler-Service. Ein kleines Highlight versteckt sich in den Bädern: hier hängt eine Schaukel von der Decke, die die Badezimmer – so wurde es uns gesagt – zu den Top Instagrammable Bathrooms weltweit machen würden. Was es nicht alles gibt 😉 Die Preise für die Villen beginnen bei 2.000 EUR pro Zimmer/Nacht inklusive Frühstück.

Die Zil Pasyon Residences

Einfach nur WOW – was anderes ist uns im ersten Moment nicht eingefallen, als wir eine der 3 Zil Pasyon Residences betreten haben. Wir waren einfach nur sprachlos, denn so eine riesige und luxuriöse Hotelunterkunft hatten wir vorher noch nie gesehen. Die Residences haben eine Größe von 733 m² bis unglaublichen 1.416 m². Dass sie eher für sehr gut betuchte Gäste vorgesehen sind, merkt man auch am Preis: Bis zu 18.000 EUR zahlt man für eine Übernachtung!

Residence, Six Senses Zil Pasyon, Felicite Island, Seychellen, Reisebericht

The Residences – Six Senses Zil Pasyon

Highlight der Residences war für uns definitiv der große Pool mit Plexiglas-Boden in der obersten Etage, den man im darunterliegenden Wohnzimmer durchschimmern sieht. Einfach nur Wahnsinn. Darüber hinaus trumpfen die Residences mit allerlei weiteren Annehmlichkeiten auf: Ein zweiter Pool im Erdgeschoss, ein privater Weinkeller, 24h Butler-Service, eine eigene Küche für die Gäste, die ihren eigenen Koch mitbringen und vieles mehr.

Das Six Senses Spa

Der beeindruckende Six Senses Spa-Bereich liegt auf und zwischen hoch aufragenden Felsen und bietet eine breite Palette an ganzheitlichen Wellness- und Schönheitsbehandlungen. Das Spa verfügt über fünf individuelle Villen, Sauna- und Dampfkabinen sowie einen Yoga- und Meditationspavillon, die alle sehr schön in die Felsformationen und die Natur integriert sind. Besonders gut gefallen hat uns der erhöhte Salzwasserpool unter freiem Himmel, von dem aus man einen fantastischen Blick auf die Umgebung hat. Wir hätten hier gerne mal unsere Drohne steigen lassen, aber leider war das zum Schutz der Gäste nicht möglich. Super schade!

Spa, Pool, Six Senses Zil Pasyon, Felicite Island, Seychellen, Reisebericht

Der Pool des Spa im Six Senses Zil Pasyon

Die Strände

Wer noch mehr Privatsphäre möchte, kann sich an einen der Resort-Strände begeben, denn oftmals findet man hier keinen einzigen Gast. Insgesamt gibt es 4 naturbelassene Strände mit feinem Sand: Anse Peniche, Anse Parc, Anse La Cour und Grand Anse. Wir haben den Nachmittag am Anse La Cour verbracht und haben hier etwas die Seele baumeln lassen. Eine Besonderheit an den Stränden des Resorts ist übrigens, dass hier jedes Jahr Schildkröten nisten. Die Nistsaison ist in der Regel von Oktober bis Februar und wir konnten tatsächlich auch einige Nester sehen, aber leider keine kleinen Schildkröten-Babys.

Um 15.30 Uhr sind wir mit dem Boot wieder zurück nach Praslin gefahren – mit uns jede Menge Eindrücke. Es war ein wunderschöner Tag auf Félicité Island und wir sind sehr dankbar dafür, dass wir einen Blick in das Resort werfen konnten ♥

Unsere Reiseberichte von den Seychellen

Weiße Traumstrände, kristallklares Wasser, Sonne und Palmen: Die Seychellen sind der Inbegriff eines Inselparadieses. Für 2 Wochen haben wir die Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue erkundet und dabei die schönsten Sehenswürdigkeiten erkundet: Von traumhaften Stränden, faszinierenden Naturparks bis hin zu versteckten Fotospots, tierischen Inselbewohnern und wunderschönen Aussichtspunkten. Route Seychellen, Mahe, Praslin, La Digue, Kombination, Reisebericht Seychellen: Wissenswertes & Reisetipps (Mahé, Praslin & La Digue)
Seychellen: Reiseplanung, Flug & Mietwagen
Insel Mahé: Das Tropical Hideaway & der Beau Vallon Beach
Insel Mahé: Victoria – Die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt
Insel Mahé: Der Rock Pool (Ros Sodyer) am Anse Takamaka
Insel Mahé: Top 10 – Die schönsten Strände auf der Insel Mahé
Insel Mahé: Die schönsten Sehenswürdigkeiten & Fotospots auf der Insel Mahé
Insel Cerf Island: Schnorcheln im Sainte Anne Marine Park
Insel Praslin: Das Acajou Beach Resort am Côte d'Or Beach
Insel Praslin: Fond Ferdinand – Die Coco de Mer im Naturpark
Insel Praslin: Vallée de Mai – Der Nationalpark auf der Insel Praslin
Insel Praslin: Top 5 – Die schönsten Strände auf der Insel Praslin
Insel Praslin: Praslin – Wissenswertes & die schönsten Sehenswürdigkeiten
Insel Curieuse: Schnorcheln & ein Ausflug zu den Riesenschildkröten
Insel Félicité: Das Luxusresort Six Senses Zil Pasyon
Insel La Digue: Cat Cocos Fähre & das La Diguoise Guesthouse
Insel La Digue: Crystal Water Kayaks – La Digue vom Wasser aus erkunden
Insel La Digue: Anse Marron – Wanderung um die Südküste von La Digue
Insel La Digue: Top 10 – Die schönsten Strände auf der Insel La Digue
Insel La Digue: Das Resort Le Domaine de L’Orangeraie
Insel La Digue: La Digue - Wissenswertes, Fotos & Sehenswürdigkeiten

iWeiterführende Links:
shakebox – Reiseportal & Inspiration
Booking.com – Six Senses Zil Pasyon

Blogger Kooperation

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Für den Tagesaufenthalt im Six Senses Zil Pasyon wurden wir eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unberührt und wir haben ausschließlich unsere eigenen Erfahrungen und Eindrücke geschildert.


Kommentar verfassen