The Pointe – Die Dubai Wasserspiele “The Palm Fountain”

Kategorien: Reiseblog, Asien, Vereinigte Arabische Emirate, Dubai

In Dubai entstehen ja fast jährlich neue Stadtviertel und Attraktionen. Es wird immer mehr gebaut und so gibt es auch immer was Neues zu entdecken. Neben Al Seef und Bluewaters Island eröffnete Ende 2018 das neue Viertel “The Pointe” an der Spitze der weltberühmten künstlichen Insel Palm Jumeirah, auf der anderen Seite der Bucht von Atlantis The Palm.

The Pointe Dubai Headerbild

The Pointe at Palm Jumeirah

The Pointe at Palm Jumeirah liegt an der 4 Kilometer langen Stammspitze der künstlichen Insel Palm Jumeirah. Die Palmeninsel wurde 2001 erschaffen, ist 560 Hektar groß und besteht insgesamt aus drei Abschnitten: dem Stamm (The Trunk), den 16 unterschiedlich großen Palmenwedeln (The Fronds) und dem außenliegenden Sichelmond (The Crescent) zum Schutz vor Sturmfluten.

The Pointe, Dubai, Lage, Palm Jumeirah

Die Lage von The Pointe in Dubai

The Pointe ist rund 130.000 Quadratmetern groß und besitzt eine 1,5 Kilometer lange Strandpromenade mit über 100 Restaurants und Geschäften. Diese Strandpromenade verläuft zu beiden Seiten der Stammspitze und ist unterteilt in eine “West Marina” und eine “Ost Marina”. Die Geschäfte haben täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet, die Restaurants von 10 bis 24 Uhr.

Map, Plan, The Pointe at Palm Jumeirah, Dubai

Eine Karte von The Pointe in Dubai

Als wir 2012 das erste Mal in Dubai waren und einen schönen Fotospot für das Hotel Atlantis the Palm gesucht haben, war The Pointe noch komplett unbebaut. So hatten wir einen tollen Vergleich, wie sich dieser Bereich der Palmeninsel in nur wenigen Jahren komplett verändert hat 🙂

The Pointe, Unbebaut, 2013, Dubai

Das noch unbebaute Viertel The Pointe im Jahr 2013

Wie kommt man am besten zu The Pointe?

Um zu The Pointe zu kommen, gibt es aktuell 3 Möglichkeiten: mit dem Auto, dem Boot oder dem Taxi.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das aktuell leider noch nicht so einfach, da die neue Station “The Pointe Station” der Palm Monorail derzeit noch nicht fertiggestellt ist. Das soll aber wohl noch im Jahr 2021 passieren. Ansonsten verfügt das Areal über 1.600 Parkplätze. Parken ist allerdings nicht günstig: die erste Stunde kostet AED 20 (4,50 EUR) und jede weitere Stunde AED 10 (2,20 EUR). Wenn man allerdings in einem Geschäft oder Restaurant 100 AED ausgibt, kann man sein Parkticket entwerten lassen und erhält so 3 Stunden parken gratis. Einige Hotels auf der Palmeninsel bieten mittlerweile auch schon einen Transfer mit dem Boot an.

Die für uns einfachste, schnellste und günstigste Möglichkeit, um zu The Pointe zu kommen, war das Taxi. Und so haben wir uns von Downtown Dubai ein Taxi genommen und dafür AED 60 (ca. 13,50 EUR) bezahlt.

Der Ausblick von The Pointe

Der Ausblick von the Pointe auf die Lagune der Palmeninsel und das Hotel Atlantis ist wirklich grandios. Wir fanden die westliche Strandpromenade etwas schöner, da man hier nicht die Brücke der Monorail im Blickfang hat.

Die Promenade

Die Promenade ist schön gestaltet und bietet verschiedene Restaurants, Unterhaltungs- und Freizeitmöglichkeiten. Das gastronomische Angebot reicht von Fast Food bis hin zu gehobener Küche. Auf Grund der derzeit noch nicht optimalen Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr merkt man auch, dass hier noch nicht so viel los ist im Vergleich zu Vierteln wie La Mer, der Dubai Marina oder natürlich Downtown Dubai mit der Dubai Mall.

Die Wasserspiele “The Palm Fountain Dubai”

Die Hauptattraktion von The Pointe sind die Wasserspiele zu beiden Seiten der Promenade. Der Palm Fountain Dubai ist mit einer Größe von 14.000 Quadratmetern Wasserfläche offiziell der größte Springbrunnen der Welt und hat damit den bisherigen Rekordhalter, den Dubai Fountain am Burj Khalifa, abgelöst. Die Fontänen ragen 105 Meter in die Höhe und erleuchten den Himmel von Dubai mit unglaublichen 3.000 LEDs.

Die Shows des Palm Fountain laufen alle 30 Minuten von Montag bis Freitag (19 bis 22.30 Uhr) sowie am Samstag und Sonntag (19 bis 23.30 Uhr). Der Eintritt ist kostenfrei.

Die Fontänen haben uns besonders nach Sonnenuntergang besser gefallen. Zusammen mit dem beleuchteten Hotel Atlantis im Hintergrund bilden die Wasserfontänen eine bezaubernde Kulisse. Trotzdem finden wir die Atmosphäre der Fontänen am Bellagio in Las Vegas oder auch am Dubai Fountain am Burj Khalifa noch etwas beeindruckender. Aber die Wasserspiele der Palm Fountain sind eine schöne Alternative, da hier vor allem viel mehr Platz ist und alles etwas ruhiger zugeht.

Den besten Blick auf die Fontänen und die Promenade hat man unserer Meinung nach vom Balkon im 1. Stock neben dem KYO Restaurant & Lounge (Google Maps). Der Zugang ist öffentlich und kostenlos.

Das Hotel Atlantis the Palm

Zum Abschluss konnten wir nochmal einen tollen Blick auf das beleuchtete Hotel Atlantis The Palm werfen.

Hotel Atlantis, The Pointe, Sicht, Ausblick, Fotospot, Nachts

Blick auf das Hotel Atlantis von The Pointe

Eine Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Dubai

Auf folgender Google MyMaps Karte haben wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Dubai eingezeichnet.
Dubai, Sehenswürdigkeiten, Karte, Attraktionen

Eine Karte der Sehenswürdigkeiten in Dubai

Unsere Reiseberichte aus Dubai

Dubai ist eine wahnsinnig vielseitige Stadt und hat einiges an Attraktionen zu bieten. In unseren vorherigen Urlauben hatten wir die Stadt nur als klassisches “Stopover Ziel” kennengelernt. Dabei hatten wir nicht wirklich viel Zeit, die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Und die Wüstenmetropole ist ein wahres Foto- und Instagram-Paradies. Ein Motiv ist schöner und spektakulärer als das andere. Das höchste Gebäude der Welt (Burj Khalifa), das größte Gebäude der Welt in Form eines Bilderrahmens (Dubai Frame), das größte Einkaufszentrum (Dubai Mall), das größte Riesenrad (Ain Dubai), der größte Blumengarten (Dubai Miracle Garden), das höchste Hotelatrium (Burj Al Arab) bis hin zum größten Springbrunnensystem der Welt (The Plam Fountain) und vielen weiteren.
Dubai Reiseberichte, Fotocollage Zudem hat sich Dubai in den letzten Jahren so rasant weiterentwickelt, so dass wir durch einen längeren Urlaub jetzt genügend Zeit hatten, die Wüstenmetropole am Persischen Golf etwas besser zu erkunden. Hier findet Ihr unsere Reiseberichte über die Stadt der Superlative.
Die 20 schönsten Fotospots & Instagrammable Places in Dubai
Das Swissôtel Al Murooj & unser erster Langstreckenflug mit Baby
Das Hotel Burj Al Arab – Die schönsten Fotospots & eine Tea Time in der Skyview Bar
Das Hotel Atlantis the Palm, das Lost Chambers Aquarium & der Aquaventure Wasserpark
Der Dubai Miracle Garden & der Dubai Butterfly Garden
The Pointe – Die Dubai Wasserspiele “The Palm Fountain”
Al Seef Dubai, das Dubai Museum, der Spice Souk & Gold Souk
Dubai Marina – JBR, The Walk, The Beach & Ain Dubai
Der Bilderrahmen Dubai Frame & Dubai Garden Glow
Das Stadtviertel La Mer – Strand, Shopping & Flaniermeile in Jumeirah
Der Dubai Creek Harbour – Das neue Hafenviertel in Dubai
Die Dubai Mall, das Dubai Aquarium & der Underwater Zoo
Der Burj Khalifa – Die schönsten Instagram-Fotospots
Der Burj Khalifa – Wissenswertes, At the Top & der Dubai Fountain
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments