Der Bilderrahmen Dubai Frame & Dubai Garden Glow

Kategorien: Reiseblog, Asien, Vereinigte Arabische Emirate, Dubai

Auf ein neues Gebäude haben wir uns in Dubai besonders gefreut: den Dubai Frame. Das spektakuläre Bauwerk in Form eines riesigen Bilderrahmens ist heute eines der neuen Wahrzeichen der Stadt und ein beliebtes Ausflugsziel. Zudem kann man einen Besuch ideal mit dem kleinen Freizeitpark Dubai Garden Glow kombinieren.

Dubai Frame Headerbild

Wissenswertes über den Dubai Frame

Seit 2018 gibt es mit dem Dubai Frame ein neues spektakuläres Bauwerk in der Skyline von Dubai. Das architektonische Meisterwerk besteht aus zwei 150 Meter hohen und gold-leuchtenden Türmen, die unten durch ein Basisgebäude und oben durch eine 93 Meter lange Brücke verbunden sind. Die Form erinnert dadurch an einen gigantischen Bilderrahmen und wird als „größter Bilderrahmen der Welt“ bezeichnet.

Bei dem 37 Millionen Euro teuren Gebäude wurden insgesamt 2.000 Tonnen Stahl, 15.000 Quadratmeter Goldverkleidung und 2.900 Quadratmeter Glas verbaut. Im unteren Teil des Frame befindet sich ein Museum, dass die Entwicklung Dubais vom Fischerdorf zu einer der bekanntesten Luxusmetropolen der Welt zeigt. Im oberen Teil gibt es eine Verbindungsbrücke mit einer spektakulären Aussichtsplattform, die einen einzigartigen 360-Grad-Blick auf die gesamte Stadt bietet.

Der Standort des Frame im Zabeel Park zwischen dem alten Stadtkern und den jungen Stadtteilen ist übrigens bewusst gewählt. So soll das Gebäude Dubai nicht nur einrahmen, sondern gleichzeitig auch das neue moderne Dubai im Süden mit dem alten traditionellen Dubai im Norden verbinden.

Wir dachten eigentlich, dass der Zugang zum Frame im Zabeel Park öffentlich zugänglich ist. Aber das Gelände ist weiträumig abgesperrt. Man kommt an den überdimensionalen goldenen Bilderrahmen also nur heran, wenn man ein Eintrittsticket kauft. Der Dubai Frame ist das ganze Jahr täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene rund 11 EUR (50 Dirham) und für Kinder über 3 Jahre knapp 5 EUR (20 Dirham).

Die Aussichtsplattform im Dubai Frame

Die Kassen befinden sich am Gate 4 am östlichen Ende des Zabeel-Parks. Von hier führt ein kurzer Weg vorbei an einigen Food Trucks bis zum Haupteingang. Unseren Kinderwagen konnten wir kostenlos am Eingang bei den Kassen abgeben, da dieser nicht mit hoch auf die Aussichtsplattform genommen werden darf. Nach einem kurzen Sicherheitscheck ging es vorbei an einem kleinen Museum und dann mit einem Panorama-Fahrstuhl in die 48. Etage. Die gläsernen Aufzüge an den Seiten des Rahmens bieten dabei schon einen tollen Blick auf die Stadt.

Von der Aussichtsplattform blickt man Richtung Norden zu den historischen Viertel wie den Dubai Creek, Al Fahidi, Deira sowie den umliegenden Souks. In Richtung Süden erstreckt sich ein Meer aus Wolkenkratzern.

Das Highlight der Aussichtsplattform ist allerdings eine 93 Meter lange und begehbare Glasbrücke, die die beiden vertikalen Türme miteinander verbindet. Dieser 25 Quadratmeter große gläserne Laufsteg bietet ein besonderes technisches Highlight: Zuerst ist der Glasboden milchig verschleiert und man kann nicht hindurchsehen. Sobald man diesen aber betritt, verschwindet der Schleier unter den Füßen und lässt einen 150 Meter tief auf die Zabeel-Parkanlage blicken. Schwindelfrei sollte man hier auf jeden Fall sein 😉

Wir haben etwa 20 Minuten auf der Aussichtsplattform verbracht, hätten aber durchaus auch länger bleiben können, denn zeitlich ist man hier nicht gebunden.

Lohnt sich ein Besuch des Frame in Dubai? Wir finden ja! Wir wollten eigentlich zuerst nur ein paar Bilder von außen machen, haben uns dann aber doch für einen Besuch der Aussichtsplattform entschieden. Auch wenn der Besuch relativ kurzweilig wirkt, ist der Eintritt in jedem Fall sein Geld wert und man hat einen tollen Blick auf 2 unterschiedliche Seiten von Dubai. Zudem ist der gläserne Laufsteg ein besonderes Highlight.

Der Blick auf den Bilderrahmen vom Zabeel Park

Um schöne Bilder vom Dubai Frame zu machen, muss man nicht unbedingt ein Ticket für die Aussichtsplattform kaufen. Auch vom angrenzenden Zabeel Park hat man schöne Ansichten auf den riesigen Bilderrahmen. Wenn man den Zabeel Park besuchen möchte, dann muss man lediglich eine Eintrittsgebühr von 5 Dirham (ca. 1 EUR) bezahlen. Wenn man allerdings Tickts für die Aussichtsplattform gekauft hat, dann ist der anschließende Besuch des Zabeel Park kostenlos.

Ähnlich wie bei der Aussichtsplattform At the Top im Burj Khalifa fanden wir es ideal, kurz vor Sonnenuntergang den Frame zu besuchen. Die untergehende Sonne taucht den Bilderrahmen zu dieser Zeit in ein gold-glänzendes Licht. Wir haben uns gegen 17 Uhr von unserem Hotel in Downtown Dubai ein Taxi genommen und für die Strecke 25 Dirham (ca. 6 EUR) gezahlt.

Der Freizeitpark Dubai Garden Glow

Kurz nach Sonnenuntergang hat man zudem die Möglichkeit, den angrenzenden kleinen Freizeitpark Dubai Garden Glow zu besuchen. Über eine Brücke ist dieser direkt mit dem Zabeel Park verbunden.

Dubai Garden Glow ist ein einziges Lichtermeer: 10 Millionen Energiesparlampen verwandeln kurz nach Sonnenuntergang den Park in ein schillerndes Farbenspiel. Seit 2005 werden zahlreiche Kunstwerke, die aus recycelbaren Materialien bestehen, in eine bunte Lichterwelt verwandelt. Der größte Glow-Park der Welt ist allerdings nur über die Wintermonate (1. November bis 31. Mai) von Samstag bis Donnerstag zwischen 16 Uhr bis 23.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet pro Person 60 Dirham (ca. 13 EUR).

Eine Karte mit allen Sehenswürdigkeiten in Dubai

Auf folgender Google MyMaps Karte haben wir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Dubai eingezeichnet.
Dubai, Sehenswürdigkeiten, Karte, Attraktionen

Eine Karte der Sehenswürdigkeiten in Dubai

Unsere Reiseberichte aus Dubai

Dubai ist eine wahnsinnig vielseitige Stadt und hat einiges an Attraktionen zu bieten. In unseren vorherigen Urlauben hatten wir die Stadt nur als klassisches “Stopover Ziel” kennengelernt. Dabei hatten wir nicht wirklich viel Zeit, die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Und die Wüstenmetropole ist ein wahres Foto- und Instagram-Paradies. Ein Motiv ist schöner und spektakulärer als das andere. Das höchste Gebäude der Welt (Burj Khalifa), das größte Gebäude der Welt in Form eines Bilderrahmens (Dubai Frame), das größte Einkaufszentrum (Dubai Mall), das größte Riesenrad (Ain Dubai), der größte Blumengarten (Dubai Miracle Garden), das höchste Hotelatrium (Burj Al Arab) bis hin zum größten Springbrunnensystem der Welt (The Plam Fountain) und vielen weiteren.
Dubai Reiseberichte, Fotocollage Zudem hat sich Dubai in den letzten Jahren so rasant weiterentwickelt, so dass wir durch einen längeren Urlaub jetzt genügend Zeit hatten, die Wüstenmetropole am Persischen Golf etwas besser zu erkunden. Hier findet Ihr unsere Reiseberichte über die Stadt der Superlative.
Die 20 schönsten Fotospots & Instagrammable Places in Dubai
Das Swissôtel Al Murooj & unser erster Langstreckenflug mit Baby
Das Hotel Burj Al Arab – Die schönsten Fotospots & eine Tea Time in der Skyview Bar
Das Hotel Atlantis the Palm, das Lost Chambers Aquarium & der Aquaventure Wasserpark
Der Dubai Miracle Garden & der Dubai Butterfly Garden
The Pointe – Die Dubai Wasserspiele “The Palm Fountain”
Al Seef Dubai, das Dubai Museum, der Spice Souk & Gold Souk
Dubai Marina – JBR, The Walk, The Beach & Ain Dubai
Der Bilderrahmen Dubai Frame & Dubai Garden Glow
Das Stadtviertel La Mer – Strand, Shopping & Flaniermeile in Jumeirah
Der Dubai Creek Harbour – Das neue Hafenviertel in Dubai
Die Dubai Mall, das Dubai Aquarium & der Underwater Zoo
Der Burj Khalifa – Die schönsten Instagram-Fotospots
Der Burj Khalifa – Wissenswertes, At the Top & der Dubai Fountain
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments