Top 5 – Die schönsten Strände auf der Insel Praslin (Seychellen)

Kategorien: Reiseberichte, Afrika, Seychellen

Die Strände der Seychellen zählen mit dem türkisblauen Wasser, puderweichem Sand und den faszinierenden Granitfelsen sicherlich zu den schönsten Stränden weltweit. Was uns besonders gut auf den Seychellen gefallen hat, ist die Tatsache, dass hier alle Strände öffentlich sind, d.h. auch wenn sich die Strände auf dem Gelände von Hotels befinden, kann man diese (teilweise mit vorheriger Genehmigung) betreten. Auf der Insel Praslin gibt es zahlreiche Strände, von denen wir Einige besucht haben.

Praslin Schönste Strände Headerbild

Eine Karte der bekanntesten Strände & Sehenswürdigkeiten auf Praslin

Auf folgender Google MyMaps Karte haben wir Euch die bekanntesten Strände & Sehenswürdigkeiten eingezeichnet, die wir uns auf unserer Rundreise über die Insel Praslin angeschaut haben. Ein weitere sehr gute und ausführliche Übersicht über die Strände findet Ihr auf der Seite von SeyVillas.

Der Anse Volbert & der Côte d’Or Beach

Der Anse Volbert geht nahtlos in den Côte d’Or Beach über, die zusammen zu den längsten Stränden der Seychellen gehören. An der langen Küste gibt es viele Pensionen und Unterkünfte, wie unser Hotel Acajou Beach Resort, sowie einige Restaurants und Cafés.

Der Strand ist seicht abfallend, der Sand ist puderzuckerweiß und das Meer türkisblau – ein wahrhaftiger Traumstrand. Es gibt aber leider einen kleinen Haken: Durch die zunehmenden Gezeiten kommt das Wasser in Hochzeiten der Flut sehr weit an die Baumgrenze, sodass vom Strand dann eigentlich gar nicht mehr viel übrig bleibt. Zudem ist in diesen Zeiten die Erosion sehr stark, sodass das Wasser zum Teil schon an den Abgrenzungswalls nagt. Dieses Problem haben wir leider bei fast allen Stränden auf den Seychellen beobachtet. Im Gegensatz dazu ist der Strand bei Ebbe einfach nur riesig, weil sich das Wasser sehr stark zurückzieht.

Tipp: Im nördlichen Teil der Anse Volbert gibt es vor dem Café des Arts (siehe Google Maps) eine schöne Schaukel am Strand, die ein tolles Fotomotiv ist 🙂

Der Anse Takamaka

Der Anse Takamaka ist der Hausstrand des Raffles Hotels im Norden von Praslin – es ist aber nicht nötig, hier eine Genehmigung vor dem Betreten einzuholen. Der Strand ist mit etwa 500 Metern Länge recht klein, aber dafür war er menschenleer als wir am Nachmittag dort waren. Vor dem Strand befinden sich pittoreske Felsformationen, die ein tolles Fotomotiv abgeben.

Der Anse La Farine

Den Anse La Farine haben wir im Rahmen unseres Ausflugs nach Curieuse Island besucht. Mit unserem Boot hatten wir hier am Nachmittag für eine halbe Stunde angehalten, um noch etwas zu entspannen und mit einem Takamaka Rum auf den tollen Ausflug anzustossen. Der etwa 800 Meter lange Strand liegt sehr abgeschieden im Osten von Praslin direkt am ehemaligen Hotel New Emerald Cove, das mittlerweile geschlossen ist. Vom Strand aus hat man einen tollen Blick auf die gegenüberliegende Insel Round Island.

Der Anse Lazio

Der Anse Lazio liegt im Nordwesten von Praslin und ist mit dem Auto sehr gut erreichbar. Kurz bevor man den Strand erreicht, befindet sich rechterhand ein kleiner Parkplatz. Von dort läuft man nur etwa 2 bis 3 Minuten zum Strand. Der Strand ist etwa 600 Meter lang und war am späten Nachmittag nicht mehr so stark besucht. Wir haben den Nachmittag am nördlichen Ende des Strandes verbracht, da hier einige wunderschöne Granitfelsen vor malerischer Palmenkulisse den Strand umsäumen. Natürlich durfte eine Erfrischung im kühlen Nass auch nicht fehlen, denn das Wasser ist hier glasklar und schimmert in der Sonne türkisblau. Der perfekte Ort um den Tag ausklingen zu lassen!

Der Anse Georgette

Um zum Anse Georgette im Nordwesten der Insel zu gelangen, muss man tatsächlich einen kleinen Aufwand betreiben. Grund hierfür ist, dass sich der Strand auf dem Gelände des Constance Lémuria Resort befindet und man eine Genehmigung des Hotels benötigt, wenn man das Hotelgelände betreten möchte, um den Strand zu besuchen. Das ist in der Regel kein Problem, allerdings sollte man einige Tage im Voraus das Hotel anschreiben/anrufen, um eine Genehmigung zu erhalten. Es gibt keine festgeschriebene Anzahl von externen Besuchern, denen sie pro Tag Zutritt zum Strand gewähren, sondern diese variiert – je nach eigener Auslastung – von Tag zu Tag. Bedeutet: Ist das Hotel so gut wie ausgebucht, sinkt die mögliche Anzahl von externen Besuchern, um den Strand für die eigenen Gäste “freizuhalten”. Hier findet man die Kontaktmöglichkeiten. Alternativ kann man auch das eigene Hotel auf Praslin bitten, das Constance Lémuria für eine Reservierung zu kontaktieren.

Sein Auto lässt man vor den Toren des Hotelgeländes stehen, meldet sich bei der Security an und läuft dann über das Hotelgelände zum Strand, der sich am Ende des riesigen Golfplatzes befindet. Man sollte sich darauf einstellen, dass man pro Weg etwa 30 Minuten zu Fuß unterwegs ist. Der Weg lohnt sich aber, denn man wird mit einem kleinen Traumstrand belohnt: türkisblaues Wasser, strahlend weißer Sand und schöne Palmen, umsäumt von den typischen Seychellen-Granitfelsen.

Hinweis: Es gibt wohl auch einen fast 4 Kilometer langen Wanderweg vom Anse Lazio zum Anse Georgette, für den man keine Genehmigung des Hotels benötigt. Eine Beschreibung des Wanderweges findet man hier.

Unsere Reiseberichte von den Seychellen

Weiße Traumstrände, kristallklares Wasser, Sonne und Palmen: die Seychellen sind der Inbegriff eines Inselparadieses. Für 2 Wochen haben wir die Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue erkundet und dabei die schönsten Sehenswürdigkeiten erkundet: Von traumhaften Stränden, faszinierenden Naturparks bis hin zu versteckten Fotospots, tierischen Inselbewohnern und wunderschönen Aussichtspunkten.Route Seychellen, Mahe, Praslin, La Digue, Kombination, Reisebericht Seychellen: Wissenswertes & Reisetipps (Mahé, Praslin & La Digue)
Seychellen: Reiseplanung, Flug & Mietwagen
Insel Mahé: Sehenswürdigkeiten & die schönsten Fotospots auf der Insel Mahé
Insel Mahé: Das Tropical Hideaway & der Beau Vallon Beach
Insel Mahé: Victoria – Die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt
Insel Mahé: Der Rock Pool (Ros Sodyer) am Anse Takamaka
Insel Mahé: Top 10 – Die schönsten Strände auf der Insel Mahé
Insel Cerf Island: Schnorcheln im Sainte Anne Marine Park
Insel Praslin: Wissenswertes & die schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Praslin
Insel Praslin: Das Acajou Beach Resort am Côte d'Or Beach
Insel Praslin: Fond Ferdinand – Die Coco de Mer im Naturpark
Insel Praslin: Vallée de Mai – Der Nationalpark auf der Insel Praslin
Insel Praslin: Top 5 – Die schönsten Strände auf der Insel Praslin
Insel Curieuse: Schnorcheln & ein Ausflug zu den Riesenschildkröten
Insel Félicité: Das Luxusresort Six Senses Zil Pasyon
Insel La Digue: Wissenswertes, Fotos & Sehenswürdigkeiten der Insel La Digue
Insel La Digue: Cat Cocos Fähre & das La Diguoise Guesthouse
Insel La Digue: Crystal Water Kayaks – La Digue vom Wasser aus erkunden
Insel La Digue: Anse Marron – Wanderung um die Südküste von La Digue
Insel La Digue: Top 10 – Die schönsten Strände auf der Insel La Digue
Insel La Digue: Das Resort Le Domaine de L’Orangeraie
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments