Exmouth – Tauchen an den Muiron Islands am Ningaloo Reef (Australien)

Kategorien: Reiseberichte, Ozeanien, Australien

Wir hatten bereits 2 Tauchgänge am südlichen Teil des Ningaloo Reef in Coral Bay gemacht. Da wir das Ningaloo Reef auch noch einmal an einer anderen Stelle betauchen wollten, haben wir für heute nochmal 2 Tauchgänge beim Exmouth Diving Center gebucht.

Exmouth

Tauchen an den Muiron Islands in Exmouth

Die Muiron Islands sind ein Naturreservat und werden auch Ningaloo Archipel genannt. Sie bestehen aus zwei Inseln und liegen ca. 20 km nördlich von Exmouth im tropisch warmen Wasser.

Muiron Islands, Karte, Ningaloo Reef, Exmouth Diving Center, Australien, Bundesstaat Western Australia, Reisebericht

Die Lage der Muiron Islands in Google Maps

Um halb acht morgens sollten wir bereits im Dive Shop sein, um unser Tauch-Equipment zusammen zu suchen und anzuprobieren. Mit 7 anderen Tauchern, 2 Tauchlehrern und dem Skipper sind wir dann von der Exmouth Marina in einem kleinen Boot losgefahren. Zu den zwei kleinen Inselchen benötigt man ca. 1,5 Stunden.

Unsere Tauchgänge an den Muiron Islands

Unser erster Tauchspot hieß Cod Spot und lag ca. 100 m vor der südlichen Insel. Mit einer Rolle rückwärts ging es dann auch schon gleich ins Wasser. Während des 50-minütigen Tauchgangs haben wir u.a. Riffhaie, Putzer-Shrimps, Fledermausfische, Nacktschnecken sowie Katzenfische gesehen. Leider war die Sicht nicht wirklich gut – das Wasser war sehr trüb. Unsere Tauchlehrer haben uns auch erklärt, woran das liegt: In Vollmondnächten setzen nämlich Hunderte von Korallenarten wie auf Kommando ihre Geschlechtszellen ins Wasser ab und trüben dieses damit. Das Wasser war also komplett voll mit Korallensperma. Nach einem kurzen Picknick auf dem Boot, sind wir dann auch schon zu unserem zweiten Tauchplatz gefahren: Fraggle Rock. Hier haben wir u.a. Trompetenfische, Glasfische, Wimpelfische und Riesenzackenbarsche gesehen. Auch hier war die Sicht leider nicht besser.

Auf der Bootsfahrt wieder zurück zur Marina haben wir sogar einige Buckeldelfine (Sousa) beobachten können. Im Tauchcenter haben wir dann noch schnell unser Logbuch ausgefüllt und dann ging es leider wieder ins Hotel zum Sachen packen, denn morgen geht’s wieder zurück in Richtung Perth.

Das Video unserer Tauchgänge an den Muiron Islands

Hier gibt es noch ein kurzes Video unserer beiden Tauchgänge an den Muiron Islands.

Alle Reiseberichte aus Westaustralien

Australien hatten wir während unserer Weltreise im Jahr 2015 zum ersten Mal bereist. Hier waren wir vor allem an der Ostküste (Sydney, Brisbane, Airlie Beach und Cairns), im Süden (Adelaide, Great Ocean Road und Melbourne) und im Inneren des Landes (Ayers Rock). Australien hat uns damals so gut gefallen, dass wir hier auf jeden Fall noch viel mehr sehen wollten. Und was uns noch komplett gefehlt hatte, war die Westküste. Hier haben wir uns eine tolle Selbstfahrer-Route für knapp 2 Wochen zusammengestellt, um einige der Highlights des Bundesstaates Western Australia kennenzulernen.
Reiseberichte Westaustralien Perth - Sehenswürdigkeiten & die Kängurus auf Heirisson Island
Perth - Die Quokkas auf der Insel Rottnest Island (Australien)
Die Sanddünen in Lancelin & die Pinnacles Desert
Die Hutt Lagoon & der Kalbarri Nationalpark
Danham – Der World Heritage Drive & die Shark Bay
Monkey Mia – Die Delfine in der Shark Bay
Coral Bay – Tauchen & Schnorcheln am Ningaloo Reef
Exmouth – Der Cape Range Nationalpark
Exmouth – Schwimmen mit Walhaien & Mantas
Exmouth – Tauchen an den Muiron Islands am Ningaloo Reef
Perth – Die Koalas im Yanchep Nationalpark
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments