Perth – Die Quokkas auf der Insel Rottnest Island (Australien)

Kategorien: Reiseberichte, Ozeanien, Australien

Auf den heutigen Tag haben wir uns im Vorfeld schon wahnsinnig gefreut! Es geht nach Rottnest Island, eine ca. 20 km vom Festland entfernte Insel vor Perth, und den dort lebenden Quokkas.

Rottnest

Wissenswertes über Rottnest Island

Rottnest Island ist eine kleine Insel in der Nähe von Perth vor der Küste des australischen Bundesstaates Western Australia und liegt 18 Kilometer westlich der Stadt Fremantle. Rottnest Island ist elf Kilometer lang und 4,5 Kilometer breit und hat etwas mehr als 300 Einwohner. Der Name der Insel stammt von dem holländischen Entdecker Kapitän Willem de Vlamingh, der ihr den Namen „Rotte nest“ gab, was so viel wie Rattennest bedeutet. Der Grund hierfür war, dass Willem de Vlamingh die zahlreichen Quokkas für große Ratten hielt. Die Insel ist sehr beliebt für Tagesausflüge und man kann sie bequem mit der Fähre von Freemantle erreichen. Obwohl sie touristisch erschlossen ist, sind Kraftfahrzeuge verboten. Es gibt aber die Möglichkeit, die Insel mit einem Bus, per Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden. Rottnest Island ist ein bedeutendes Habitat für seltene Tierarten wie die Quokkas, da sie frei von Räubern wie Füchsen und Ratten gehalten werden konnte.

Die Fährverbindung nach Rottnest Island

Vorab hatten wir uns bereits online Tickets für die Fähre Rottnest Express gekauft. Die Fähre nach Rottnest Island hat 3 verschiedene Abfahrt-Stationen. Ab Perth selber gibt es eine Verbindung täglich um 8.30 Uhr. Da die Fahrt aber gut 2 Stunden dauert, wären wir so erst gegen 10.30 Uhr auf der Insel gewesen, was uns zu spät war. Eine frühere Möglichkeit gibt es z.B. ab der Station B-Shed Fremantle. Hier ist Start bereits um 7.15 Uhr morgens und die Fähre benötigt ab hier auch nur gut 30 Minuten. Als Rückfahrt haben wir uns für die Fähre um 15.55 Uhr bis zur Barrack Street (Fährterminal in Perth) entschieden. So hat man genug Zeit, den Tag auf der Insel voll auszunutzen 🙂

Morgens um 6.30 Uhr haben wir uns ein Taxi von unserem Hotel in Perth zum Fährterminal Fremantle B Shed genommen und sind rechtzeitig da gewesen.

Fortbewegung auf Rottnest Island

Rottnest Island ist gut 11 Kilometer lang und 4 Kilometer breit und es gibt eigentlich nur 3 Möglichkeiten, sich auf der Insel fortzubewegen: Man kann sie entweder zu Fuß, mit einem Bus (der immer im Kreis fährt und an verschiedenen Punkten hält) oder mit dem Fahrrad erkunden – Autos gibt es auf Rottnest Island keine. Wir haben uns für die Fahrrad-Variante entschieden, da man so am flexibelsten ist. Die Fahrräder kann man direkt zusammen zu den Fährtickets reservieren und wir haben insgesamt pro Person für die Fähre + das Fahrrad AUD $110 (ca. 75 €) gezahlt.

Unsere gemieteten Fahrräder haben wir direkt nach dem Aussteigen an der Fähre bekommen und dann hieß es für uns: aufsatteln, los geht’s! Die Helme durften nicht vergessen werden, denn hier in Westaustralien gilt Helmpflicht für alle Motorrad- und Radfahrer. Wir wollten die Insel einmal komplett umrunden. Das sind gut 22 Kilometer. Der Fahrradweg ist sehr gut ausgebaut. Da es aber sehr hügelig ist, muss man manchmal schon ganz schön in die Pedale treten, um die kleinen Erhebungen hinaufzukommen. Bei über 30 Grad ist das oftmals schon recht anstrengend.

Karte, Rottnest Island, Perth, Australien, Reisebericht

Eine Karte von Rottnest Island

Die Quokkas auf Rottnest Island

Unser erstes Ziel war es heute, Quokkas zu suchen und zu finden. Quokkas sind kleine putzige Kurzschwanzkängurus und für uns der ausschlaggebende Grund, warum wir auf die Insel wollten. Hier gibt es die größte Population weltweit – ca. 4000 – 8000 Quokkas leben hier auf Rottnest Island. Bekannt sind die Quokkas vor allem, da sie überhaupt nicht scheu sind und man mit ihnen super lustige Selfies machen kann. Die Selfies mit den Quokkas hatten wir mal in einem Bericht gesehen und wollten dies auch unbedingt ausprobieren. Da es auf vielen Bilder so aussieht, als würden die Tiere lächeln, haben sie auch oftmals den Beinamen: “Happiest Animal on Earth” 🙂

Da es noch nicht so warm war, hatten wir richtig Glück und die ersten Quokkas waren unweit des Radweges zu finden. Und auch während wir mit dem Rad über die ganze Insel fuhren, haben wir immer mal wieder welche gesehen – mal vor der Sonne geschützt unter den Büschen, mal neben einer Picknickbank und mal am Wegesrand. Wir haben wirklich unglaublich viele Bilder von den Quokkas gemacht, da wir sie so unglaublich putzig finden ❤

Selfies mit den Quokkas

Und natürlich dürfen auch bei uns die Selfies mit den Quokkas nicht fehlen 🙂

Einmal mit dem Fahrrad über Rottnest Island

Wir hatten den ganzen Tag Zeit, um über die Insel zu fahren. Anfangs war es noch recht frisch, aber mit der Zeit wurde es richtig warm. Auf der Strecke gab es immer wieder Aussichtspunkte, die zum Verweilen eingeladen haben.

Insgesamt ein toller Tag auf Rottnest Island und mit den Quokkas ❤

Alle Reiseberichte aus Westaustralien

Australien hatten wir während unserer Weltreise im Jahr 2015 zum ersten Mal bereist. Hier waren wir vor allem an der Ostküste (Sydney, Brisbane, Airlie Beach und Cairns), im Süden (Adelaide, Great Ocean Road und Melbourne) und im Inneren des Landes (Ayers Rock). Australien hat uns damals so gut gefallen, dass wir hier auf jeden Fall noch viel mehr sehen wollten. Und was uns noch komplett gefehlt hatte, war die Westküste. Hier haben wir uns eine tolle Selbstfahrer-Route für knapp 2 Wochen zusammengestellt, um einige der Highlights des Bundesstaates Western Australia kennenzulernen.
Reiseberichte Westaustralien Perth - Sehenswürdigkeiten & die Kängurus auf Heirisson Island
Perth - Die Quokkas auf der Insel Rottnest Island (Australien)
Die Sanddünen in Lancelin & die Pinnacles Desert
Die Hutt Lagoon & der Kalbarri Nationalpark
Danham – Der World Heritage Drive & die Shark Bay
Monkey Mia – Die Delfine in der Shark Bay
Coral Bay – Tauchen & Schnorcheln am Ningaloo Reef
Exmouth – Der Cape Range Nationalpark
Exmouth – Schwimmen mit Walhaien & Mantas
Exmouth – Tauchen an den Muiron Islands am Ningaloo Reef
Perth – Die Koalas im Yanchep Nationalpark
guest
8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Mandy
Mandy
20. April 2016 16:22

herzallerliebst.
putzige Tierchen.
grandiose Natur.

Paps und Beate
Paps und Beate
25. April 2016 20:16

Wunderschöne Bilder, herrliche Landschaften und dann diese Quokkas…..da muss man einfach mitlachen

Jeanette
Jeanette
5. Februar 2017 14:23

Hallo,

wir sind wieder zurück aus Australien und es war alles super toll!!! Das Schnorcheln mit den Mantarochen, endlich auch mal mit Riffhaien, Schildkröten und dann auch noch mit Seelöwen (Extratour in Green Head oberhalb von Jurien Bay) war unglaublich. Dann natürlich gaaanz viele Kangaroos (unser Geheimtipp war der Murramarang N.P. an der Süd/ Ostküste mit abends 30 Kangaroos um uns herum), Wombats und die süßen Quokkas;-))

Hat auch dank Eurer Beschreibung perfekt geklappt mit Rottnest Island!!!

VLG

Franka
18. März 2017 19:13

Hey ihr Lieben,

sehr sehr schöne Bilder! Hach, ich würde auch gern wieder hin jetzt, dabei bin ich noch gar nicht so lang zurück.. Und ich kann euch nur zustimmen. Bei Temperaturen um die 30 Grad sind einige Hügel der Insel schon nicht ohne.

Bin gespannt auf weitere spannende Artikel!

Liebe Grüße aus Düsseldorf,
Franka