Milford Sound – Eine Bootsfahrt durch den Fjord (Neuseeland)

Kategorien: Reiseberichte, Ozeanien, Neuseeland

Heute haben wir uns auf unsere Bootfahrt durch den Milford Sound gefreut, einer der bekanntesten Touristenattraktion von Neuseeland.

Milford


Der Tag
0
unserer Weltreise


Wissenswertes über den Milford Sound

Der Milford Sound ein 15 km langer Fjord, der sich von der Tasmansee ins Land erstreckt und zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Der Fjord entstand durch die Gletscherbewegungen der Eiszeiten und wird von bis zu 1.200 Meter hohen Felswänden umgeben. Die höchste Erhebung ist der Mitre Peak (Bischofshut) mit 1.692 Metern. Das Gebiet des Milford Sound gehört zu den regenreichsten Gebieten der Erde. Jährlich fallen hier bis zu 8000 mm Niederschlag. Zum Vergleich: in Berlin sind es im gleichen Zeitraum gut 500 mm Niederschlag.

Die Preise der Bootstouren

Da die meisten Touristenbusse erst gegen 11 Uhr in Milford Sound ankommen, haben wir uns für eine frühe Tour um 9 Uhr entschieden. So entkommt man zum einen den Touristenmassen, und zum anderen sind die Preise morgens auch wesentlich günstiger. Je später die Tour, desto teurer wird es. Zum Vergleich: morgens kostet eine Tour im Sommer um 9 Uhr morgens inkl. Frühstück rund $60. Die Tour um 11 Uhr kostet dann bereits $80 und um 15.15 Uhr kostet das Ganze stolze $96 NZD.

Im Hafenterminal gibt es mehrere Anbieter für die Touren. Im Endeffekt haben alle die gleiche Route und unterscheiden sich nur durch Kleinigkeiten. Wir hatten uns für den Anbieter Southern Discoveries entschieden, da diese auf der 9 Uhr Fahrt ein kostenloses Frühstück auf dem Schiff anbieten.

Als Tipp: Ein wenig sparen kann man bei den Touren noch mit Coupons. in den Touristeninformationen in Neuseeland findet man viele Broschüren, in denen man Infos zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten des Landes findet, aber auch den ein oder anderen Coupon. Wir haben beispielsweise hier einen 15% Discount Coupon für Southern Discoveries entdeckt, den wir direkt vor Ort einlösen konnten.

Eine Scenic Cruise durch den Milford Sound

Gegen 8.30 Uhr konnten wir bereits aufs Schiff und erstmal das kostenlose Frühstück genießen. Pünklich um 9 Uhr startet die Bootsfahrt. Es ging vorbei an bis zu 1.200 Meter hohen, teils noch im Schatten liegenden Felswänden. Das ist vielleicht ein wenig der Nachteil einer so frühen Tour. Obwohl das Licht zum fotografieren ansich morgens am besten ist, so liegt vieles um diese Uhrzeit noch im kompletten Schatten der Berge.

Es gibt auf der Strecke insgesamt 3 größere Wasserfälle zu sehen (Stiring Falls, Fairy Falls und die Bown Falls), an die das Boot zum Teil auch ganz nah herangefahren ist. An einem vorgelagerten Felsen konnten wir ein paar Seelöwen sehen, die es sich in der Morgensonne gemütlich gemacht hatten. Insgesamt ist es eine schöne Fahrt, wenn auch teilweise (besonders im Schatten) wirklich kalt.

Nach ca. zwei Stunden sind wir wieder am Hafen angekommen. Nach der Tour sind wir zurück zum Parkplatz gelaufen und haben von hier noch ein paar tollen Bilder gemacht.

Alle Reiseberichte aus Neuseeland

11 Tage lang haben wir Neuseeland von Norden nach Süden mit dem Mietwagen auf eigene Faust erkundet. Angefangen hat unsere Reise auf der Nordinsel in der Stadt Auckland, wir haben die gewaltigen Kräfte unter der Erde in Wai-O-Tapu und Orakei Korako erlebt, wir haben die Hauptstadt Wellington erkundet, sind über die Neuseeländischen Alpen gefahren, haben eine Gletscherwanderung auf dem Fox Gletscher gemacht, bevor wir zum Abschluss eine Fahrt durch das UNESCO-Weltnaturerbe Milford Sound erlebt haben. Neuseeland ist ein wirklich schönes Land, dass uns unglaublich gut gefallen hat.
Reiseberichte Neuseeland-Inseln Nordinsel: Auckland – Ein Spaziergang durch die Innenstadt
Nordinsel: Waitomo - Eine Tour durch die Glühwürmchenhöhle
Nordinsel: Die Stadt Rotorua & die Geothermalregion Wai-O-Tapu
Nordinsel: Die Geothermalregion Orakei Korako
Nordinsel: Das Tongariro Alpine Crossing & die Stadt Wellington
Nordinsel / Südinsel: Picton - Mit der Fähre von der Nordinsel auf die Südinsel
Südinsel: Der Abel Tasman Nationalpark - Bootstour & Wanderung
Südinsel: Die Pancake Rocks & die Seelöwen am Cape Foulwind
Südinsel: Der Franz-Josef-Gletscher im Westland-Nationalpark
Südinsel: Der Fox-Gletscher - Mit dem Helikopter zur Eiswanderung
Südinsel: Neuseeländische Alpen - Franz-Josef bis Milford Sound
Südinsel: Milford Sound - Eine Bootsfahrt durch den Fjord
Südinsel: Die Road to Milford Sound & die Stadt Queenstown
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Zypresse
21. März 2017 10:17

Hui, auf Euren Fotos seht Ihr aber doch recht verfroren aus – der Nachteil bei der sehr frühen Tour. Aber dennoch: schöner Bericht und eindrucksvolle Fotos (Ihr hattet wenigstens ein Tele für die Seebären dabei ;-), man kann die ja richtig gut erkennen!) Dafür ist es bei mir schon ein wenig heller 🙂